Oberliga Baden-Württemberg 
SV Oberachern erkämpft Auswärtspunkt
Gabriel Gallus (r.) und der SV Oberachern machten in Göppingen einen Rückstand wett. Bildquelle Christoph Breithaupt

Der SV Oberachern konnte sich am Samstagnachmittag in der Fußball-Oberliga mit dem 1:1 beim 1. Göppinger SV einen weiteren Auswärtspunkt erkämpfen. Nach einer schwachen ersten Hälfte fand das Team von Trainer Mark Lerandy im zweiten Durchgang schnell ins Spiel zurück und durfte sich am Ende über einen wichtigen Zähler freuen.

Ohne Cemal Durmus, der in den letzten Begegnungen als gefährlichster Angreifer des SVO agierte, war Oberachern besonders auf der rechten Abwehrseite anfällig. Immer wieder sorgte Kevin Dicklhuber für Probleme in der Oberacherner Hintermannschaft. Bereits nach wenigen Minuten scheiterte der Göppinger Goalgetter an SVO-Schlussmann Pendinger. Im Gegenzug hatte Anthony Decherf die erste gute Gelegenheit, den SV Oberachern in Führung zu bringen. Sein Schuss aus 25 Metern strich jedoch knapp über den Querbalken.
In der 39. Spielminute fiel dann die verdiente Führung für die Gastgeber. Erneut wurde Torjäger Dicklhuber im Strafraum freigespielt und konnte aus der Drehung das 1:0 für die Gastgeber erzielen. Die letzten Minuten des ersten Durchgangs gehörten dann aber den Gästen, die nach Standardsituationen zwei Mal gefährlich vor das Gehäuse von Marcel Schleicher im Tor des GSV kamen.
Nach einer taktischen Umstellung und der Hereinnahme von Emanuele Giardini kam der SV Oberachern deutlich besser aus den Kabinen. In der 48. Minute war es erneut Schleicher, der einen Freistoß von Salvatore Muto gerade noch über die Latte lenken konnte. Auch in weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften weitere gute Gelegenheiten. In der 59. Minute hatte Oberachern Glück, dass der kurz zuvor eingewechselte Maximilian Ziesche per Kopfball nur den Pfosten traf. Nur acht Minuten später tanzte Dicklhuber die Oberacherner Hintermannschaft aus, sein Schuss konnte jedoch Luca Fritz auf der Linie klären. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte Fritz die Möglichkeit für den Ausgleich zu sorgen, sein Kopfball strich jedoch knapp am Tor vorbei.
Besser machte es dann der kurz zuvor eingewechselte Adel Daouri, der nach einem tollen Pass von Nico Huber den Ball am Göppinger Schlussmann zum verdienten Ausgleich vorbei ins Tor schob. Oberacherns Keeper Xaver Pendinger wollte seinem Gegenüber in nichts nachstehen und konnte sich zwei Mal mit tollen Paraden auszeichnen. In einer hitzigen Schlussphase sah Demarveay Sheron noch die Ampelkarte, aber auch die zehnminütige Nachspielzeit brachte keine weiteren Tore, sodass es beim gerechten Unentschieden blieb. 

1. Göppinger SV - SV Oberachern 1:1
Göppingen:
Schleicher - Frenz, Cerimi (53. Ziesche), Dicklhuber, Renner (79. Serour), Leonhardt (86. Stierle), Mägerle, Osipidis, Schwarz, Faßbender, Kotiukov
Oberachern: Pendinger - Fritz, Sheron, Gallus (90.+2 Armbruster), Huber, Leberer, Dörflinger (86. Zwick), Muto, Decherf, Schwenk (46. Giardini), Erius (69. Daouri)
Schiedsrichter: Manuel Dürr (Mötzingen) -Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Dicklhuber (36.), 1:1 Daouri (81.)
Gelb-Rote Karte: Sheron (Oberachern/90.)


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 32
2. Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 28
3. Marc Rubio (SV Linx) 20
4. Adrian Vollmer (SV Linx) 18
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 18
6. Santiago Fischer (Bahlinger SC) 17
Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 17
8. Daniel Schachtschneider (FV Ravensburg) 15
Mario Marinic (TSG Backnang) 15
10. Dominik Salz (1.CfR Pforzheim) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!