Oberliga Baden-Württemberg 
SV Oberachern und SV Linx müssen gleich Vollgas geben
Der Linxer Torjäger Marc Rubio (l.) leidet an einer Oberschenkel-Verhärtung. Noch ist unklar, ob er am Samstag gegen Freiberg auflaufen kann. Bildquelle Iris Rothe

Am Samstag startet die Fußball-Oberliga Baden-Württemberg in die Saison. Nach Meinung vieler Experten ist die Liga so ausgeglichen wie noch nie. Der SV Linx und SV Oberachern möchten wieder den Klassenerhalt schaffen. Die Topfavoriten kommen aus Stuttgart.

Lange mussten der SV Oberachern und der SV Linx in der vergangenen Saison zittern, bis der Klassenerhalt in trockenen Tüchern war. Belohnt werden die beiden Clubs dafür mit einer Oberliga, die so attraktiv ist wie schon lange nicht mehr. Die Reserve des VfB Stuttgart als großer Name, mit dem Freiburger FC und dem 1. FC Rielasingen-Arlen zwei südbadische Neulinge - die Vorfreude auf eine spannende Saison ist bei allen beteiligten Vereinen groß.
»Es gibt zwei ganz große Favoriten - und beim Rest der Liga ist im Prinzip alles möglich«, glaubt Oberacherns Trainer Mark Lerandy. Ähnlich sieht es auch sein Linxer Kollege Thomas Leberer: »In der Meisterschaft wird es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem VfB Stuttgart II und den Stuttgarter Kickers geben. Beides sind Profi-Teams.«

Nur der Aufstieg zählt.

Für die beiden Clubs aus der Landeshauptstadt zählt nur der Aufstieg. Das wird beim Blick auf den Kader deutlich. Die VfB-Reserve, die lange Zeit in der dritten Liga spielte und nun in die Oberliga abgestürzt ist, verstärkte sich beispielsweise mit Toptorjäger Marcel Sökler, der für den SGV Freiberg in der letzten Saison 32 Mal traf. Trainer Paco Vaz nimmt die Favoritenrolle gerne an. » Ich finde es toll, wenn wir für unsere Gegner der Topfavorit sind, denn das zeigt, wie ernst sie uns nehmen«, erklärte der Nachfolger von Ex-Profi Andreas Hinkel.
Der größte Rivale der VfB-Reserve dürften die Stuttgarter Kickers werden. Der Ex-Bundesligist verspielte in der vergangenen Saison nicht nur die Meisterschaft, sondern scheiterte auch in der Relegation durch zwei Unentschieden gegen Völklingen und Alzenau. Der Kader wurde unter anderem mit Malte Moos (Wormatia Worms), David Kammerbauer (SSV Ulm), Tim Wöhlr (1899 Hoffenheim II) und Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen) ordentlich aufgerüstet, um den erneuten Super-Gau des Nicht-Aufstiegs zu verhindern.
Oberacherns Sport-Vorstand Mark Bosselmann sieht noch weitere Teams wie den FSV Bissingen oder FC Nöttingen im erweiterten Favoritenkreis und erwartet zudem eine Überraschungsmannschaft, die ganz oben mitspielt: »Das könnte Ravensburg oder Göppingen sein.«

Keine klaren Abstiegskandidaten

Deutlich schwieriger wird es, sich auf Kandidaten für den Abstieg festzulegen. »Das ist alles sehr ausgeglichen. Da kann man niemanden nennen«, findet Lerandy. Erschwerend kommt die Konstellation in der Regionalliga hinzu. »Dort werden einige Teams aus Baden-Württemberg gegen den Abstieg kämpfen. Deshalb muss man von fünf bis sechs Oberliga-Absteigern ausgehen«, fürchtet Bosselmann.
Vollgas vom ersten Spieltag an heißt deshalb die Devise für den SVO und den SVL. »Reutlingen ist gleich eine extrem schwere Aufgabe. Aber wir sind gut durch die Vorbereitung gekommen und wollen gleich punkten«, sagt Lerandy, der noch um den Einsatz von Evans Erius und Neuzugang Jean-Gabriel Dussot bangt.
Beim SV Linx ist Torjäger Marc Rubio angeschlagen. Ob er am Samstag gegen Freiberg auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig. »Der Gegner befindet sich im Umbruch«, weiß Leberer und rechnet sich Chancen aus.

Oberliga, 1. Spieltag
Samstag, 14 Uhr:

1. Göppinger SV - FC Villingen
FV Ravensburg - Stuttgarter Kickers
SSV Reutlingen - SV Oberachern
FSV Bissingen - SV Sandhausen II
Neckarsulmer SU - SF Dorrmerkingen  15.30
SV Linx - SGV Freiberg  16.30
Sonntag, 14 Uhr:
VfB Stuttgart II - FC Nöttingen
Freiburger FC - 1. CfR Pforzheim  14.30
1. FC Rielasingen-Arlen - TSV Ilshofen  15.00


Top-Torjäger der Liga

1. Nico Huber (SV Oberachern) 11
2. Benjamin Kurz (TSV Ilshofen) 9
3. Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 8
4. Christian Mauersberger (1. FC Rielasingen-Arlen) 7
Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 7
6. Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 6
Cristian Giles Sanchez (SV Stuttgarter Kickers) 6
David Tomic (VfB Stuttgart II) 6
9. Marc Rubio (SV Linx) 5
Pasqual Pander (Neckarsulmer Sport-Union) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!