Verbandsliga Südbaden 
Schönspielerei ist beim SC Lahr nicht gefragt
Konstantin Fries sucht mit dem SC Lahr Konstanz und Stabilität. Bildquelle Christoph Breithaupt

Auch wenn der Trend bei Verbandsligist SC Lahr (10. Platz/10 Punkte) zuletzt wieder leicht nach oben zeigte, herrscht bei den Ortenauern Vorsicht. Weitere Stabilität soll am Samstag (15 Uhr) im Gastspiel beim unberechenbaren 1. SV Mörsch (12./9) gewonnen werden. 
 

Die Ausgangslage ist ähnlich, wenngleich nicht völlig mit dem Lahrer Auftritt in Stegen vor 14 Tagen zu vergleichen. »Mörsch kennen wir zwar etwas besser. Klar ist aber auch, dass wir anders auftreten müssen als in Stegen. Zuletzt war es wieder etwas besser, aber wir müssen weiter versuchen, stabiler zu werden, konstant zu punkten«, umreißt Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller. 

Kleiner Platz

In Mörsch erwartet die Gäste neben einem kleinen Platz auch ein fanatisches Publikum. Bedingungen, auf die sich die Blau-Schwarzen einstellen müssen. »Mit neuem Trainer wird sich in nächster Zukunft herausstellen, wo es für Mörsch in dieser Saison hingeht. Sie sind stark gestartet, zuletzt lief es dann nicht mehr so rund«, hat Müller beobachtet. Zu den Rahmenbedingungen hält er fest: »Auf dem Mörscher Platz kann man keinen guten Fußball spielen, an erster Stelle stehen Kampf und Einsatzbereitschaft. Genau darauf kommt es auch für uns an, Schönspielerei ist nicht gefragt. Wir brauchen Punkte wichtiger als alles andere.« 

Aktive Spielgestaltung

Sich auf Schwächen des Gegners zu verlassen, ist aus Lahrer Sicht der falsche Ansatz. Eine engagierte, aktive Spielgestaltung, wie sie zuletzt in den ersten 45 Minuten gegen Lörrach-Brombach gelang, ist gefragt. Noch weist der Weg zurück zu alter Sicherheit Dellen auf - wie die zweite Hälfte gegen Lörrach aufzeigte. »In nur ein, zwei Spielen ist eine komplette Wendung nicht zu schaffen. Aber wir arbeiten daran«, versichert Müller. Trainer Oliver Dewes kann auf denselben Kader wie vergangene Woche zurückgreifen.


Top-Torjäger der Liga

1. Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 16
2. Marco Senftleber (Freiburger FC) 15
3. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 10
4. Fabian Herrmann (Offenburger FV) 9
Tobias Krüger (FC Radolfzell) 9
6. Daniel Briegel (FV Lörrach-Brombach) 8
Marco Petereit (Offenburger FV) 8
Mike Enderle (Freiburger FC) 8
Christof Leiss (1.SV Mörsch) 8
10. Bastian Bischoff (FC Auggen) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!