Verbandsliga Südbaden 
1:1: Offenburger FV vergibt zu viele Chancen gegen Denzlingen
OFV-Spieler Fabian Feißt (r.) wird hier von Denzlingens Simon Walter bedrängt. Bildquelle Ulrich Marx

Vor nur 173 Zuschauern trennten sich der Offenburger FV und der FC Denzlingen in einer streckenweise zerfahrenen Verbandsliga-Partie 1:1, wobei der Gastgeber auch in dieser Partie nicht überzeugen konnte.
 

»Wir haben es versäumt, in der ersten Halbzeit die Vorentscheidung herbeizuführen, im Abschluss hat die notwendige Entschlossenheit gefehlt. Insofern ist es bitter, dass es wiederum nicht zu einem Sieg gereicht hat«, war OFV-Trainer Florian Kneuker enttäuscht. Matthias Kammerknecht, Interimstrainer des FC Denzlingen, meinte: »Für uns war mit­entscheidend, dass wir nach der 1:0-Führung des OFV recht schnell den Ausgleich erzielt haben. Wir hatten auch unsere Chancen und sind mit dem Ergebnis zufrieden.« 

Denzlingen war vor allem in der ersten Hälfte sehr defensiv eingestellt. Das Kneuker-Team war spielbestimmend, war jedoch im Spielaufbau viel zu umständlich, sodass die Gäste, wenn auch auch mit Glück, ohne Gegentor in die Pause gehen konnten, denn der OFV kam trotz seiner durchsichtigen Aktionen zu guten Abschlusssituationen. Zunächst scheiterte Marco Petereit aus spitzem Winkel am Außenpfosten. Diogo­ Carolina verfehlte in der 24. Minute mit seinem Kopfball nur um Zentimeter das Gästegehäuse und nur zwei Minuten später konnte Fabian Herrmann am Fünfmeterraum in allerletzter Sekunde am Torschuss gehindert werden. Ein Distanzschuss von Maximilian Leist konnte Schlussmann Bergdorf gerade noch um den Pfosten lenken (32.) und nur wenige Sekunden später zwang Samuel Geiler den Gästeschlussmann zu einer Glanzparade. Der OFV blieb tonangebend, doch fehlte im Abschluss jeweils der entscheidende Tick.

Petereit muss ins Krankenhaus

In der zweiten Halbzeit lockerten die Gäste ihre Defensivhaltung und überraschten die OFV-Abwehr in der 54. Minute mit einem Konter von Anes Vrazalica, der den Ball allerdings überhastet über die Torlatte jagte. In der 57. Minute setzte sich Petereit auf dem Flügel erfolgreich durch, wurde aber im Strafraum von Karl-Luis Dees durch ein Foul abgeblockt, wobei sich Petereit eine Kopfverletzung zuzog. Er musste von einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden, wo ein Nasenbeinbruch diagnostiziert wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Herrmann nervenstark zum 1:0 (64.).

Die Gäste drängten nun auf den Ausgleich. Alexander Koberitz setzte sich in der 74. Minute durch, wurde aber von Obosso im Strafraum abgeblockt. Der Unparteiische entschied in dieser harmlosen  Abwehrsituation auf Strafstoß, den Jan Torres im Anschluss zum 1:1 verwandelte. 

Der OFV legte sich nun mächtig ins Zeug. Herrmann scheiterte am Außennetz (83.) und Geiler hatte in der 87. Minute Pech, dass sein Torschuss nur am Innenpfosten landete und der Ball vor der Torlinie aufsprang. Aber auch den Gästen bot sich in den Schlussminuten zweimal die Chance, das Spiel noch für sich zu entscheiden, doch Walter und Bayram vergaben. So blieb es beim 1:1

Offenburger FV - FC Denzlingen 1:1 (0:0)

OFV: Süme, Leopold, Obosso, Geiler, Feißt, Beiser-Biegert (81.Preußler), Kelbi (85.Ernst), Leist, Carolina ( 81.Kinast), Petereit (65. Martin), Herrmann, 

Denzlingen: Bergdorf, Koberitz, Bayram, Bernauer (81.Jasseh), Torres, Lawson, Gutjahr, Vrazalica, Dees (62. Scholpp), Lettgen, Walter

Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal) - Zuschauer: 173

Tore: 1:0 Herrmann (64.), 1:1 Torres (74.)


Top-Torjäger der Liga

1. Ridje Sprich (SV Weil) 10
2. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 8
3. Angelo Di Palma (FV Lörrach-Brombach) 7
Sandro Rautenberg (FC Waldkirch) 7
5. Simon Walter (FC Denzlingen) 6
Yannik Weber (SV Weil) 6
Kevin Sax (Kehler FV) 6
8. Anes Vrazalica (FC Denzlingen) 5
David Assenmacher (Kehler FV) 5
Steven Herbote (SV 08 Kuppenheim) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!