Oberliga Baden-Württemberg 
Trotz 2:5 - SV Linx schafft vorzeitig den Klassenerhalt
Freut sich mit Innenverteidiger Dennis Kopf über den vorzeitigen Klassenerhalt: der Linxer Trainer Sascha Reiß. Bildquelle Ulrich Marx

Die Fußballer des SV Linx haben am Samstag in der Fußball-Oberliga kein gutes Auswärtsspiel gezeigt. Die Gäste verloren beim FV Ravensburg vollkommen verdient mit 2:5. Trotz der hohen Niederlage hatten die Linxer am Ende aber doch Grund zum Feiern.

Es war ein seltenes Bild: Während Sascha Reiß, der Trainer des SV Linx, über das gerade zu Ende gegangene Spiel sprach, feierte seine Mannschaft ein paar Meter entfernt. Die Spieler lachten, sie sangen, ein Kasten Bier wurde gebracht. Nach einer 2:5-Niederlage in der Fußball-Oberliga beim FV Ravensburg. Nach einer insgesamt eher schwachen Leistung in der Cteam-Arena. »Das Spiel war nach dem Abpfiff zweitrangig«, sagte Reiß. »Wir haben den Klassenerhalt geschafft, das war unser Ziel.« Dass die klare Niederlage gegen Ravensburg verdient war, stand für Reiß außer Frage: »Wir haben nicht gut Fußball gespielt.« 

Rubio und Tine gleichen zum 2:2 aus
Zu Beginn der Partie waren die Linxer viel zu weit weg von den Gegenspielern. In der zehnten Minute durfte Burhan Soyu­dogru nach einem Ballverlust der Gäste vor dem Ravensburger Strafraum den Ball unbedrängt über das halbe Spielfeld nach vorne bringen. Mit einem schönen Chippass setzte der Ravensburger Daniel Schachtschneider in Szene, schon stand es 1:0. Kurz darauf verlor SVL-Torwart Joshua Hülsmann den Ball an der eigenen Grundlinie gegen Schachtschneider, Soyudogru vergab aber die Riesenchance auf das zweite Tor. 
In der 25. Minute schaltete aber Daniel Hörtkorn nach einem Foul an Schachtschneider schnell. Er führte den Freistoß direkt aus, Schachtschneider war schneller als SVL-Innenverteidiger Dennis Kopf und erhöhte auf 2:0. 
Der FVR war klar besser, Linx hatte bis dahin nicht ansatzweise eine Chance. Und doch stand es knapp zehn Minuten später 2:2. Ravensburg stellte plötzlich komplettt das Fußballspielen ein, die Verteidigung verdiente ihren Namen nicht. Adrian Vollmer scheiterte noch an FV-Torwart Luka Borgelott, Marc Rubio traf aber im Nachschuss zum 1:1. Mit einem Fernschuss glich Wacim Tine (33.) sogar aus. 

Nach vorne lief beim SVL nichts mehr
Nach der Pause war Ravensburs Keeper Borgelott allerdings sowohl gegen Harry Föll als auch Tine zur Stelle - dann steigerten sich die Ravensburger. Sie übernahmen wieder die Kontrolle, während von Linx so gut wie nichts mehr nach vorne kam. So trieb Moritz Jeggle den Ball in der 59. Minute nach vorne, über Samuel Boneberger kam das Spielgerät zu Pascal Maier, der leicht abgefälscht zum 3:2 traf. 
Rubio hätte kurz darauf ausgleichen können, schoss jedoch Borgelott aus kurzer Distanz ab. So passte dann Jeggle stark auf Max Chrobok, dessen Schuss wurde zwar abgeblockt, doch Sebastian Mähr köpfte den Ball wieder in den Strafraum, wo Schachtschneider mit dem 4:2 zur Stelle war. Drei Minuten später machte der eingewechselte Marcel Fetscher mit seiner ersten Ballberührung das 5:2.

FV Ravensburg - SV Linx 5:2 (2:2)
Ravensburg:
Borgelott - S. Boneberger, Altmann, Mähr, Strauß - Maier, Hörtkorn (73. Fetscher), Jeggle, Gbadamassi (64. Chrobok), B. Soyudogru (56. Schäch) - Schachtschneider (73. R. Soyudogru).
Linx: Hülsmann - »Deko« Kopf (84. Schindler), Kopf, Schmider, Feist (72. Gülsoy) - Tine, Merkel, Vollmer (78. Henkel), Dussot - Föll (63. Recht), Rubio. 
Schiedsrichter: Manuel Digeser (Starzach) - Zuschauer: 300.
Tore: 1:0 Schachtschneider (10.),  2:0 Schachtschneider (25.), 2:1 Rubio (28.), 2:2 Tine (33.), 3:2 Maier (59.), 4:2 Schachtschneider (71.), 5:2 Fetscher (74.).


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 32
2. Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 28
3. Marc Rubio (SV Linx) 20
4. Adrian Vollmer (SV Linx) 18
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 18
6. Santiago Fischer (Bahlinger SC) 17
Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 17
8. Daniel Schachtschneider (FV Ravensburg) 15
Mario Marinic (TSG Backnang) 15
10. Dominik Salz (1.CfR Pforzheim) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!