Landesliga 1 
Landesliga: TuS Durbach spielt Remis in Altdorf
Zwei Torschützen geraten aneinander %u2013 der Oppenauer Jan Streck stoppt den agilen Nicolas Rios vom VfR Willstätt. Bildquelle Christoph Breithaupt
SV Freistett gewinnt Kellerduell gegen den SV Hausach

FSV Altdorf – TuS Durbach 1:1

Der FSV Altdorf und Tabellennachbar TuS Durbach teilten sich gestern gerecht mit 1:1 (0:1) die Punkte. Der TuS verdiente sich die Pausenführung. Nach entsprechender Kabinenansprache steigerten sich die Altdorfer und glichen aus. Trotz Windunterstützung brachte der FSV in der ersten Halbzeit nicht viel zustande. Die Durbacher waren bissiger in den Zweikämpfen und hatten mit gradlinigem Spiel mehr Spielanteile. Die erste Chance hatte aber der FSV, Florian Ziegler donnerte in der 6. Minute aus kurzer Distanz über die Querlatte. Auf der Gegenseite war Jan Philipowski ein steter Unruheherd. Nach einem Konter schob er das Leder in der 17. Minute am Pfosten vorbei. Zö- gerliches Zweikampfverhalten führte zur verdienten Gästeführung in der 45. Minute. Philipowski wurde per Steilpass bedient, umkurvte Maik Werner und schoss ins leere Tor. Das Ganze hätte aus FSV-Sicht noch viel schlimmer kommen können. Kurz danach vergab Dany Paris nach einem Freistoß eine Hundertprozentige. Nach dem Wechsel legte der FSV mehr Engagement in die Zweikämpfe, das Spiel kippte. Setzte Omar Daffeh (50.) einen Kopfball noch auf die Querlatte, traf er drei Minuten später nach Kopfballvorlage von Jonas Mösch. Die Altdorfer wollten mehr gegen nun nachlassende Gäste, aber Florian Karl und Kevin Kremer brachten in der 74. Minute den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie.

 

SV Oberachern II – VFB Bühl 1:2

Die Zwetschgenstädter besaßen in Durchgang eins zwar leichte Feldvorteile, dennoch ging es mit einem leistungsgerechten torlosen Remis in die Pause. Bereits nach zwei Minuten lag dem Bühler Anhang der Torschrei auf den Lippen, doch SVO-Keeper Joachim Schnurr konnte gegen Yusuf Büyükasik noch klären. Ein abgefälschter Schuss von VfB-Torjäger Steven Knosp kullerte in Minute 33 knapp am rechten Pfosten vorbei zur Ecke. Auf der anderen Seite bewies Marcel Lang einmal mehr, dass er zu den besten Keepern der Region zählt. In der 18. Minute lenkte er einen Kopfball von Kemal Sert aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade um den Pfosten, auch Gregor Dörflinger scheiterte in aussichtsreicher Position am starken Bühler Schlussmann. Nach einer Stunde traf Noah Felthaus nach Hereingabe von Leo Hocak zum 1:0, doch die Führung der bis dato daheim ungeschlagenen Gastgeber hielt nicht lange. Nach einem leichten Schubser von Domagoj Petric im Anschluss an die achte Bühler Ecke entschied Schiedsrichter Francesco Natale zur allgemeinen Verwunderung auf Strafstoß. Christoph Lusch verwandelte sicher zum 1:1 in Minute 66. Obwohl Muhammed-Ali Büyükasik nach Foul an Leo Hocak mit Rot vom Feld musste, hielten die Gäste die Partie offen. Und nach einem schnell vorgetragenen Angriff traf Steven Knosp zum entscheidenden 1:2. Die Gastgeber warfen in der hektischen Schlussphase zwar alles nach vorne, blieben aber glücklos. Für Oberacherns zweite Mannschaft war es die erste Niederlage auf heimischem Rasen seit fast genau drei Jahren

 

 

SV Oberharmersbach – SpVgg Ottenau 1:0

Der SV Oberharmersbach hält im Kampf gegen den Abstieg den Anschluss ans rettende Ufer. Das Team von Trainer Manfred Hellmig gewann gestern gegen die Spielvereinigung Ottenau verdient mit 1:0 durch einen Treffer von Manuel Jilg in der 45. Minute. Der Aufsteiger begann couragiert und kam in der 16. Minute zur ersten echten Torchance, doch Jilg verfehlte das Tor knapp. Ähnlich erging es auf der anderen Seite Alexander Murr nach einer halben Stunde. Sechs Minuten später landete ein sehenswerter Seitfallzieher von Georg Boser über dem Kasten von Keeper Dirk Glaser, der nun aber immer mehr in den Blickpunkt rückte, da der Druck der Gastgeber größer wurde. Wobei SVO-Torhüter Steffen Till in der 43. Minute bei einem gefährlichen Freistoß eingreifen musste. Zwei Minuten später bediente Kapitän Dominik Bleier mit einem langen Diagonalball Manuel Jilg, der nach sauberer Ballabnahme noch drei Meter in den Strafraum lief und mit einem platzierten Schuss für Jubel bei den Harmersbachtälern sorgte. Nach der Pause verstärkten die Gaggenauer Vorstädter ihre Offensivbemü- hungen, doch die besseren Chancen besaß die HellmigElf durch Matthias Lehmann (61.) und vor allem Jochen Haubold (68.), der alleine auf Glaser zulief, doch der Keeper zeigte seine Stärke im Einsgegen-Eins. Nach 70 Minuten war Till wieder gefordert – bei einem Schuss von Tobias Wunsch. Die letzten beiden Chancen vergab Marco Schößler (85.) alleine vor Glaser und drei Minuten später Murr, dessen Geschoss knapp das obere Tordreieck verfehlte.

