Verbandsliga Südbaden 
Offenburger FV kann befreit ins Auswärtsspiel gehen
OFV-Trainer Florian Kneuker (r.) hofft, dass Luca Ernst am Sonntag in Auggen auflaufen kann. Bildquelle Peter Heck

Im Heimspiel gegen den SV Kuppenheim sicherte sich der Offenburger FV zuletzt mit dem 3:0-Sieg uneinholbar den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Verbandsliga. Am Sonntag (16.30 Uhr) gastiert die Mannschaft von Trainer Florian Kneuker nun im Lettenparkstadion beim FC Auggen, der den OFV im Hinspiel mit 2:1 besiegte.

»Eine solide Leistung, ohne uns allzu sehr zu verausgaben, reichte uns für den verdienten 3:0-Sieg«, fasste OFV-Coach Kneuker rückblickend die Begegnung gegen Kuppenheim zusammen.  
Mit Sicherheit erwartet den OFV am Sonntag eine ähnlich schwere Partie, denn der FC Auggen ist nur schwer einzuschätzen. Das Team aus dem Markgräflerland um Trainer Marco Schneider konnte das Hinspiel im Karl-Heitz-Stadion mit 2:1 gewinnen, allerdings hatte sich die OFV-Mannschaft die Niederlage selbst zuzuschreiben.

Kompakter Gegner

Mit dem FC Auggen trifft der OFV erneut auf eine Mannschaft, die sich vor allem durch ihr kompaktes  Auftreten und ihre kämpferische Einstellung Vorteile erspielen kann. Der sechste Tabellenplatz des Gastgebers  unterstreicht die Qualität dieser Mannschaft, die in dieser Saison starke Gegner wie Rielasingen, Radolfzell, Lahr und Kuppenheim besiegen konnte. Der FCA verfügt mit Bastian Bischoff und Nils Mayer in der Offensive sowie Axel Imgraben und Matthias Dold im Mittelfeld über äußerst spielstarke und besonders torgefährliche Spieler, auf deren Konto nach 27 Pflichtspielen inzwischen zusammen 34 Tore gehen. 

Insofern sind beim OFV nicht nur spieltechnische Fähigkeiten gefordert, sondern Aggressivität und Entschlossenheit in den Zweikämpfen,  eine hohe Laufbereitschaft und schnelles Umschaltspiel. Auch wird es darauf ankommen, die wenigen Torchancen konsequent zu nutzen.  

Keine Niederlagen innerhalb einer Saison

»Wir haben im Verlaufe dieser Saison bislang gegen keine Mannschaft zweimal verloren und wollen an diesem Ziel am Sonntag festhalten«, freut sich Florian Kneuker auf die kommende Begegnung, die man aufgrund des gesicherten dritten Tabellenplatzes ohne Druck angehen kann.

Personell kann Florian Kneuker wieder mit Fabian Herrmann und Samuel Geiler rechnen. Allerdings ist der Einsatz von Marco Junker und Luca Ernst noch fraglich. 


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Senftleber (Freiburger FC) 34
2. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 31
3. Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 29
4. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 16
Marco Petereit (Offenburger FV) 16
Tobias Krüger (FC Radolfzell) 16
7. Christof Leiss (1.SV Mörsch) 15
8. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 14
9. Fabian Herrmann (Offenburger FV) 13
Mike Enderle (Freiburger FC) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!