Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr rechnet in Kuppenheim mit hitziger Atmosphäre
Violand Kerellaj (Mitte) ist wieder eine Option im Kader des SC Lahr für das Gastspiel in Kuppenheim. Bildquelle Iris Rothe

Man darf gespannt sein, von welcher Qualität der Kantersieg des Fußball-Verbandsligisten SC Lahr (7. Platz/16 Punkte) über Schlusslicht Mörsch zeugte. Am Samstag (14.30 Uhr) reisen die Ortenauer zum SV Kuppenheim (5./20), einem Kontrahenten, mit dem es in den vergangenen Jahren immer wieder zu hitzigen Duellen kam. 

Vor allem die emotionale Atmosphäre vor Ort kann für Gastmannschaften zum Knackpunkt werden. „Wir fahren mit Respekt, aber ohne Angst vor dem Gegner hin. In Kuppenheim geht es stets hart zur Sache, aber wir wollen uns sportlich für das 1:4 in der vergangenen Runde revanchieren. Es geht darum, die gute Leistung der Vorwoche zu bestätigen“, bringt es Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller zum Ausdruck. Heißt nichts anderes als drei Punkte ins Visier zu nehmen.

Kuppenheim mit solider Saison

Die Gastgeber teilten in den vergangenen drei Begegnungen stets die Punkte, konnten bis dato aber eine solide Saison spielen. Solide und Konstanz - zwei Aspekte, die auch Lahr in seinem Repertoire für die restlichen Spiele bis zur Winterpause aufrufen möchte. „20 Punkte sind das klare Ziel, damit würden wir uns im Klassement nach einer nicht eben leichten Hinrunde im gesunden Mittelmaß bewegen“, so Müller.

Ruhe bewahren

In Kuppenheim gelte es, die Ruhe zu bewahren, dem Kontrahenten das eigene Spiel aufzuzwingen und nicht in die taktische Falle zu laufen. Müller: „Wir müssen selbst auch bereit sein, das zum Teil harte Spiel mitzugehen, nach Möglichkeit wenige Standardsituationen zulassen. Gerade das hat sich zur Kuppenheimer Stärke in den vergangenen Jahren entwickelt.“ 

Die personelle Situation bleibt auf Gästeseite angespannt. Jonas und Simon Witt stehen wegen Vorlesungsterminen nicht zur Verfügung, dafür kehrt Dennis Häußermann zurück in den Kader. Auch Violand Kerellaj und Lucca Grösser sind Optionen.


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 19
2. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 15
3. Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 11
4. Dominik Frassica (FC Waldkirch) 10
5. Kevin Sax (Kehler FV) 9
6. Marco Petereit (Offenburger FV) 8
Simon Walter (FC Denzlingen) 8
Fabian Herrmann (Offenburger FV) 8
Daniel Briegel (FV Lörrach-Brombach) 8
10. Fabio Kinast (Offenburger FV) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!