 

SV Freistett – SV Hausach 4:1

Nach einem harten Stück Arbeit besiegt der SV Freistett das nun abgeschlagene Schlusslicht SV Hausach am Ende deutlich mit 4:1(1:1). Für einen Paukenschlag nach zehn Minuten sorgten zunächst die Gäste, als Bruckner aus 30 Metern Maß nahm und den Ball zum 0:1 unter die Latte setzte. Die Gastgeber mussten sich nun erst einmal sammeln und hatten es Schlussmann Schuck zu verdanken, nicht hö- her in Rückstand zu geraten, als dieser per Fußabwehr erneut gegen Bruckner parierte. Im Anschluss kämpfte sich der SVF zwar in die Partie, wirkte nach vorne jedoch lange zu kompliziert. Mit einem Traumtor erzielte Dennis Kaiser (32.) aber den Ausgleich, als er den Ball ähnlich wie Bruckner ebenfalls per Distanzschuss in den Winkel zimmerte und den 1:1-Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel erwischte erneut Hausach den besseren Start und hatte durch Mik, Celtik und Bruckner gute Möglichkeiten. Doch nun zeigte sich die Schröter-Elf kaltschnäuziger und erzielte in der 63. Minute das 2:1, als Kaiser den eingewechselten Huber bediente, der sich aus der Drehung durchsetzte und ins lange Eck vollendete. Nun ließ die Gegenwehr der Gäste nach, der SVF konnte nur zehn Minuten später die Vorentscheidung erzielen. Sackmann flankte über die linke Seite, wo Weiler per Kopf in die Mitte zu Huber ablegte, der aus kurzer Distanz zum 3:1 einnickte. Und den Schlusspunkt setzte Björn Britz, dessen Bogenlampe aus 20 Metern sich über Keeper Kugel ins Netz senkte.

 

 

SV Sinzheim – FV Schutterwald 0:3

Einen 3:0-Erfolg feierte der FV Schutterwald beim SV Sinzheim. Gegen die noch abstiegsbedrohten Gastgeber hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können. Dem SVS merkte man in der Anfangsphase an, dass er im Abstiegskampf punkten wollte. Bereits nach acht Minuten wurde dies allerdings erheblich erschwert. Nach einem Fehlpass steckte Schätzle den Ball durchs Zentrum durch, wo Nüssle mit einem tollen Abschluss Torhüter Rodriguez keine Chance ließ. Nach knapp 20 Minuten hatte Sinzheim seine beiden besten Offensivaktionen. Zunächst scheiterte Wachter mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an Keeper Volk, eine Minute später kam Ernst aus elf Metern zum Abschluss. Wieder parierte Volk per Fußabwehr, bevor Seifried den Ball zwar im Tor unterbrachte, jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Danach hätte der FVS das Spiel bereits vorentscheiden können. Zunächst scheiterte Kopf zwei Mal frei vor dem starken Rodriguez, wenig später hatte Till eine große Möglichkeit. Fünf Minuten vor der Pause war es Nüssle, der in aussichtsreicher Position zum Abschluss kam. Den Abpraller beförderte Kopf über die Linie, doch auch sein Treffer wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Die Vorentscheidung folgte dann wenige Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff. Till bediente Kopf mustergültig, der den Ball unter heftigen Abseitsreklamationen der Sinzheimer nur noch über die Linie schieben musste. Nur zwei Minuten später verpasste Schillinger das 0:3, als er frei vor Rodriguez nur das Au- ßennetz traf. In der 70. Minute wurde Spende im Strafraum klar von den Beinen geholt, der eingewechselte Frädrich verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. Eine weitere Chance vergab Frädrich (75.) per Kopf. Von Sinzheim kam offensiv nur noch wenig


Top-Torjäger der Liga

1. Jan Philipowski (TuS Durbach) 21
Isuf Avdimetaj (SV Bühlertal) 21
3. Florian Müller (TuS Oppenau) 16
4. Kevin Kopf (FV Schutterwald) 15
Patrick Holl (SV Sinzheim) 15
6. Steven Knosp (VfB Bühl) 14
Andreas Zuska (FV Schutterwald) 14
8. Benjamin Bruckner (SV Hausach) 13
9. Oussama Ayari (Rastatter SC / DJK e.V.) 11
10. Dennis Hildenbrand (Rastatter SC / DJK e.V.) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!