Kreisliga B Staffel III 
Kreisliga B Staffel III: Der FC Ohlsbach gewinnt Toppspiel
Der FC Ankara Gegenbach setzte sich öfters im letzten Heimspiel gegen den TuS Kinzigtal durch. Bildquelle Pasqual Mauerer

FC Ankara mit Kantersieg über TuS Kinzigtal / Der SV Ortenberg mit Heimsieg gegen Dörlinbach

FC Wolfach - DJK Welschensteinach 0:2

Gegen die bislang wenig überzeugende DJK Welschensteinach kassierte der FC Wolfach eine bittere 0:2-Heimniederlage. Schon in der 3. Minute hätte es 0:1 heißen können, hätte nicht Felix Vollmer im Wolfacher Tor glänzend pariert. Die DJK wirkte entschlossener, Nico Haas konnte in der 10. Minute einen gefährlichen Angriff der Gäste im letzten Augenblick entschärfen. Der FCW spielte zu langsam und dadurch harmlos. In der 17. Minute ergab sich aber eine Chance, als Gian Luca Architravo einen Freistoß in den Strafraum schlug und Maxi Schmider nur knapp verpasste. In der 23. Minute folgte ein erster schöner Spielzug des FCW über Architravo und Kevin Matzander. Marco Armbruster war aber zu unentschlossen, und Dennis Pracht setzte den Nachschuss übers Tor. Dann fand Marco Armbruster in Torhüter Adrian Brucher seinen Meister, nachdem Haas und Pracht die DJK-Abwehr geknackt hatten. In der 35. Minute vergab Dominik Neumaier eine weitere gute DJK-Chance. Fünf Minuten später hoffte Wolfach vergeblich auf den Strafstoßpfiff des souveränen Unparteiischen Thomas Bernd aus Kehl. Im Nachschuss scheiterte Architravo knapp. Zwei Minuten vor der Pause verpassten nach einer Flanke von Pracht erst Adrian Müller, dann Marco Armbruster. Nach der Pause schien Wolfach den Hebel umlegen zu können. In der 49. Minute schob Matzander geschickt auf Markus Sum durch, der jedoch am DJK-Keeper scheiterte. Der Gastgeber wurde druckvoller - Pracht (60.) scheiterte erneut an Brucher - und hatte dann aber Glück, dass der Unparteiische auf Abseits statt auf 0:1 entschied. Zwei Minuten später ließ Marco Armbruster nach Steilvorlage eine weitere Chance ungenutzt, gegen Pracht und Sum zeigte Brucher weitere Glanzparaden. In der 74. Minute sah Maxi Schmider die Ampelkarte, nur zwei Minuten später leistete sich der FCW einen folgenschweren Ballverlust, den Nicolai Beha eiskalt zum 0:1 nutzte. Im Gegenzug verfehlte Pracht das Tor knapp. Als David Maier in der 88. Minute aus dem Gewühl heraus und durch die Beine des herausstürzenden Vollmer auf 0:2 erhöhte, war die Partie gelaufen.

 

SV Ortenberg - SG Dörlinbach 3:2

Am Sonntag setzte sich der SV Ortenberg am Ende verdient mit 3:2 gegen die neu gegründete SG Dörlinbach durch, auch wenn es zu Beginn nicht danach aussah. Das Spiel begann ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die SG Dörlinbach, die über ihre rechte Offensive den SVO vor Probleme stellte. Dennoch hätte der SV Ortenberg in der Anfangsphase in Führung gehen müssen, als Schwend alleine vor dem Tor am Keeper Rothweiler scheiterte. Durch einen Eckball gingen dann die Gäste in Führung. Der SV Ortenberg hielt aber weiter dagegen und konnte durch Seidel ausgleichen. Mustergültig von Vollmer im Mittelkreis in Szene gesetzt, hatte er freie Bahn und vollendete zum 1:1. Das 1:2 für die SG folgte nach einem kapitalen Ballverlust im Mittelfeld, Jürgen Singler machte das Spiel schnell und Henrik Singler vollendete zum 1:2. Dennoch kam der SVO auch nach diesem Rückstand erneut zurück. Schwend erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das 2:2 aus einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der SG.

In der zweiten Halbzeit war die SG Dörlinbach nicht mehr so druckvoll wie zu Beginn. Der SVO hatte nun mehr Platz und kam zu mehreren gefährlichen Möglichkeiten. Vollmer scheiterte nach schöner Einzelaktion am Strafraumeck an der Latte, kurze Zeit später konnte der eingewechselte Benamar das 3:2 erzielen.

Die SG warf nun nochmal alles nach vorne, der SVO schaffte es nicht den Sack zu zumachen. Schwend scheiterte halbrechts erneut am Keeper Rothweiler, Vollmer vergab kurz vor Schluss per Lupfer nach einem schnell ausgeführten Freistoß. Am Ende gewann der SVO aufgrund eines deutlichen Plus an Großchancen in der 2. Halbzeit verdient.

 

FC Ankara Gengebach - TuS Kinzigtal 8:2

Im Gegensatz zur Vorwoche präsentierte sich der FC Ankara verbessert. Zwar tat sich der FCA in der ersten Hälfte noch recht schwer und führte nur knapp mit 2:1 zur Pause. Dennoch kam Ankara nach dem Seitenwechsel besser in die Partie und dominierte den TuS Kinzigtal 1953 e.V. klar. Nach dem 3:1 war der Knoten geplatzt und der FCA erzielte einen Treffer nach dem anderen. Erwähnenswert ist jedoch, dass der TuS Kinzigtal sich trotz klarem Rückstand nie aufgaben und weiterhin kämpften. Am Ende stand jedoch der hochverdiente Sieg des FC Ankara fest.

 

FC Ohlsbach - FC Fischerbach 3:0

Im Topspiel der Kreisliga B Staffel III trafen am Sonntag der Tabellenführer FC Ohlsbach und der Tabellenzweite FC Fischerbach aufeinander. Der FC Ohlsbach bestimmte von Beginn an die Partie und ging in der 13. Minute durch Kevin Schneider per Foulelfmeter in Führung. Bis zur Pause blieb es dann auch bei diesem Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel legte der FC Ohlsbach nochmals eine Schippe drauf und erhöhte in der 52. Minute durch Enrico Wußler auf 2:0. Der FC Fischerbach versuchte nochmals dagegen zu halten doch nach dem 3:0 in der 62. Minute durch Julian Mangold war das Spiel entschieden. Der FC Ohlsbach behauptet die Tabellenführung und darf sich über einen Vorsprung von 4 Punkten auf den Tabellenzweiten FC Fischerbach freuen.


Top-Torjäger der Liga

1. Timo Waslikowski (FC Ankara Gengenbach) 21
2. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 19
3. Andre Braun (SV Reichenbach/G) 14
4. Jürgen Singler (SG Dörlinbach-Schweighausen) 13
Henrik Singler (SG Dörlinbach-Schweighausen) 13
6. Julian Kälble (SV Diersburg) 11
7. Dennis Pracht (FC Wolfach) 9
Timo Eble (ASV Nordrach) 9
9. Christoph Bauernschmid (SSV Schwaibach) 8
Philipp Vollmer (SV Ortenberg) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!