Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Rust fängt Mühlenbach noch ab
Ivelin Momchilov (blaues Trikot) erzielt das Siegtor für den SV Rust und sichert somit die Meisterschaft Bildquelle Ulrich Marx

Rückkehr in Bezirksliga nach Sieg in Steinach / SVM patzt daheim

Steinach - Rust 1:2

Mit dem 30. Saisontreffer von Ivelin Momchilov und der Schützenhilfe des SV Grafenhausen eroberte sich die Heitz-Truppe am letzten Spieltag die führende Position wieder zurück und darf sich seit gestern Nachmittag wieder Bezirksligist nennen. Doch ein leichter Spaziergang nach Steinach wurde es nicht. Die Platzherren wollten nämlich ebenfalls mit einem Sieg die Saison beschließen. Doch das Glück war auf Seiten der Gäste, die am Ende über den Aufstieg jubeln durften.

Tore: 0:1 Greithmann (38.), 1:1 Kreyer (67.), 1:2 Momchilov (74.)

 

Mühlenbach - Grafenhausen 1:2

Lange Gesichter in Mühlenbach. Die letzte Aufgabe dort war klar: Heimsieg und die Reise hätte in die Bezirksliga geführt. Doch der SVM kam nicht in Tritt und geriet in Rückstand. Nach dem Ausgleich rechneten alle mit der Führung der Hausherren. Doch Gästetorhüter Sehrer erwies sich als großer Rückhalt, brachte die SVM-Stürmer schier zum Verzweifeln. Dann gelang Trutt auch noch der Siegtreffer für Grafenhausen. Jetzt muss Mühlenbach in der Relegation gegen Renchen ran.

Tore: 0:1 Rehm (42.), 1:1 Müller (52.), 1:2 Trutt (75./Foulelfmeter)

 

Schapbach - Gengenbach 3:2

In einer Begegnung, in der beide unbeschwert aufspielen konnten, setzten sich die Wolftäler aus Schapbach knapp durch. Es war sicher nicht der große Kick des Tages, doch beide bemühten sich um einen guten Abschluss und suchten regelmäßig den direkten Weg zum gegnerischen Tor. Nach Krauth Doppelpack gab David Wussler mit dem Anschlusstreffer die passende Antwort. Doch Krauths dritter Streich war nicht mehr zu kontern.

Tore: 1:0 Krauth (21.), 2:0 Krauth (27.), 2:1 D. Wussler (55.), 3:1 Krauth (81./Foulelfmeter), 3:2 Gmeiner (85.)

 

Oberwolf. II - Kuhb./Reich. 5:1

Die bereits abgestiegende Oberwolfacher Reserve stürzte mit einem in der Höhe sicher nicht erwarteten 5:1-Heimerfolg die Gäste aus dem Schuttertal in ein Desaster: Die Kaiser-Truppe muss gegen den Nordstaffelvertreter SV Kork in zwei Entscheidungsspielen - wenn überhaupt möglich - den Abstieg vermeiden. Die Schmid-Truppe gab von Beginn an Vollgas und hatte in Jürgen Erhardt (vier Tore) den Machwinner.

Tore: 1:0 Erhardt (10.), 2:0 Erhardt (15.), 2:1 Kaiser (25.), 3:1 Erhardt (37.), 4:1 Erhardt (62.), 5:1 Heizmann (79.)

 

Kirnbach - Dinglingen 2:2

Der FC Kirnbach profitierte von der Energieleistung der Oberwolfacher Reserve und beendete dieses Spieljahr trotz eines Remis gegen den Tabellenletzten auf dem letzten sicheren Tabellenplatz. Zur Pause sah es nach den zwei Treffern von Staiger und Architravo nach einen Heimsieg aus. Doch etwa weniger Gas der Hausherren nach dem Seitenwechsel machte die Gäste dann wieder stark. Der Ausgleich war die Folge.

Tore: 1:0 Staiger (30.), 2:0 A. Architravo (61.), 2:1 Dema (75.), 2:2 Ceesay (90.)

 

Nonn./Allmann. - Hornberg 4:0

Die Elf aus den Gemeinden Nonnenweier und Allmannsweier hatte im Heimspiel gegen Hornberg alles im Griff und siegte verdient mit 4:0. Ein Doppelschlag öffnete der gastgebenden SG schon früh die Tür zum Erfolg. Die Gäste versuchten zwar ordentlich mitzuspielen, doch die Mannen von Sebastian Blum hatten durchweg spielerische Vorteile, die Barthelmess und Kovac zu weiteren Toren nutzten.

Tore: 1:0 Kovac (10.), 2:0 Dietrich (16.), 3:0 Barthelmess (65.), 4:0 Kovac (77.).

 

Schiltach - Prinzbach 1:3

Chancenverhältniss 8:5 für die Spielvereinigung - Endergebnis 3:1 für den Gast. Die DJK konnte, da der Klassenerhalt sicher war, locker aufspielen und hatte in Torhüter Tobias Haag einen Könner seines Fachs zwischen den Pfosten stehen, der Datz, Gürkan oder Heitzmann zur Verzweiflung brachte. Die Gäste agierten effektiv, machten aus drei Möglichkeiten drei Treffer. Bei der SpVgg wurde Flavius Oprea schmerzlich vermisst.

Tore: 0:1 Becherer (34.), 0:2 Haag (50.), 0:3 Berger (67.), 1:3 Datz (84.).

 

Münchweier - Orschweier 0:5

Die Gäste aus Orschweier kamen beim Derby zu einem auch in der Klarheit verdienten Auswärtserfolg. Nach drangvoller SCO-Anfangsphase wurde Münchweier zwar sortierter, konnte aber die Führung durch Ceesay nicht verhindern. Nur drei Minuten später war dann Jonas Benz um ersten Mal erfolgreich und erhöhte auf 2:0. Mit zwei weiteren Treffern machten die Gäste dann schon im ersten Durchgang alles klar.

Tore: 0:1 Ceesay (16.), 0:2 Benz (19.), 0:3 Schmidt (38.), 0:4 Ceesay (42.), 0:5 Benz (77.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!