Verbandsliga Südbaden 
Kerellaj erlöst den SC Lahr erst spät
Violand Kerellaj traf in der fünften Minute der Nachspielzeit für den SC Lahr Bildquelle Archivfoto

In der entscheidenden Saisonphase setzt Verbandsligist SC Lahr seinen Weg erfolgreich fort. Und wie in der Vorwoche konnten die Ortenauer auch am Samstag beim 2:1 (0:1) über den SV Endingen wieder froh sein, dass ihnen das Glück zulächelte. Violand Kerellajs Siegtreffer fiel in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Über volle 95 Minuten waren die Gastgeber die dominantere und auch bessere Mannschaft. Aber die Begegnung schrieb ihre ganz eigene Art von Dramatik. Die Zielstrebigkeit in Richtung Gegners Tor bleibt auch in diesen Wochen eines der Lahrer Probleme. Chancen werden genügend heraus gespielt. Es hapert beim zum Teil schlampigen Abschluss.
Und so musste es erst wieder im eigenen Tor einschlagen, um den SC-Puls in völlig unnötige Höhen zu treiben. Geschrieben wurde Minute 19, als Stipe Malenica das 0:1 markierte. Ein heilsamer Schock, denn die Gastgeber kehrten in die konsequentere Linie zurück und setzten sich im SVE-Verteidigungsraum fest. Konstantin Fries (38.) sorgte mit einem Pfostenkracher für einen weiteren Wacheffekt. Infolge einer Ecke von rechts samt Verlängerung kratzte Gästetorhüter Joshua Schilz den Ball gerade noch so von der Linie (43.). Der Ausgleich lag in der Luft, doch Endingen rettete die glückliche Führung in die Pause.
Die Lahrer Bemühungen wurden kurz nach dem Seitenwechsel belohnt. Nach einer unübersichtlichen Situation schlug Yannick Prieto per Volleyabnahme zu und erzielte den 1:1-Ausgleich (51.). Die Gastgeber übernahmen aktiv die handelnde Position ein, im Wissen, dass eine Punkteteilung zu wenig sein würde. Taktisch und mit weiterer Dauer auch konditionell besser, trug der SC seine Angriffe durchdacht vor. »Wir hatten insgesamt zwölf hochkarätige Möglichkeiten, allein schon deswegen hätten wir uns ärgern müssen, wenn das entscheidende Tor nicht noch gefallen wäre«, bekannte Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller.
Die Entscheidung fiel spät, als ein in den Endinger Strafraum geschlagener Freistoß zu kurz abgewehrt wurde. Kerellaj schnappte sich den Ball und hielt aus 20 Metern unhaltbar drauf - das 2:1. »Vio war heute der mit entscheidende Faktor. In der Tabelle können wir nun ein Stück freier atmen. Aber wir wissen, dass es eng bleibt im Keller«, so Müller.

SC Lahr - SV Endingen 2:1 (0:1)
Lahr:
J. Witt, S. Witt, Wirth, Fries (84. Häußermann), Gueddin, Weschle, Bojang (65. Makaya), Prieto (90. Bulgakov), Kerellaj, Obosso, Neumaier
Endingen: Schilz, Melcher, Holderer, Malenica, Cami (56. Schillinger), Metzinger (84. Maurer), Göring (84. Fischer), Einecker (46. Spoth), Pies, Weik, Queslati
Schiedsrichter: Hamidi (Stendal) - Zuschauer: 180
Tore: 0:1 Malenica (19.), 1:1 Prieto (51.), 2:1 Kerellaj (90.+5.)


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Senftleber (Freiburger FC) 34
2. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 31
3. Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 29
4. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 16
Marco Petereit (Offenburger FV) 16
Tobias Krüger (FC Radolfzell) 16
7. Christof Leiss (1.SV Mörsch) 15
8. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 14
9. Fabian Herrmann (Offenburger FV) 13
Mike Enderle (Freiburger FC) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!