Verbandsliga Südbaden 
2:0 in Kuppenheim: Offenburger FV ist Herbstmeister
OFV-Stürmer Fabian Herrmann (l.) jubelt nach seinem 0:1. Kuppenheims Torhüter Maximilian Bachmaier ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Bildquelle Frank Seiter

Mit dem neunten Sieg in Folge hat sich der Offenburger FV am Samstag die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der Fußball-Verbandsliga Südbaden gesichert. Am letzten Spieltag der Hinrunde gewann das Team von Trainer Florian Kneuker beim Tabellenfünften SV Kuppenheim. Zwei Tore von Stürmer Fabian Herrmann ließen den OFV jubeln.

Auch wenn der zweite Heimausrutscher in Folge Kuppenheims Trainer Matthias Frieböse nicht in Verzückung versetzte, war der Übungsleiter zumindest von der engagierten zweiten Halbzeit seiner Schützlinge gegen den Spitzenreiter der Verbandsliga angetan. Im Gegensatz zum SC Lahr, der vor zwei Wochen die drei Punkte im Wörtel entführte, war der Offenburger FV immerhin noch eine Etage höher anzusiedeln, was Raumaufteilung, Ballsicherheit, Laufwege und individuelle Klasse betraf. Einen Mittelfeldlenker wie die zuverlässige Passmaschine Louis Beiser-Biegert oder den hünenhaften Stürmer Fabian Herrmann hätte jeder gerne in seiner Mannschaft. „Er hat eine hohe Ballsicherheit“, weiß auch OFV-Coach Florian Kneuker, was er an Beiser-Biegert hat, und war nach dem 2:0-Auswärtssieg am Samstag sichtlich zufrieden.

Trainer Kneuker erleichtert
Kneuker war die Erleichterung über den Auswärtserfolg, den neunten Dreier in Folge, anzumerken, denn „es ist brutal schwer, hier zu spielen. Wir mussten sehr variabel agieren. Wenn der Anschlusstreffer fällt, wird es nochmals heiß.“ So sah es auch sein Trainerkollege Matthias Frieböse, der zurecht darauf hinwies, dass „wir in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft waren“. Nur gehören zu den 90 Minuten eben auch die ersten 45, in der die Gäste aus Offenburg mit einer hohen Ballbesitzquote spielbestimmend waren.

Herrmann Doppelpack
Frieböse lag auch richtig damit, dass die beiden Gegentore „nach zwei Unaufmerksamkeiten von uns“ fielen. Wobei das 0:1 eher einem Zufallsprodukt ähnelte: OFV-Abwehrmann Max Distelzweig, bedrängt von zwei Kuppenheimern, drosch den Ball an der rechten Seitenlinie einfach nach vorne, und plötzlich stand Herrmann ­glocken­frei vor SV-Torwart Maximilian Bachmaier, der keine Chance zur Rettung mehr hatte (21.). Vor dem zweiten Gegentor ging der Ball im Mittelfeld verloren, Beiser-Biegert zog davon, bediente Herrmann im Strafraum, der unter Mithilfe des Innenpfostens zum zweiten Mal zum Jubel ansetzte (38.).

Samstag Rückrundenstart
Viel mutiger kamen die Gastgeber nach der Pause aus der Kabine, setzten den Spitzenreiter nun zumindest phasenweise auch unter Druck. Und ein Anschlusstor lag ein paar Mal durchaus in der Luft: So jagte Faruk Karadogan unmittelbar nach Wiederanpfiff den Ball in aussichtsreicher Position Richtung Clubhaus, nach einer unterlaufenen Flanke von OFV-Spieler Fabian Feißt verfehlte sein Kopfball ebenso das Ziel. Aus Frust hinterließ er am Pfosten seine Spuren. 
Als inoffizieller Herbstmeister startet der Offenburger FV nun am Samstag beim SV Bühlertal in die Rückrunde. Zum Saisonauftakt gelang dem OFV zu Hause ein 4:2-Sieg.

SV Kuppenheim - Offenburger FV 0:2 (0:2)
Kuppenheim:
Bachmaier - Weißer, Schorb (46. Oremek), Borutta, Radke - Tran (70. Maier), Weisgerber, Engel (83. Bauer), Karadogan, Herbote - Grünbacher (61. Kleber).
Offenburg: Kehi - Tsolakis, Distelzweig, Leopold - Kinast (78. Anzaldi), Beiser-Biegert, Martin (82. Preußler), Feißt, Feger - Herrmann (50. Carolina), Petereit (72. Ernst).
Schiedsrichter: Fante (Neuenburg) - Zuschauer: 300.
Tore: 0:1 Herrmann (21.), 0:2 Herrmann (38.).


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 20
2. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 16
3. Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 12
4. Dominik Frassica (FC Waldkirch) 10
5. Kevin Sax (Kehler FV) 9
6. Simon Walter (FC Denzlingen) 8
Marco Petereit (Offenburger FV) 8
Fabian Herrmann (Offenburger FV) 8
Daniel Briegel (FV Lörrach-Brombach) 8
10. Diogo Carolina (Offenburger FV) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!