Kreisliga B Staffel I 
Kreisliga B Staffel I: Sundheim feiert glücklichen Sieg
Er kann es noch: Der mittlerweile 42-jährige Rainer Hannig siegte mit seinem Altenheimer Team deutlich mit 5:2 in Leutesheim. Bildquelle Jürgen Preiß

FV Altenheim gewinnt Auswärtsspiel beim SV Leutesheim. FV Bodersweier trifft zweimal die Latte.

SV Leutesheim - FV Altenheim 2:5

Rainer Hannig war als Spieler unter anderem für den SC Freiburg, 1. FC Heidenheim, VfR Aalen, Offenburger FV und SV Oberkirch aktiv. Die Routine des 42-jährigen Altenheimer Spielertrainers, die Klasse von Verteidiger Mike Engel und die Präzision von Dreifach-Torschütze Florian Till reichten aus, um einen kopflos agierenden SV Leutesheim deutlich mit 5:2 zu schlagen. Der SVL dominierte das Spiel im ersten Durchgang. Daniel Kirchhofer hatte sein Team nach Vorlage von Marco Klöpfer mit 1:0 (9.) in Führung gebracht. Doch der Gastgeber bracht sich danach selbst ins Hintertreffen, als Florian Till mit Freistoß (1:1/12.) und einem Distanzschuss (1:2/26.) traf. Beide Tore schienen nicht unhaltbar. Kurz davor hatte der 43-jährige Gästestürmer Ralf Griese noch einen Pfostenschuss (23.). Marco Klöpfer konnte für Leutesheim aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2 (36.) ausgleichen. Enrico Kenngott hätte nachlegen müssen. Sein Schuss ging knapp daneben (37.). Till traf nach der Pause für Altenheim mit einem 25-Meter-Schuss zum 2:3 (61.). Leutesheim setzte nun alles auf eine Karte. Klöpfer scheiterte aber an Gästekeeper Matthias Wiedenmann (63.). In Unterzahl nach »Notbremse-Rot« gegen Alexander Brehm (68.) konterten die cleveren Gäste den SVL durch die Treffer von Julian Lieb (2:4/85.) und Henrik Oertel (2:5 /90.) klassisch aus.

 

FV Bodersweier - SF Goldscheuer 2:0

Schon nach fünf Minuten hatte Oliver Stortz die Möglichkeit zur frühen Führung, zielte aber neben den Kasten der Gäste aus Goldscheuer. In der Folge war spielerisch wenig zu sehen, die Sportfreunde agierten ohne Druck und waren darauf aus, ein Gegentor zu vermeiden. In der 19. Minute war es dennoch soweit, als Oliver Stortz per Nachschuss zur Führung für Bodersweier traf. In Halbzeit zwei hätte eine schöne Kombination von Manuel Predehl und Stephan Hemmler auf Patrick Baumert fast das 2:0 bedeutet, Goldscheuers Keeper Zeiser reagierte aber sehr gut. Der FVB verpasste es, den Sack zuzumachen und ließ mehrere Möglichkeiten verstreichen. Hinzu kam das Pech von zwei Lattentreffern. In der 81. Minute war es aber Stephan Hemmler, der den längst überfälligen Treffer landete und mit dem 2:0 die Patie endgültig entschieden konnte.

 

SV Diersheim - SV Neumühl 3:0

Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend, kamen aber zunächst kaum zu Torchancen. Neumühl wehrte sich bis zur 32. Minute erfolgreich gegen einen Rückstand. Dann setzte sich Michael Boschert durch und spielte den Ball auf Pierre Wagner, der zur Diersheimer Führung abschloss. Das 2:0 erzielte Boschert kurz vor dem Pausenpfiff selbst. Eine schöne Vorlage von Nicki Schmitt vollendete er zum 2:0. In der zweiten Hälfte blieb Diersheim am Drücker und hatte bereits in der 49. Minute durch Timo König die nächste Tormöglichkeit. Seinen fulminanten Schuss konnte Gästetorwart Alexander Vollmer abwehren. In der 59. Minute erzielte Philipp Faulhaber, nach einem Freistoß von Pierre Wagner, per Kopf das 3:0. Neumühl hatte seine größte Torchance in der 66. Spielminute. Ayouba Madiboitcha setzte sich durch und spielte einen Querpass auf SVN-Kapitän Justin Roser. Dieser schoss den Ball freistehend über das Diersheimer Tor. In der 83. Minute konnte sich noch einmal Neumühls Keeper Vollmer auszeichnen. Bei einem Distanzschuss von Wagner zeigte er sein ganzes können.

VfR Rheinbischofsheim - Spvgg Sundheim 1:2

Die Gastgeber begannen stürmisch und waren in den ersten 25 Minuten das tonangebende Team.Sundheim hielt in dieser Phase der partie tapfer dagegen und verteidigte aufopferungsvoll. Bei einem Kopfball ans Aluminium und einem Schuß aus 10 Metern hatten die SpVgg allerdings Glück, das sie nicht in Rückstand geriet. Emre Güldanes Freistoß in den Strafraum flog an Freund und Feind vorbei und landete am Innenpfosten, Marco End stand goldrichtig und reagierte am schnellsten und stocherte den Ball zur 1:0 Führung über die Linie (42.) Nach der Pause versuchte Rheinbischofsheim den Ausgleich zu erzielen welcher in der 55. Minute auch gelang. Die Antwort der Gästmannschaft kam in der 68. Minute. Marco End setzte sich über links außen durch, zog in den 16er und passte den Ball scharf in die Mitte, wo ein Abwehrspieler der Heimelf den Ball vor dem einschußbereiten Dennis Schulz ins eigene Tor schoß. 1:2 für Sundheim. In der Folge wurde es ruppiger und Rheinbischofsheim versuchte es fast ausschließlich mit langen Bällen auf die langgewachsenen Stürmer, doch die Abwehr um den wieder einmal bärenstarken Schlußmann Kai Kronberger hielt stand und so konnte man nach 95. hart umkämpften Minuten glücklich aber nicht unverdient drei Punkte aus "Bische" entführen.


Top-Torjäger der Liga

1. Marco Klöpfer (SV Leutesheim) 15
2. Dennis Schulz (Spvgg Kehl-Sundheim) 12
3. Florian Broß (VfR Rheinbischofsheim) 11
4. Niels Huber (SC Sand) 9
Michael Boschert (SV Diersheim) 9
6. Andreas Schulz (FV Auenheim) 8
David Behnke (FV Bodersweier) 8
Pierre Wagner (SV Diersheim) 8
9. Claudio Lo Vecchio (FV Altenheim) 7
Stephan Hemmler (FV Bodersweier) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!