Verbandsliga Südbaden 
1:1 in Waldkirch - SC Lahr fehlt die Entschlossenheit
Cem Gürsoy erzielte in Waldkirch dass 1:1 für den SC Lahr. Bildquelle scl

Mit dem 1:1 (1:0) bei Aufsteiger FC Waldkirch konnte Fußball-Verbandsligist SC Lahr am Wochenende nur bedingt zufrieden sein. »Wir waren über 90 Minuten besser, hätten das Spiel in der zweiten Halbzeit entscheiden können. Allerdings: Wenn Waldkirch das mögliche 2:0 erzielt, wären wir wohl nur schwer zurückgekommen. Das Remis ist also irgendwo in Ordnung«, meinte Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller.

In der ersten halben Stunde war im Fußball-Verbandsligaspiel zwischen dem FC Waldkirch und dem SC Lahr nicht viel los, beide Teams erspielten sich lediglich Halbchancen. Dann die Führung des Aufsteigers: Aus dem eigenen Strafraum schlug Alessio Ernst einen Ball vehement nach vorne, den Sandro Rautenberg aufnahm und sich energisch bis in den Lahrer Strafraum kämpfte. Mit Auge bediente er Michael ­Tischer, der nur noch zum 1:0 (30.) vollenden musste. 

Müller: Zu wenig getan für einen Sieg
Die Gäste zeigten sich beim Fernschuss von Konstantin Fries, den FC-Torhüter Lars Lindl glänzend parierte (33.). In der Nachspielzeit hätten die Breisgauer erhöhen können, doch Max Burgert konnte einen Schuss von Kristian Disch noch blocken (45./+4.). »Beim Gegentor haben wir kollektiv geschlafen und in der ersten Halbzeit insgesamt zu wenig getan für einen Sieg. Die Entschlossenheit hat etwas gefehlt«, urteilte Petro Müller.

Lahrs Gürsoy gleicht zum 1:1 aus
Durchgang zwei begann wesentlich furioser: Stephan Disch verfehlte Lahrs Tor nur ganz knapp per Fernschuss (47.), auf der anderen Seite zwang erneut Fries Lindl zur Faustabwehr (53.). Zwei Minuten später dann aber doch der nicht unverdiente Ausgleich: Nach einer Hereingabe wehrten die Gastgeber zu inkonsequent ab, Lahrs Cem Gürsoy schoss mit Ruhe und Übersicht aus zehn Metern zum 1:1 (55.) ein.

Platzverweis für Waldkirchs Rautenberg
In der letzten halben Stunde wuchs die Spannung. Zunächst zielte Waldkirchs Angelo Pepe zu hoch (60.), ehe eine starke Lahrer Phase begann. Die Ortenauer gewannen merklich mehr Zweikämpfe, woraus sich Chancen ergaben. Ümit Sen setzte aber ebenfalls zu hoch an (65.), und Dennis Häußermann produzierte einen tückisch aufspringenden Schuss, der hauchdünn am Pfosten vorbeistrich (71.). 
Für Waldkirch brachte die Einwechslung von Dominik Frassica neue Impulse, er scheiterte allerdings an Lahrs Schlussmann Jonas Witt (74.).
In der 77. Minute wurde Waldkirchs Rautenberg des Feldes verwiesen, einen entscheidenden Vorteil brachte Lahr die numerische Überzahl nicht mehr: Gürsoy traf noch die Latte (90.), Rachid Gueddin verpasste nur knapp eine Hereingabe (90./+2.). 

FC Waldkirch - SC Lahr 1:1 (1:0)
Waldkirch:
Lindl - Zengerle, Tischer (68. Frassica), K. Disch, S. Disch, Rieger, Pepe (89. Weis), Ernst, Schultis, Matt, Rautenberg.
Lahr: J. Witt - Häußermann, S. Witt, Gueddin, Burgert - Neu (80. Bulgakov), Laufenburger, Gürsoy, Fries - Priéto, Sen (84. Makaya).
Schiedsrichter: Ehing (Engen) - Zuschauer: 130.
Tore: 1:0 Tischer (30.), 1:1 Gürsoy (55.).
Rote Kate: Rautenberg (Waldkirch) (77./Schiedsrichterbeleidigung).


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Senftleber (Freiburger FC) 19
Nedzad Plavci (1. FC Rielasingen-Arlen) 19
3. Silvio Battaglia (1. FC Rielasingen-Arlen) 17
4. Tobias Krüger (FC Radolfzell) 14
5. Mike Enderle (Freiburger FC) 13
6. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 12
Marco Petereit (Offenburger FV) 12
Fabian Herrmann (Offenburger FV) 12
Christof Leiss (1.SV Mörsch) 12
10. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 11
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!