Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: SV Oberharmersbach patzt
Rückschlag im Kampf um Platz zwei für den FSV Seelbach und Janosch Bologna (l.), der gegen Niederschopfheims Kai Ehrhardt um den Ball kämpft. Bildquelle Christoph Breithaupt

0:1 beim SV Oberkirch, der gegen den Abstieg punktet / Auch Seelbach nur 3:3

Rammersweier - Willstätt 1:2

Der FV Rammersweier bleibt weiterhin abstiegsgefährdet. Drei Spieltage vor Schluss ist zwar noch alles möglich, doch nach der Heimniederlage am Freitagabend wird’s immer schwerer, das rettende Ufer zu erreichen. Nach torloser, ausgeglichener erster Hälfte gingen die Gäste aus Willstätt durch Schaffelke in Führung und erhöhten durch Kirschenmann. Doch Marco Cybard brachte seine Elf wieder ins Spiel. Die Gäste hatten aber auch danach einen kleinen, aber entscheidenden Vorteil: Sie nutzten die Chancen konsequent.

Tore: 0:1 Schaffelke (61.), 0:2 Kirschenmann (77.), 1:2 Cybard (85.), 1:3 Klenner (90.+3).

 

Oberwolfach - Sulz 3:3

Gerechte Punkteteilung in Oberwolfach. Die in letzter Zeit mit Siegen nicht gerade verwöhnten Gäste aus Sulz erspielten sich beim Primus und Aufsteiger in Oberwolfach zwar erneut keinen Dreier, aber mit dem 3:3-Unentschieden einen verdienten Auswärtspunkt. In einer interessanten, auf hohem Niveau stehenden Partie kam der Gast nach dem frühen Rückstand gleich wieder zurück und drehte das Resultat. Hervorzuheben ist Jens Kiesele, der alle Tore für die Truppe von Jan Herdrich erzielte.

Tore: 1:0 Burger (5.), 1:1 Kiesele (14.), 1:2 Kiesele (17.), 2:2 J. Wolf (43.), 3:2 Eigentor (67.), 3:3 Kiesele (72.).

 

Haslach - Unterharmersbach 2:2

Am Ende steht ein glücklicher Punkt für den SV Haslach. Die erneut stark ersatzgeschwächten Gäste aus Unterharmersbach konnten aufgrund eines starken Auftritts in Haslach punkten. Die Hausherren verstanden es zu keiner Zeit, gegen die Rumpftruppe aus Unterharmersbach Druck zu erzeugen. Michael und Stefan Schwarz brachten den Gast zwar in Front, am Ende reichte es für die tapfer kämpfenden Gäste aber nur zum hochverdienten Remis.

Tore: 0:1 M. Schwarz (24.), 0:2 St. Schwarz (55.), 2:1 Baier (63.), 2:2 Hansmann (65.).

 

Oberkirch - Oberharmersbach 1:0

In einer Begegnung, die über die gesamte Distanz gesehen eigentlich recht ausgeglichen verlief, setze sich man Ende der gastgebende SV Oberkirch knapp und das nicht einmal unverdient durch. Nach torloser erster Hälfte, in der der SV Oberkirch schon mit einer starken kämpferischen Leistung aufwarten konnte, hielt man sich gegen den Favoriten aus Oberharmersbach mehr als wacker. Die Belohnung folgte dann nach gut einer Stunde durch Bastian Nicolai mit der Führung. Die Gäste suchten danach zwar den Ausgleich, doch Oberkirch hielt allen Angriffen stand.

Tor: 1:0 Nicolai (64.).

 

Niederschopfheim - Seelbach 3:3

Die erste knappe halbe Stunde gehörte zwar eindeutig dem gastgebenden SVN, der dabei gute Möglichkeiten zur Führung einfach zu fahrlässig ausließ. Dann gab man die Partie aus der Hand, und der Gast nutzte die Schwächephase zur Pausenführung. In der Folge kam Niederschopfheim aber immer wieder heran: Die Gäste, die ja noch um Rang zwei spielen, schafften es aber nicht, ein drittes Mal vorzulegen und mussten sich so mit einem Teilerfolg zufriedengeben. Zu wenig für den Relegationsrang.

Tore: 0:1 J. Bologna (43.), 1:1 Nabti (52/Foulelfmeter), 1:2 Roth (72.), 2:2 Y. Götz (76.), 2:3 Roth (78.), 3:3 Nabti (89.) Gelb-Rote Karte: Roth (80./Seelbach).

 

Zeller FV - Ettenheim 7:0

Eine herbe Schlappe musste der FV Ettenheim in Zell einstecken. Zu Beginn jedoch hielte der als Absteiger feststehende FV Ettenheim noch gut mit, aber schon nach dem frühen Rückstand war zu spüren, dass der Widerstand erlahmte und im weiteren Verlauf immer mehr nachließ. So konnte die Hummeltruppe mit einem klaren 4:0-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Auch nach Wiederanspiel kam seitens der Gäste keine Gefahr mehr, und der FVZ konnte noch dreimal nachlegen, siegte hochverdient.

Tore: 1:0 Becker (7.), 2:0 Gibi Bah (22.), 3:0 Gibi Bah (28.), 4:0 Halter (37./Foulelfmeter), 5:0 Gerlach (58.), 6:0 Becker (60.), 7:0 S. Wemmer (83.).

 

Hausach - SC Offenburg 0:3

Der SV Hausach hielt sich vor eigenem Anhang gegen den Favoriten aus Offenburg sehr lange recht wacker, geriet erst nach einer Stunde Spielzeit in Rückstand. Bis dahin spielten die Kinzigtäler einen recht guten Fußball und hätten durchaus den Führungstreffer erzielten können. Doch so ist das, wenn man oben steht, hat man das Glück, wenn man unten steht, das Pech. In der Schlussphase machten die Gäste aus Offenburg dann aber Nägel mit Köpfen und erhöhten auf 3:0.

Tore: 0:1 Pleger (59.), 0:2 Rodas-Steeg (83.), 0:3 Bayer (90.+1).

 

Lahr II U23 - Durbachtal II 7:3

Nichts zu holen gab es für die Reserve des SC Durbachtal beim Gastspiel in Lahr. Trotz der Führung durch den später dreifachen Gästetorschützen Robin Feißt musste sich am Ende das Schlusslicht mit einem Siebener-Pack verabschieden. Denn nach Cantürks Ausgleichsteffer übertrafen sich die U23-Spieler des SC Lahr II gegenseitig im Toreschießen, lagen beim Pausenpfiff mit 6:2 uneinholbar vorne. Deshalb ließ es der Favorit auf der Klostermatte auch im zweiten Durchgang etwas gemächlicher angehen.

Tore: 0:1 Feißt (5.), 1:1 Cantürk (9.) 2:1 Gueddin (11.), 3:1 Weschle (27.), 4:1 Kehloufi (35.), 4:2 Feißt (37.), 5:2 Cantürk (44.), 6:2 Weschle (45.), 7:2 Weschle (70.), 7:3 Feißt (84./Foulelfmeter).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!