Oberliga Baden-Württemberg 
SV Linx verliert nach zehnminütigem Blackout
Marc Rubio traf zum 1:3-Anschlusstreffer für Linx. Mehr Zählbares gelang dem Aufsteiger aber nicht. Bildquelle Daniel Fleig

Auswärts bekommt der SV Linx in der Fußball-Oberliga kein Bein auf den Boden. Auch sein drittes Saisonspiel auf des Gegners Platz verlor der Aufsteiger am Samstag mit 1:4 beim 1. Göppinger SV. Dabei war das Team von Trainer Sascha Reiß rund eine Stunde gleichwertig, kassierte dann aber binnen neun Minute drei Gegentore.

Ein Traumtor von Göppingens Patrick Schwarz brachte den SV Linx auf die Verliererstraße. Nach zuvor bestenfalls durchschnittlichen 60 Minuten jagte der Göppinger Mittelfeldmotor einen Abpraller im Anschluss an einen Eckball wunderbar vom linken Strafraumeck in den gegenüberliegenden Torwinkel. »Danach waren wir zehn Minuten nicht mehr so geordnet und Göppingen nutzte seine Möglichkeiten«, kommentierte der Linxer Trainer Sascha Reiß die Niederlage.

Drei Gegentore binnen neun Minuten 
Innerhalb von neun Minuten machten die Gastgeber auf diese Weise mit dem SV Linx kurzen Prozess. Tarik Serour traf mit einer ebenfalls sehenswerten Direktabnahme von der Strafraumkante zum 2:0. Nachdem sich Marcel Schleicher im Göppinger Tor bei einem Schuss aus der Nahdistanz von Alexander Merkel auszeichnen konnte (69.), gelang dem Göppinger Sportverein im Gegenzug die vorzeitige Entscheidung. Domenico Botta traf aus spitzem Winkel den Pfosten, den Abpraller schob Sturmpartner Max Ziesche zum 3:0 ein. 
Der SV Linx konnte nach einem von Simon Frank an Dennis Kopf verursachten Foulelfmeter durch Marc Rubio nur noch zum 1:3 (83.) verkürzen. Der bei Göppingen eingewechselte Nebih Kadrija sorgte im Zusammenspiel mit Michael Wende in der Nachspielzeit dann sogar für das 4:1. 

Chancen zur Linxer Führung
»Der Göppinger Sieg ist verdient, allerdings zu hoch«, fand Sascha Reiß, »das Spiel verlief bis zur Führung nach einem Standard eigentlich recht ausgeglichen. Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht und hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen.« Bei einem Fernschuss von Denis Kopf riss Göppingens Torhüter Schleicher beide Fäuste rechtzeitig hoch (16.). Vier Minuten später bereinigte Göppingens Kapitän Oliver Stierle eine scharfe Hereingabe von Jean-Gabriel Dussot von der linken Seite. Kurz vor der Halbzeit nahm Merkel eine Seitenverlagerung im Strafraum direkt, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei.

Verdienter Sieg für Göppingen
»Der Plan war, in der zweiten Halbzeit so weiter zu machen«, erklärte Reiß, der mit Wiederbeginn Piakai Henkel auf der rechten Seite durch Nathan Recht ersetzte. Aber nach dem zehnminütigen Blackout seiner Mannschaft »war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt«. Sein Gegenüber Gianni Coveli konstatierte ebenfalls einen verdienten Sieg für sein Team, weil »wir mehr investiert und weniger Fehler gemacht haben. Wir wollten nach unserer schwachen zweiten Halbzeit in Ilshofen heute zu Anfang nicht ins Risiko gehen, zwar mutig sein, aber ohne Tür und Tor zu öffnen«. Zum Leidwesen des SV Linx kam bei Covelis Schützlingen »nach dem 1:0 die Spielfreude zurück«.Markus Munz

1. Göppinger SV - SV Linx 4:1 (0:0)
Göppingen:
Schleicher - Frank, Stierle (70. Leonhardt), Brück, Osipidis, Serour (78. Özcan), Loser, Schwarz, Wende, Ziesche (78. Kadrija), Botta (70. Coppola).
Linx: Riedinger - Feist, Gülsoy, Schmider, Kopf, Dussot (73. Schwörer), Venturini (70. Schindler), Merkel, Henkel (46. Recht), Tine, Vollmer (67. Rubio).
Schiedsrichter: Marc List (Ravensburg) - Zuschauer: 350.
Tore: 1:0 Schwarz (61.), 2:0 Serour (67.), 3:0 Ziesche (70.), 3:1 Rubio (83., Foulelfmeter), 4:1 Kadrija (90.+1).


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 10
2. Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 9
3. Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen) 8
4. Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 7
Adrian Vollmer (SV Linx) 7
Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 7
7. Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 6
Tobias Klein (Bahlinger SC) 6
9. Ouadie Barini (Neckarsulmer Sport-Union) 5
Marius Kunde (FSV 08 Bissingen) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!