Kreisliga B Staffel IV 
Sportfreunde Kürzell gehen ambitioniert in neue Runde
Sie wollen die Fußball-Mannschaften bei den Sportfreunden Kürzell Richtung Ziellinie bringen (von links): Trainer Carmelo Bellomo, Co-Trainer Steffen Fischer, Torwarttrainer Carsten Leuthner und Spielausschussvorsitzender Nico D'Ippolito. Bildquelle Hans Spengler

Von der Kreisliga B in die Kreisliga A - das ist das nächste Ziel der Fußballabteilung der Sportfreunde Kürzell. Das neue, engagierte Trainerteam hat dabei besonders die jungen Talente im Blick.

Die Fußballabteilung der Sportfreunde Kürzell hat ihre Durststrecke überwunden und ist auf einem guten Weg nach oben. Vorsitzender Werner Reichart sprüht regelrecht vor Begeisterung, wenn er von den Mannschaften der Jugendabteilung und nun auch von den Seniorenmannschaften spricht. Die erste und auch die zweite Mannschaft habe ausreichendes Spieler, um immer gut besetzt antreten zu können. 

Derzeit wird das Gelände am Sportheim renoviert. Die überalterte Küche wird neu gestaltet. Mit der Gemeinde Meißenheim sei man laut Reichart  auf einem guten Weg bezüglich eines neuen Anbaus der Umkleideräume und der Sanitärräume. Gemeinde und Ortschaft hätten ihre Unterstützung signalisiert. 

Vertrauen in den Trainer

Auch sportlich habe sich seit der Rückrunde einiges zum Positiven entwickelt. Trainer Carmelo Bellomo, der seit zwei Jahren die Fußballmannschaft der Sportfreunde trainiert, wurde für eine dritte Runde verpflichtet. Seit der Rückrunde steht ihm mit Steffen Fischer ein sehr umgänglicher Co-Trainer zur Seite. Laut Reichart sei das eine enorme Unterstützung, da die Mannschaft viele junge Spieler habe, die teilweise noch ,,geformt" werden müssten. Die Talente seien zu erkennen, aber es bedarf noch einer gewissen Zeit, bis die Spieler im Seniorenbereich Fuß gefasst hätten. 

Als Basis diene eine ,,sehr gute A-Jugend", aus der für die nächste Runde einige Spieler übernommen werden könnten. Mit dem Torwarttrainer Carsten Leuthner sei ein weiterer Fachmann zum Team dazugestoßen. Er sei ein Mann mit viel Einfühlungsvermögen und viel Erfahrung. Dazu gesellt sich der Spielausschussvorsitzende Nico D'Ippolito, der für das sportliche Geschehen verantwortlich ist. 

Der Vorsitzende der Fußballabteilung lobt auch Trainer Bellomo. Dieser verstehe es, ,,junge, wilde" Fußballer an die Mannschaft heranzuführen und weiter zu entwickeln.  ,,Mir macht es hier in Kürzell großen Spaß, die Unterstützung durch die Verantwortlichen des Vereines stimmt und die Mentalität der Mannschaft liegt mir", so Bellomo. ,,Ich sehe mich nicht nur als Trainer, sondern auch als Moderator, denn man muss viel miteinander reden, um die Mannschaft zusammen zu schweißen."

Reine Amateurmannschaft

Die Spieler erhalten bei den Sportfreunden kein Geld. Sie bilden eine reine Amateurmannschaft, die im Moment in der Kreisliga B an sechster Stelle steht. Natürlich bestehe der Wunsch, in die Kreisliga A aufzusteigen. Aber Werner Reichart weiß auch, dass gute, junge Spieler leicht von finanzkräftigeren Vereinen abgeworben werden. ,,Daher muss in unserem Verein zumindest die Betreuung und Kameradschaft stimmen", betont Reichart, der sei zwei Jahren im Amt ist und signalisiert hat, weitermachen zu wollen. Das Zuschauerinteresse habe in der letzten Zeit auch etwas zugenommen. Und einige Fußballfans seien dem Verein auch in Krisenzeiten treu geblieben, so Reichart.