Verbandsliga Südbaden 
Offenburger FV entscheidet Spiel mit Doppelschlag
Machte ein starkes Spiel: Marco Petereit bereitete zwei OFV-Treffer vor und erzielte einen selbst. Bildquelle Iris Rothe

Vor nur 143 Zuschauern im Karl-Heitz-Stadion besiegte der Offenburger FV in einer hartumkämpften Begegnung den spielstarken FC Auggen verdient mit 3:2 (1:1) und hält nach dem vierten Sieg in Folge Anschluss an die vorderen Tabellenplätze in der Fußball-Verbandsliga.

Zunächst taten sich Gastgeber Offenburger FV und der FC Augen schwer, ihren Spielrhythmus zu finden. Allerdings kamen die Gäste bereits in der neunten Minute zur ersten hochkarätigen Chance, als Steffen Reinecker nach einer Ecke volley aus sieben Metern abzog, doch OFV-Schlussmann Vauvenargues Kehi lenkte mit einem tollen Reflex das Leder über die Torlatte. Der OFV gab in den folgenden drei Minuten die entsprechende Antwort und kam durch Fabio Kinast, Fabian Herrmann und Diogo Carolina zu drei vielversprechenden Strafraumaktionen, doch es fehlte die letzte Konsequenz. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt, Axel Imgraben (20.) traf nach einer Flanke mit seinem Kopfball den Innenpfosten des OFV-Gehäuses. 

Ausgleich noch vor der Pause
In der 44. Minute dann völlig überraschend eine Elfmeterentscheidung des Unparteiischen gegen die Offenburger, als OFV-Torwart Kehi im Kampf um den Ball Alexander Strazinski zu Fall brachte. Bastian Bischoff verwandelte den Strafstoß unhaltbar zum 0:1. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff folgte jedoch noch postwendend die Antwort des OFV. Marco Petereit flankte auf Fabian Herrmann, der aus elf Metern abgeklärt den 1:1-Ausgleich erzielte.
Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der OFV die Schlagzahl. Wiederum leitete Marco Petereit (49.) mit seinem Zuspiel auf Fabio Kinast den einen Treffer des Gastgebers ein. Kinast versenkte das Leder volley aus 14 Metern zum 2:1.
Der zweite OFV-Treffer zeigte Wirkung beim FC Auggen, der sich erneut von Marco Petereit überraschen ließ. Der OFV-Stürmer (52.) setzte sich halblinks im Strafraum durch   und erzielte mit einem sehenswerten Treffer das 3:1. 

Spiel stand auf des Messers Schneide
Der OFV versuchte nachzulegen und kam auch zu weiteren Chancen durch Herrmann, Petereit und Carolina, der in der 64. Minute alleine aufs Gästetor zulief, jedoch überhastet das Leder über das Gehäuse jagte. Aber auch die Gäste waren in der nun verbissen geführten Partie um den Anschlusstreffer bemüht. Bastian Bischoff (73.) scheiterte aber mit seinem Freistoß an OFV-Schlussmann Kehi, der mit einer Glanzparade den Einschlag ins Dreieck verhinderte. Nach einem erneuten Freistoß (85.) gelang den Gästen allerdings noch der Anschlusstreffer: Einen abgeblockten  Ball jagte Alexander Strazins­ki aus kurzer Distanz zum 2:3 ins OFV-Tor. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide. Nach sechs Minuten Nachspielzeit durfte aber der OFV jubeln. 
,,Wir haben heute zwar nicht unser bestes Spiel abgeliefert, doch hatten wir nach dem Elfmeter das Glück, sofort auszugleichen und dann konnten wir zu Beginn der zweiten Hälfte innerhalb von drei Minuten das Spiel zu unseren Gunsten drehen", zog OFV-Trainer Florian Kneuker ein zufriedenes Fazit.

Offenburger FV - FC Auggen 3:2 (1:1)
Offenburg:
Kehi - Feißt ( 75. Ernst), Leopold, Distelzweig, Feger, Kinast (80. Preussler), Beiser-Biegert, Tsolakis, Carolina (65. Martin), Petereit (69. Obosso), Herrmann .
Auggen: Kiefl - Strazinski, Cifdalöz (67. Lacher), Anlicker, Ehret, Bischoff, Imgraben (84. Mayer), Reinecker, Aslan, Hein (78. Kalchschmidt), Casalnuovo (68. Beckmann).
Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal) - Zuschauer: 143.
Tore: 0:1 Bischoff (44.), 1:1 Herrmann (45.), 2:1 Kinast (49.), 3:1 Petereit (52.), 3:2 Strazinski (85.).


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 17
2. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 14
3. Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 10
4. Dominik Frassica (FC Waldkirch) 9
5. Simon Walter (FC Denzlingen) 8
Marco Petereit (Offenburger FV) 8
Kevin Sax (Kehler FV) 8
8. Steven Herbote (SV 08 Kuppenheim) 7
Angelo Di Palma (FV Lörrach-Brombach) 7
David Assenmacher (Kehler FV) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!