Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: FC Ottenheim punktet im Kellerduell
Bünyamin Günyaki (blaues Trikot) trifft 3 mal für den SV Renchen. Bildquelle Archivfoto: Ulrich Marx
Spitzenreiter Oberschopfheim mit klarem Heimsieg / Linx II patzt in Renchen

Oberschopfheim – Wagshurst 5:1

Der Spitzenreiter ist nach seiner zwischenzeitlichen Ergebniskrise wieder in der Spur. Gegen Wagshurst benötigten die Gastgeber nur gut 20 Minuten, um die Weichen auf Sieg zu stellen. Oberschopfheim war über die gesamten 90 Minuten das überlegene Team. Die Gäste versuchten mitzuspielen, mehr als der Ehrentreffer war aber nicht drin. Der Heimsieg war am Ende auch in der Höhe verdient.

Tore: 1:0 Bürkle (14.), 2:0 Riehle (21.), 3:0 Bürkle (38.), 4:0 Wenzel (64.), 4:1 Huber (65.), 5:1 Burg (71.)

 


Appenweier – Zell-Weierbach 1:2

In der ersten Halbzeit zeigten die Gäste die bessere Spielanlage, allerdings hielt der SVA gut dagegen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber einige Riesenchancen zur Führung. Zuerst vergab Droste, im Anschluss scheiterte Conteh aus kurzer Distanz. Stattdessen machten die Gäste die Führung aus dem Nichts durch Zimmer. Der SVA kämpfte weiter und hatte Chancen, fünf Minuten vor Schluss gelang dann Conteh der Ausgleich. Mit der letzten Sekunde entführten die Gäste glücklich die drei Punkte, als Hemmerich nach Eckball traf.

Tore: 0:1 Zimmer (71.), 1:1 Conteh (85.), 1:2 Hemmerich (90.)

 


Auenheim – Ottenheim 1:4

Im Kellerduell holte Aufsteiger Ottenheim einen wichtigen Auswärtssieg, während Auenheim nun endgültig im Abstiegskampf angekommen ist. In der ersten Halbzeit waren beide Teams darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Chancen blieben Mangelware. Das 1:0 kurz nach dem Wechsel beflügelte dann jedoch nur die Gäste, die mit einem Doppelschlag antworteten. Auenheim war dadurch geschockt. Das 1:3 durch Walter war die Vorentscheidung. Am Ende durfte sich Ottenheim über den zweiten Saisonsieg freuen.

Tore: 1:0 Miller (47.), 1:1 Achtelik (50.), 1:2 Walter (53.), 1:3 Walter (68.), 1:4 Krieg (84.)

 


Windschläg – Legelshurst 2:1

Die Gastgeber waren von Anfang an am Drücker, mussten aber erstmal einem Rückstand hinterherlaufen, der noch vor der Pause ausgeglichen wurde. In Überzahl wurde die Überlegenheit von Windschläg noch deutlicher. Nach dem 2:1 ließ der TuS die Zügel aber schleifen und Legelshurst witterte Morgenluft. Die Hasuherren hatten am Ende Glück, dass die Gäste ihre Chancen in der Schlussphase nicht nutzen konnten.

Tore: 0:1 Kiricenko (12./Eigentor), 1:1 Hoffmann (36./Foulelfmeter), 2:1 Bätzler (72.) – Rote Karte: P. Rösler (Legelshurst/45.)

 


Renchen – Linx II 4:1

Der Siegeszug der Linxer Reserve wurde in Renchen gestoppt. Es war ein flottes Spiel, in dem beide Teams von Beginn an die Offensive suchten. Die Gastgeber agierten insgesamt disziplinierter und konsequenter und kamen so regelmä- ßig zu Torerfolgen. Überragender Mann beim verdienten Heimsieg des SVR war der dreifache Torschütze Günyakti.

Tore: 1:0 Günyakti (30.), 2:0 Günyakti (64.), 3:0 Katika (75.), 4:0 Günyakti (84.), 4:1 Schaffelke (90./ Foulelfmeter)

 


Elgersweier – Freistett II 4:1

Mit einer starken zweiten Halbzeit sicherte sich Elgersweier den Heimsieg. Der Bezirksliga-Absteiger kam schwer in Tritt und kassierte einen Gegentreffer. Nach dem Ausgleich erspielte sich der VfR mehr und mehr ein Übergewicht. Das Tor zum 2:1 kurz nach der Pause ebnete den Weg zum Sieg. Danach hatte Elgersweier alles im Griff und schraubte das Ergebnis noch auf 4:1.

Tore: 0:1 Kretschmar (13.), 1:1 Bischler (27.), 2:1 De Sa Ferreira (49.), 3:1 Stürzel (79.), 4:1 Grimm (89.)

 


Sand – Tiergarten/Haslach 0:4

Auch nach dem elften Saisonspiel wartet Aufsteiger Sand weiter auf den ersten Punktgewinn. Tiergarten reichte eine starke Viertelstunde in der ersten Halbzeit, um die Partie zu entscheiden. Die Gastgeber waren zwar bemüht und kämpften auch nach dem klaren Rückstand, aber sie konnten die Abwehr der Gäste nur selten in Gefahr bringen. So hatte die DJK keine Mühe, die Punkte unter Dach und Fach zu bringen.

Tore: 0:1 Gerber (24.), 0:2 Benz (30.), 0:3 Benz (39.), 0:4 Gerber (72.)

 

 

Ödsbach – Stadelhofen II 1:0

Das Spiel begann sehr zerfahren, ohne dass eine Mannschaft zum Abschluss kam. Durch einen von Braun verwandelten Foulelfmeter ging Ödsbach in Führung. Auch danach spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. In den zweiten 45 Minuten verpassten es die Gastgeber mehrfach, das zweite Tor nachzulegen. So blieb es bis zum Schluss spannend, ohne dass Stadelhofen den Heimsieg ernsthaft in Gefahr bringen konnte.

Tor: 1:0 Braun (18./Foulelfmeter)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 36
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 29
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
Marc Nigey (SV Renchen) 24
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 18
Buba Conteh (SV Appenweier) 18
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 15
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 14
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!