Oberliga Baden-Württemberg 
SV Linx erwartet zum Auftakt SGV Freiberg
Gegen Ende der vergangenen Saison konnten die LInxer beim Duell gegen Freiberg sechs Mal jubeln und sicherten sich mit dem Sieg den Klassenerhalt. Bildquelle Ulrich Marx

Die Vorbereitungs- und Testspielphase ist beendet. Fußball-Oberligist SV Linx startet am Samstag in seine zweite Oberliga-Saison. Um 16.30 Uhr gastiert der SGV Freiberg im Hans-Weber-Stadion und am kommenden Mittwoch steht das Verbandspokal-Spiel beim SV RW Elchesheim auf dem Plan. 

Mit einem 6:3-Heimsieg gegen SGV Freiberg hat der SV Linx in der letzten Saison den Oberliga-Klassenerhalt vorzeitig geschafft. Jetzt geht es in die als schwieriger bezeichnete zweite Saison. Beide Clubs gehen mit neuen Trainerteams und neuem Spielerpersonal an den Start, wobei der Spielerwechsel beim Gast  mit 13 Abgängen enorm ist. Mit dem Wechsel von Oberliga-Torschützenkönig (32 Treffer), Marcus Sökler, zum VfB Stuttgart II, sowie Stammtorhüter Thomas Bromma und Spielmacher Leon Braun zu den Stuttgarter Kickers, ist viel Qualität abgewandert. Coach Ramon Gehrman verpasste mit Freiberg den geplanten Aufstieg und wanderte als neuer Chefcoach zu den Stuttgarter Kickers. Dort hat einst der neue SGV-Coach Marcel Ivanusa als Profi gespielt, er soll jetzt in Freiberg Neuaufbau betreiben. 
Zwar gab es auch beim SV Linx reichlich Personalwechsel aber bis auf Jean-Gabriel Dussot und Torhüter Joshua Hülsmann blieb der Stamm beisammen, wurde durch neues Personal lediglich ergänzt. Timo Wehrle (FC Denzlingen/Bahlinger SC) soll Jean-Gabriel Dussot ersetzen, was nicht einfach ist, zumal er ein ganz anderer Spielertyp ist. Mit Rückkehrer Nico Schlieter (OFV) und Timo Schwenk (SV Oberachern) wurde die in der letzten Saison mit 79 Gegentoren belastete Abwehr verstärkt.

Abläufe verbessern

»Wir müssen die Abläufe in Abwehr, Mittelfeld und Angriff besser gestalten ohne den Offensivfußball aufzugeben«, fordert der neue SVL-Coach Thomas Leberer. Bis auf das Benefizspiel gegen Bundesligist SC Freiburg (0:2) wurde kein Testspiel verloren. Vor allem die Leistungen bei den Härtetests gegen den Elsässischen Regionalligist FR Haguenau (2:2) und die Generalprobe am Montagtagabend gegen Verbandsligist ATSV Mutschelbach (2:1) machten Mut. Ob Leberer an der Dreier-Abwehrkette festhält, hängt vom jeweiligen Gegner ab.  Er hat vieles ausprobiert, der verletzungsbedingt noch nicht voll einsatzfähige aber in der letzten Saison mit 20 Treffer bester SVL-Stürmer, Marc Rubio, wird erst beim Pokalspiel am Mittwoch eingesetzt. Adrian Vollmer ist gesetzt und neben ihm soll am Samstag Ex-Innenverteidiger Dennis Kopf stürmen. Im Mittelfeld herrscht Gedränge, zumal mit den beiden E-Kehlern Samy Madihi und Lucas Plautz gut ausgebildete Techniker hinzukamen. Nach der Genesung von Keeper Norman Riedinger ist der Zweikampf mit Kevin Mury wieder eröffnet. 
Dass die Aufgabe von Thomas Leberer mit seinem Trainerteam Mathieu Krebs (SV Oberachern) und Marc Hertwig (SV Ortenberg) nach den Erfolgen von Vorgänger Sascha Reiss nicht einfach ist,  weiß Chefcoach Leberer nur zu genau. Der 54-Jährige bringt aber beste Oberligaerfahrung als Spieler und Trainer beim SV Oberachern mit. »Nach der personellen Umwälzung ist Freiberg derzeit schwer einzuschätzen«, so Leberer zumal er den Gegner in Testspielen nicht beobachtet hat. Im Gegensatz zum SGV Freiberg, das den SV Linx per Videoaufnahmen beim Testspiel gegen Mutschelbach unter die Lupe nahm. Freuen kann man sich am Samstag auf den neuen Rollrasen im Hans-Weber-Stadion, der in sattem Grün erstrahlt. Es müssen gegen Freiberg keine sechs Tore sein wie in der vergangenen Saison, aber ein Heimsieg zum Saisonstart wäre der gewünschte Einstieg für Thomas Leber. 

Pokalspiel am Mittwoch

In der 1. SBFV-Pokalhauptrunde, müssen die Linxer am kommenden Mittwoch (19 Uhr) beim Landesligisten SV RW Elchesheim antreten. Aus diesem Wettbewerb ist Freiberg nach einer 2:3-Niederlage beim Landesligisten Bösingen bereits ausgeschieden.


Top-Torjäger der Liga

1. Nico Huber (SV Oberachern) 11
2. Benjamin Kurz (TSV Ilshofen) 9
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 9
4. Christian Mauersberger (1. FC Rielasingen-Arlen) 7
Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 7
6. Adrian Vollmer (SV Linx) 6
Cristian Giles Sanchez (SV Stuttgarter Kickers) 6
Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 6
David Tomic (VfB Stuttgart II) 6
10. Marc Rubio (SV Linx) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!