Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: SV Linx II zurück an der Tabellenspitze
Gengenbachs Schlussmann Nicolas Schwendemann (blaues Trikot) hielt den Sieg gegen Jonas Sermersheim (l.) und den FV Wagshurst fest. Bildquelle Ulrich Marx

3:0-Heimsieg gegen Zell-Weierbach / FV Urloffen landet ersten Saisonsieg

Durbachtal II - Fautenbach 2:0

Von Beginn an hatte die Landesliga-Reserve des SC Durbachtal das Heimspiel im Griff. Nachdem sich der Gastgeber schon in der Anfangsphase gute Torchancen erspielte, traf Feißt nach 26. Minuten zur Führung. Von den Gästen aus Fautenbach war hingegen nicht viel zu sehen, so dass Kühne noch vor der Pause auf 2:0 stellte. In Durchgang zwei fuhren die Platzherren das Tempo zwar herunter, verwalteten den Vorsprung aber geschickt.

Tore: 1:0 Feißt (26.), 2:0 Kühne (38.)

 

Ulm - Zusenhofen 1:1

Der gastgebende SV Ulm war in den ersten 45 Minuten überlegen. Lediglich der Führungstreffer ließ auf sich warten. Der VfR hingehen war nur über schnell vorgetragene Konter gefährlich. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichen. Ganter traf schließlich zum 1:0 für die Heimtruppe, verpasste es jedoch im Anschluss, für klare Verhältnisse zu sorgen. Stattdessen erzielten die Gäste per Standard den Ausgleich. Alles in allem war die Punkteteilung leistungsgerecht, für den Aufsteiger wäre aber deutlich mehr drin gewesen.

Tore: 1:0 Ganter (61.), 1:1 Ugrumov (75.) - Gelb-Rote Karte: Sester (41./Zusenhofen)

 

Nußbach - Rammersweier 1:1

Der FV Rammersweier war in der Fremde über weite Strecken die bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen. Folgerichtig lag der Tabellendritte durch Hug in Front. Erst in den letzten 20 Minute drehte der SV Nußbach auf und erarbeitete sich hochkarätige Torchancen. So traf Blust in letzter Sekunde zum umjubelten Ausgleich.

Tore: 0:1 Hug (30.), 1:1 Blust (90./ Handelfmeter)

 

Diersburg - Stadelhofen II 5:4

Eine verrückte Begegnung sahen die Zuschauer zwischen Aufsteiger Diersburg und dem SV Stadelhofen II. Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Zur Halbzeit führte das Heimteam knapp mit 2:1. Nach dem Seitenwechsel kam der Aufsteiger besser aus der Kabine und lag zwischenzeitlich mit 5:2 in Front. Erst in den Schlussminuten kamen die Gäste wieder auf und erzielten durch Kunz und Gartner zwar noch den Anschluss, für mehr reichte es aber nicht.

Tore: 0:1 Heim (16.), 1:1 Viol (16.), 2:1 Schäfer (44.), 3:1 Kälble (53.), 3:2 Steinborn (62.), 4:2 Gallus (71.), 5:2 Fischer (75.), 5:3 Kunz (89.), 5:4 Gartner (90.)

 

Urloffen -Bodersweier 3:1

Der FV Urloffen verschlief im Heimspiel die Anfangsphase und lag durch den Treffer von Bodersweiers Jegou schon nach sechs Minuten im Rückstand. In Durchgang eins sahen die Zuschauer ansonsten keine nennenswerten Aktionen. Erst nach dem Seitenwechsel konnte sich der FVU seine erste richtige Torchance erspielen. Der eingewechselte Sichtermann und Kapitän Knapp sorgten schließlich für die Wende. In Überzahl machte Urloffens Laible mit dem 3:1 dann alles klar.

Tore: 0:1 Jegou (6.), 1:1 Sichtermann (60.), 2:1 Knapp (64./Foulelfmeter), 3:1 Laible (68.) - Gelb-Rote Karte: Krieg (66./Bodersweier)

 

Ödsbach - Tiergarten-Hasl. 2:2

Die Hausherren fanden besser ins Spiel und gingen mit der ersten Torchance in Führung. Zwar erzielten die Gäste in der 35. Minute den Ausgleich, davon ließ sich der SVÖ aber nicht beirren und stellte im Gegenzug den alten Abstand wieder her. In Durchgang zwei verpasste es der SV Ödsbach allerdings mehrmals das Spiel für sich zu entscheiden. Stattdessen glich die DJK zehn Minuten vor Spielende aus und nahm einen unterm Strich verdienten Punkt mit nach Hause.

Tore: 1:0 Haas (8.), 1:1 J. Vollmer (35.), 2:1 Maier (37.), 2:2 Gerber (80.)

 

Gengenbach - Wagshurst 4:2

Obwohl der FV Wagshurst beim Aufsteiger zweimal in Front ging, fuhr das Heimteam am Ende die volle Punkteausbeute ein. Während die ersten 45 Minuten noch ausgeglichen verliefen, übernahmen die Platzherren nach der Pause zunehmend das Kommando. Halsinger stellte kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich her, ehe Vollmer die Partie drehte. In den Schlussminuten kamen beide Teams noch zu ihren Chancen, mit dem 4:2 sorgte Schwarz jedoch für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Sermersheim (22.), 1:1 Schultheiß (33.), 1:2 Mohr (36.), 2:2 Halsinger (49.), 3:2 Vollmer (68.), 4:2 Schwarz (90.) - Gelb-Rote Karte. Sapia (90.+3/Wagshurst)

 

Linx II - Zell-Weierbach 3:0

Einen ungefährdeten Sieg konnte die Oberliga-Reserve des SV Linx vor heimischem Publikum gegen die Gäste aus Zell-Weierbach einfahren. Dabei verlief die Anfangsphase ausgeglichen, bis Raabe in der 33. Minute die Führung gelang. Als dieser direkt nach Wiederanpfiff erneut traf, schien die Partie entschieden. Zwar versuchte sich der FV Zell-Weierbach zurück ins Spiel zu kämpfen, das 3:0 per Strafstoß markierte jedoch den Schlusspunkt.

Tore: 1:0 Raabe (33.), 2:0 Raabe (48.), 3:0 Plautz (75./Foulelfmeter)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 12
3. Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
4. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 10
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 9
Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Julian Kälble (SV Diersburg) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!