Bundesliga 
Die Fans feiern den SC Freiburg zum Saisonabschluss
Die Freiburger Spieler bedankten sich am Samstag nach dem 5:1 bei ihren Fans. Bildquelle Pipeline/dpa

Mit einem Torfestival und einer Fan-Party hat der SC Freiburg Klassenerhalt und Saisonende gefeiert. Beim 5:1-Sieg gegen Absteiger Nürnberg traf Nils Petersen doppelt und auch Vincenzo Grifo verabschiedete sich mit einem Tor. Torwart Mark Flekken feierte sein Bundesligadebüt.

Viele positive Gefühle, garniert mit ein bisschen Abschiedsschmerz, das waren die Zutaten für den letzten Auftritt der Freiburger vor der Sommerpause. »Es war emotional sehr wichtig für uns, dass wir zeigen konnten, wie wir kicken können«, sagte Trainer Christian Streich, der die Saison nach acht sieglosen Spielen unbedingt mit einem Erfolgserlebnis beenden wollte. Und so ging es offenbar auch seiner Mannschaft, die noch mal große Spielfreude zeigte, dabei allerdings auch auf einen Gegner traf, der nach dem Abstieg nicht mehr die größte Motivation aufbrachte.

Bundesliga-Debüt von Torwart Flekken
Schon nach sieben Minuten ging der Sport-Club in Führung, nach einem Pass von Luca Waldschmidt setzte sich Marco Terrazzino an der Strafraumkante gegen mehrere Nürnberger durch und schoss das 1:0. Der 28-Jährige stand etwas überraschend in der Startelf, nachdem er in der Rückrunde nur auf vier Minuten Spielzeit in zwei Spielen gekommen war. Terrazzino wird sich wohl im Sommer nach einem anderen Verein umsehen.
Bislang gibt es nur Spekulationen über weitere Abgänge, vor allem Janik Haberer und Alexander Schwolow stehen in dieser Hinsicht im Fokus. Sollte der Torwart gehen, ist sein Nachfolger auf jeden Fall bereit, wie er im Spiel gegen Nürnberg bewiesen hat. Mark Flekken bestritt sein erstes Bundesligaspiel und machte einen sicheren Eindruck. Flekken, der beim einzigen Gegentor von Eduard Löwen (69.) chancenlos war, fand sein erfolgreiches Debüt »ausbaufähig, hoffentlich stehe ich die nächste Saison öfter zwischen den Pfosten«.

Grifo verabschiedet
Streich würde seinen Kader gerne größtenteils so zusammenhalten wie in dieser Saison, an der für ihn »das Beste war, dass wir so viele Langzeitverletzte kompensieren konnten über das Team und die Zusammengehörigkeit«. Trotzdem wird er - wie in jedem Jahr - den einen oder anderen Leistungsträger verlieren. Eine offizielle Verabschiedung gab es am Samstag aber nur für Vincenzo Grifo, der vor seiner Rückkehr zu seinem Leihverein TSG Hoffenheim noch das letzte Freiburger Saisontor zum zwischenzeitlichen 5:0 erzielte und unter stehenden Ovationen zehn Minuten vor Schluss ausgewechselt wurde.
»Grifo, du bist ein Freiburger« sangen die Fans zunächst im Stadion und später auch bei der Party hinter der Nordtribüne. »So etwas werde ich in meiner Karriere wahrscheinlich nicht oft erleben«, sagte Grifo. Für eine erneute Rückkehr sieht der 26-Jährige in diesem Sommer kaum Chancen: »Es gibt die klare Vereinbarung, dass ich zurückgehe, weil ich noch lange Vertrag habe, ich werde versuchen, dort ein etablierter Spieler zu werden, genau wie hier in Freiburg.«

Doppelschlag von Petersen
Nils Petersen hat die Hoffnung auf weitere gemeinsame Spiele mit Grifo hingegen noch nicht aufgegeben, und im letzten Saisonspiel noch mal gezeigt, wie wichtig er selbst für die Mannschaft ist - als Anführer im Pressing mit seiner Laufarbeit und durch seine Tore. Durch einen abgefälschten Schuss traf er zum 3:0 (54.) und legte nur zwei Minuten später per Seitfallzieher das 4:0 nach. In der ersten Hälfte hatte er zudem den Treffer von Waldschmidt (34.) mit einer Flanke vorbereitet. Den erfolgreichen Saisonabschluss feiert er nun mit einem Großteil der Mannschaft auf Mallorca.


Top-Torjäger der Liga

1. Robert Lewandowski (FC Bayern München) 22
2. Francisco Alcacer García (Borussia Dortmund) 18
3. Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) 17
Marco Reus (Borussia Dortmund) 17
Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen) 17
Wout Weghorst (VfL Wolfsburg) 17
Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim) 17
8. Timo Werner (RasenBallsport Leipzig) 16
Ishak Belfodil (TSG 1899 Hoffenheim) 16
10. Yussuf Poulsen (RasenBallsport Leipzig) 15
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!