Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr verliert fesselnden Krimi
Gabriel Gallus (r.) Bildquelle Peter Heck

Auf dem Bühlertaler Mittelberg spielte sich am Samstag ein ähnliches Drama ab wie im Graf-Metternich-Stadion von Durbach. Der SC Lahr führte schon 3:1 und verlor in einer dramatischen Schlussphase noch mit 3:4. Dadurch verpasste das Team von Oliver Dewes auch die Tabellenführung, die möglich war, weil Spitzenreiter SC Pfullendorf daheim gegen den FC Villingen II nur 0:0 spielte.
 

Lahr war in der ersten Hälfte tonangebend und legte früh  vor. Als Bühlertals Keeper Nik­las Cholewa einen Freistoß nach vorne abklatschte, verwertete Ousman Bojang den Abpraller zum 0:1 (8.). Temporeich ging's weiter, Andreas Bürkle verpasste per Kopf das 2:0 (14.), ehe auf der anderen Seite Jonas Knobelspies per Volley-Abpraller den 1:1-Ausgleich herstellte (15.). 

Zwei Elfmeter
Doch das änderte nichts am Lahrer Tempofußball: Gabriel Gallus legte, obwohl er selbst frei stand, den Ball in den Lauf von Bojang, der in Torjäger-Manier zum 1:2 (24.) traf. Nur drei Minuten danach erhöhte Gallus per Kopf zum 3:1 für den SC, als er eine Maßflanke von Yannic Prieto verwandelte. Dann verpassten es die Lahrer aber, den taumelnden Gegner weiter zu bearbeiten. Was sich rächte. Bühlertal fing sich. Der Versuch von Isuf Avdimetajs wurde noch von der Lahrer Torlinie gekratzt (40.). Als aber Gregor Dörflinger im SC-Strafraum gelegt wurde, sorgte Moritz Keller in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit dem fälligen Strafstoß für das 2:3. ,,Wir verpassten es, die Partie noch in Hälfte eins zu entscheiden. Wir hatten die Möglichkeiten", sagte Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller.

Nach dem Seitenwechsel holten beide Teams erst mal Luft. Angesichts des knappen Zwischenstands war klar, dass Bühlertal alles versuchen würde. Der SC Lahr zog sich etwas zurück, hatte aber weitere Chancen durch Hakan Ilhan und Gallus. Doch allmählich ging die Ordnung im zentralen Mittelfeld verloren. SC-Keeper Jona Leptig entschärfte einen Schuss von Marcel Heller (62.). Dann aber kam der eingewechselte Nico Westermann im SC-Strafraum zu Fall - der zweite Elfmeter für Bühlertal. Erneut verwandelte Moritz Keller - diesmal zum 3:3 (82.).

Später K.o.
Lahr verlor nun die Spielkon­trolle. Niclas Metzingers Versuch wurde gerade noch auf der Torlinie des SC geklärt (85.). Doch zwei Minuten später schlug Westermann den SC Lahr mit seinem Treffer zum 4:3 k.o. (87.), Jonathan Steinmann (90.+1.) und Heller (90.+4.) hatten sogar weitere Tore für Bühlertal auf dem Fuß. ,,Wir haben im Laufe der zweiten Hälfte nicht mehr so ins Spiel gefunden. Bühlertal hat am Ende nicht unverdient gewonnen", sagte Petro Müller.


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 7
Marco Petereit (Offenburger FV) 7
Ousman Bojang (SC Lahr) 7
4. Samuel Geiler (Offenburger FV) 6
Kristian Disch (FC Denzlingen) 6
Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 6
Gabriel Gallus (SC Lahr) 6
8. Anes Vrazalica (FC Denzlingen) 5
Jan Philipowski (SC Durbachtal) 5
Fadi Ammar Kehloufi (Kehler FV) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!