Oberliga Baden-Württemberg 
Heimpremiere des SV Linx gegen Spielberg
Der Linxer Alexander Merkel hat auch schon das Trikot des SV Spielberg getragen. Bildquelle Iris Rothe

Mit dem Heimspiel am Samstag im Hans-Weber-Stadion startet der SV Linx als Neuling in die Fußball-BW-Oberligasaison. Um 15.30 Uhr gibt der SV Spielberg mit Ex-Profi Edmond Kapplani (FC Augusburg/Karlsruher SC) die Visitenkarte ab.

Verbandspokal, Oberliga, DFB-Pokal - beim SV Linx geht es zurzeit Schlag auf Schlag. Mit dem Heimspiel gegen den SV Spielberg startet der Aufsteiger am Samstag in die Oberligasaison. Für die Linxer ist es die neunte Runde in Baden Württembergs höchster Fußball-Amateurklasse. Einmal 1993 bis 1997 unter Trainer Patrick Ehle hielt man vier Runden durch, ansonsten war es jeweils nur ein einjähriges Gastspiel. Getragen von Meisterschaft, Pokalsieg und DFB-Pokalteilnahme hofft Trainer Sascha Reiss, dass ausreichend Selbstvertrauen aufgebaut wurde, um einen guten Saisonstart hinzulegen. 
Der Gast aus dem Karlsbader Teilort Spielberg konnte die Klasse nur deshalb halten, weil der Karlsruher SC seine zweite Mannschaft abgemeldet hat. Zu Glanzzeiten, als Spielberg eine Saison lang Regionalliga spielte, waren die beiden SVL-Fußballer Norman Riedinger und Alexander Merkel für den SV Spielberg im Einsatz. Während Spielbergs Kicker im Hans-Weber-Stadion ihr Debüt geben, ist SVL-Keeper Reidinger als Trauzeuge bei seinem Ex-Spielberger Kapitän Florian Benz im Einsatz. Mit Kevin Mury, der Norman Riedinger nach seiner Verletzung im Oktober vertreten hat, und Neuzugang Joshua Hülsenberg hat Trainer Sascha Reiss aber guten Ersatz im Tor. Etwas düsterer sieht es in der Abwehr aus, denn mit Innenverteidiger Dennis Kopf (Syndesmosebandanriss) und Geoffrey Feist (Hochzeitsreise) fehlen dem Coach zwei Leistungsträger. Beim Turnier in Bahlingen (3. Platz) hat Sascha Reiss, gerade im Spiel gegen Ligakonkurrent Bahlinger SC geschickt taktiert und die Lücken gut geschlossen. 
Gespannt darf man sein, wie die Linxer »Superstürmer« Marc Rubio und Adrian Vollmer, die maßgeblich an den 100 Verbandsligatoren des SV Linx beteiligt waren, auch in der Oberliga zurechtkommen. »Wir sind in der Lage die Klasse zu halten«, sieht Reiss der neuen Spielklasse optimistisch entgegen. Dafür spricht, dass der Kader der letzten Saison weitgehend zusammen blieb. Mit nur 35 Gegentoren stellte Linx die beste Abwehr und gerade auf das Defensivverhalten wird es in der neuen Liga im Wesentlichen ankommen. 

Mit Ex-VfB-Profi?

Diesbezüglich hat sich in der vergangenen Woche ein Ex-Profi (VfB Stuttgart/Racing Straßburg) beim SV Linx angetragen. »Es soll mal eine Woche mittrainieren dann wird man sehen«, reagiert Spielleiter Dieter Wendling gelassen auf das Interesse des 35.jährigen Abwehrspielers. 
Beim Gast SV Spielberg hat es einen enormen Umbruch gegeben. Acht Neuzugängen stehen 16 Abgänge gegenüber. Prominentester Neuzugang ist der 35-jährige Ex-Profi Edmond Kapplani (FC Augsburg/KSC). Der gebürtige Albaner soll in Spielberg als Spieler und Co-Trainer neben Tobias Winter tätig sein. Auch er konnte nicht verhindern, dass der SVS in der letzten Woche im Badischen Verbandspokal gegen den FC Nöttingen (1:2) ausgeschieden ist. 
Das haben die Linxer besser gemacht. Sie haben mit einem 5:0 Auswärtssieg gegen Landesligaaufsteiger TSV Loffenau dank des dreifachen Torschützen Adrian Vollmer die erste Hürde souverän übersprungen und mussten dabei zu keiner Spielphase an die Leistungsgrenze gehen. 
Mal sehen, wie weit es in der neuen Pokalsaison geht. Der nächste Gegner ist der SC Lahr und da haben die Linxer Heimrecht. Der angesetzte Termin (22. August) trifft aber nicht zu, denn da spielt die Reiss-Truppe in der wegen des DFB-Pokalspiels gegen den 1. FC Nürnberg verlegten Oberliga-Nachholpartie   beim SSV Reutlingen.


Top-Torjäger der Liga

1. Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen) 8
2. Adrian Vollmer (SV Linx) 7
Simon Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen) 7
Mijo Tunjic (SV Stuttgarter Kickers) 7
5. Tobias Klein (Bahlinger SC) 6
Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 6
7. Marius Kunde (FSV 08 Bissingen) 5
Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 5
Ouadie Barini (Neckarsulmer Sport-Union) 5
Alexander Götz (FSV 08 Bissingen) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!