Verbandsliga Südbaden 
2:0 in Stegen: Erster Auswärtssieg für den TuS Oppenau
Die Oppenauer Spieler (von links nach rechts: Matthias Kimmig, dahinter verdeckt Ali Abdalla, Tobias Keller, Markus Bruder, Jose Poveda, Kai Schindler, Christian Seeger, Volker Gehringer und Nicola Herrmann) jubeln nach dem Schlusspfiff. Bildquelle Günter Huber

Im Kellerduell der Fußball-Verbandsliga beim FC RW Stegen gelang dem TuS Oppenau am Sonntagnachmittag der lang ersehnte erste Auswärtssieg. Der 2:0-Erfolg des Tabellenletzten beim Vorletzten war aufgrund der konsequenteren Chancenauswertung des TuS nicht unverdient. Stegen zeigte zwar eine gute Spielanlage und machte in der zweiten Hälfte viel Druck, doch Oppenau stand gut in der Defensive und war über Konter stets gefährlich.

Die erste Möglichkeit des Spiels hatte Oppenaus Spielertrainer Christian Seeger (4.), sein Schuss aus 16 Metern wurde von Stegens Keeper Rafael Rammo entschärft. In der 16. Minute gelang Oppenau aber bereits die Führung. Matthias Kimmig wurde in zentraler Position 20 Meter vor dem Tor gefoult. Florian Müller (20.) traf per direktem Freistoß zum 1:0 in die rechte Ecke. 
Stegen steckte den Rückstand aber schnell weg. Nach einer guten halben Stunde köpfte Marco Kürner (32.) nach einem Eckball knapp am Oppenauer Tor vorbei. In der 38. Minute dann die beste Möglichkeit für Stegen. Timon Mai wurde wurde am Strafraum freigespielt, sein Schuss ging knapp vorbei. 

Viele enge Zweikämpfe
Im Gegenzug dann eine Riesenchance für den TuS Oppenau. Ali Abdalla erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und flankte auf Matthias Kimmig, der aus kurzer Distanz das Leder über das Stegener Gehäuse donnerte. 
Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Stegen den Druck. Oppenau setzte auf seine kompakte Defensive und schnelle Konter. Das Spiel hatte viele enge Zweikämpfe, blieb aber fair. In der 68. Minute setzte sich Ali Abdalla über links durch und passte zu Schäuble, dessen Abschluss ging knapp drüber. In der 74. Minute dann fast das 2:0 für Oppenau. Florian Müller erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, der Abschluss des freistehenden Fabian Zefferer verfehlte jedoch sein Ziel.

2:0 durch Zeferer
Glück für Oppenau zehn Minuten vor Schluss: Ein Schuss von Timon Mai (80.) vom Elfmeterpunkt wurde in letzte Sekunde von Nicola Herrman abgeblockt. Im direkten Gegenzug fiel die Entscheidung für Oppenau. Jonas Schäuble steckte durch auf Fabian Zefferer, der aus zwölf Metern in zentraler Position Keeper Rafael Rammo beim 2:0 keine Chance lies.

FC RW Stegen - TuS Oppenau 0:2 (0:1) 
Stegen:
Rammo - Scholpp, Khan, Wiese, Fischer, Skorski (46. Rohrer), Duffner (10. Kürner/77. Buhl), Kürner, Mai, Krusenotto, Knobelspies (79. Hermann). 
Oppenau: Poveda - Bruder, Keller, Gieringer, Abdalla, Müller (90.+3 Schmiederer), Herrmann, Schäuble, Schindler, Seger, Kimmig (72. Zefferer).
Schiedsrichter: Pace (Engen) - Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Müller (20.), 0:1 Zefferer (80.).


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Senftleber (Freiburger FC) 16
Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 16
3. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 14
4. Tobias Krüger (FC Radolfzell) 13
5. Christof Leiss (1.SV Mörsch) 11
6. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 10
Fabian Herrmann (Offenburger FV) 10
8. Marco Petereit (Offenburger FV) 9
Mike Enderle (Freiburger FC) 9
10. Daniel Briegel (FV Lörrach-Brombach) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!