Landesliga 1 
Janis Leberer lässt SC Durbachtal in der Nachspielzeit jubeln
Der SC Durbachtal durfte sich über den nächsten Heimsieg freuen. Bildquelle Archivfoto: Peter Heck

Lange sah es nach einem Unentschieden aus, aber in der Nachspielzeit wurde Janis Leberer am Freitagabend zum Held für den SC Durbachtal. Sein Kopfballtreffer bescherte dem Tabellenführer der Fußball-Landesliga einen hart erkämpften 4:3 (2:1)-Heimsieg über den SC Offenburg.

Über die gesamte Spielzeit hinweg hatte Durbachtal mit der robusten Gangart des Aufsteigers zu kämpfen. Der SCO überzeugte nicht nur durch vollen Einsatz, sondern kam auch zweimal nach Rückstand wieder zurück. Zunächst waren die Offenburger sogar durch Aliu Cisse in Führung gegangen (24.). Der überragende Marius Hauser glich aber nicht nur postwendend aus (26.), sondern sorgte auch für die Halbzeitführung des Favoriten (38.).
Auch nach dem Wechsel wurde den Zuschauern einiges geboten. Ersin Osmanov schaffte den Ausgleich (53.), bevor Hauser nach einer Stunde zum dritten Mal für Durbachtal zur Stelle war. Aber erneut waren die Gäste nicht geschockt. Cisse traf in der 67. Minute zum 3:3. Danach war der Spitzenreiter zwar überlegen, aber Offenburg verteidigte geschickt. In der Nachspielzeit schlug Hauser einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum. Leberer stand goldrichtig und ließ Durbachtal jubeln.

SC Durbachtal - SC Offenburg 4:3
Durbachtal: Grothmann - Hauser, Reiss, Martin (71. Gür), Kirn (61. Tlemsamani), Philipowski, Sandhaas (65. Meyer), Leberer, Schaffelke, Dautner, Gütle
Offenburg: Bounatouf - Vujevic, Männler, May, Kraus (77. Thiele), Cisse, Osmanov (71. Licata), Bayer (90. Flügler), Kempf, Traikia, Burghard
Schiedsrichter: Kozul (Sasbach) - Zuschauer: 220
Tore: 0:1 Cisse (24.), 1:1 Hauser (26.), 2:1 Hauser (38.), 2:2 Osmanov (53.), 3:2 Hauser (60.), 3:3 Cisse (67.), 4:3 Leberer (90.+4)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!