Oberliga Baden-Württemberg 
Kann Oberachern in Bissingen nachlegen?
SVO-Trainer Mark Lerandy lässt sich vom aktuellen Tabellenstand des FSV Bissingen nicht blenden. Bildquelle Peter Heck

Nach dem 3:0-Heimsieg gegen Neuling Freiburger FC muss Fußball-Oberligist SV Oberachern reisen. Das Team von Trainer Mark Lerandy gastiert am Samstag, 14 Uhr, im Stadion am Bruchwand beim  FSV 08 Bissingen.
 

Die Lobeshymnen waren nach dem Derbyerfolg über den Freiburger FC in Oberachern nicht zu überhören. Selbst die Kritiker in den eigenen Reihen waren nach der gezeigten Leistung am Sportfest-Sonntag verstummt. Nun gilt es für das seit vier Spielen ungeschlagene Team von Trainer Mark Lerandy am Samstag beim Tabellen-Vierzehnten der Oberliga, dem FSV 08 Bissingen, erneut auswärts nachzulegen. 

Hohe Hürde für SVO

Keine leichte Aufgabe für das Team vom Waldsee, gehörte der FSV doch seit dem Wiederaufstieg 2015 stets zu den besten vier Mannschaften der Oberliga Baden-Württemberg. Um so ungewohnter ist der aktuelle Tabellenplatz der Bissinger. Mit Rang 14 befindet man sich nach dem sechsten Spieltag in einer seit vielen Jahren ungewohnten Tabellenregion.
 SVO-Trainer Mark Lerandy lässt sich allerdings vom aktuellen Tabellenstand nicht blenden: »Das wird ein ganz anderes Spiel, als das Spiel gegen den Freiburger FC. Bissingen gehört normalerweise ins vordere Drittel der Tabelle. Wir lassen uns vom aktuellen Tabellenplatz nach sechs Spieltagen nicht blenden. Wir werden erneut alles versuchen, um von dort Punkte mit nach Oberachern zu nehmen.«
Ein Sieg feierte Bissingen  in dieser Saison und diesen ausgerechnet gegen die starken Stuttgarter Kickers, zwei Partien endeten unentschieden (Nöttingen, Dorfmerkingen) und zwei wurden verloren. Besonders die Niederlage im Heimspiel-Derby gegen den SGV Freiberg schmerzte den Nullachtern sehr. 
Acht Mal standen sich Bissingen und der SVO bisher in der Oberliga gegenüber und im Schnitt vielen dabei in jeder Begegnung mehr als fünf Tore. Viermal konnte der SV Oberachern gewinnen, dreimal die Gastgeber aus Bissingen, einmal teilte man sich unentschieden. In Bissingen kam der SV Oberachern in den abgelaufenen Spielzeiten stets in ein Wechselbad der Gefühle. Nach einem 3:1-Erfolg im ersten Aufeinandertreffen 2016, folgte eine 0:6-Klatsche im März 2017, die man mit einem 5:3-Erfolg im Oktober wieder gut machen konnte. In der vergangenen Saison unterlag der SVO am Ende 2:4..

Ohne Rais Awell

Verzichten muss SVO-Trainer Mark Lerandy am Samstag auf Rais Awell, der sich weiterhin im Aufbautraining befindet. Auch Torhüter Bastien Rempp wird nach einer Sprunggelenks-Verletzung längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. 


Top-Torjäger der Liga

1. Nico Huber (SV Oberachern) 11
2. Benjamin Kurz (TSV Ilshofen) 9
3. Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 8
4. Christian Mauersberger (1. FC Rielasingen-Arlen) 7
Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 7
6. Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 6
Cristian Giles Sanchez (SV Stuttgarter Kickers) 6
David Tomic (VfB Stuttgart II) 6
9. Marc Rubio (SV Linx) 5
Pasqual Pander (Neckarsulmer Sport-Union) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!