Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr ist zum Punkten verdammt
Christian Neumaier fehlt der Mannschaft voraussichtlich fünf Wochen. Bildquelle Ulrich Marx

Vor dem vierten Spieltag der Fußball-Verbandsliga herrscht beim Vorletzten SC Lahr (1 Punkt) eine Mischung aus Trotz und Unverständnis vor. So genau kann sich niemand erklären, warum die beiden vergangenen Liga-Auftritte in Pfullendorf und vor allem auf eigenem Platz gegen Denzlingen dermaßen daneben gingen. 

Nach zwei heftigen Pleiten treten die Ortenauer nun am Samstag (15.30 Uhr) beim FV Lörrach-Brombach (4./5) an. »Wir befinden uns nach wie vor in der Anfangsphase der Saison. Aber unbedingtes Ziel muss es sein, dass die Leistungskurve wieder nach oben geht«, umschreibt Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller die Ausgangslage. 

Viele Gespräche

Nach außen hin steht ein realistischer, ruhiger Umgang mit den ersten drei Liga-Spieltagen im Mittelpunkt. Auf der anderen Seite wurde in den vergangenen Tagen hinter der Kabinentür aber auch deutlich darauf abgehoben, dass auf dem Feld anders agiert werden muss als bisher. Dieses und andere Themen besprach die Mannschaft auch für sich im internen Kreis. Ob und wie diese Gespräche Impulse nach sich ziehen, wird man bereits morgen an der Schweizer Grenze sehen können.

Aufmerksam sein

Die Gastgeber starteten in die Saison 2018/2019 mit hohen Ansprüchen, stiegen allerdings nach einer fast außer Kontrolle geratenen Spielzeit fast ab. »Sie haben ihre Konsequenzen daraus gezogen, auch in personeller Hinsicht, zum Beispiel auf der Trainer-Position mit Erkan Aktas«, schildert Müller. Das jetzige FV-Aufgebot sei jung und noch nicht hundertprozentig eingespielt, doch gerade dieser Umstand müsste die Gäste aus Lahr zusätzlich aufmerksam machen. 

Christian Neumaier fällt aus

»Die Mannschaft muss sich auf dem Platz wieder anders präsentieren, sich in nahezu allen Bereichen steigern«, gibt der sportliche Leiter vor. Punkte sind das angestrebte Ziel. Verzichten müssen die Gäste neben den Langzeitausfällen sicher auf Christian Neumaier, der sich bei einem Pressschlag gegen Denzlingen einen Zeh brach und fünf Wochen ausfällt. Zudem ist der Einsatz von Violand Kerellaj fraglich.


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 10
2. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 8
3. Angelo Di Palma (FV Lörrach-Brombach) 7
Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 7
5. Yannik Weber (SV Weil) 6
Simon Walter (FC Denzlingen) 6
Kevin Sax (Kehler FV) 6
8. Paul Strauß (FC Radolfzell) 5
Dominik Frassica (FC Waldkirch) 5
Bastian Bischoff (FC Auggen) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!