Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Rammersweier stürmt nach oben
Der SV Linx II entthronte im Spitzenspiel den SV Fautenbach, auch wenn Pascal Balog (rechts) hier Lukas Raabe, den Torschützen zum 2:0, stoppen konnte. Bildquelle Stephan Hund

Fautenbach verliert Spitzenspiel beim SV Linx II und die Tabellenführung

Offenburg II - Rammersw. 0:6

Eine überzeugende Leistung bot der FV Rammersweier beim Schlusslicht. Frädrich sorgte mit seinem Doppelpack für die verdiente Halbzeitführung. Von der Landesliga-Reserve war auch in Durchgang zwei nicht viel zu sehen. Stattdessen blieben die Gäste am Drücker und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Cybard machte kurz vor Spielende das halbe Dutzend voll.

Tore: 0:1 Frädrich (17.), 0:2 Frädrich (36.), 0:3 A. Anzaldi (55.), 0:4 Hug (64.), 0:5 Vulcano (77.), 0:6 Cybard (83.) - Gelb-Rote Karten: Dilaj (70./Offenburg), Wolf (90./Offenburg)

 

Gengenbach - Diersburg 2:2

Während die ersten 45 Minuten ausgeglichen mit wenig Torchancen verliefen, entwickelte sich nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch. Der SV Gengenbach ging durch ein Eigentor und den Treffer von Schwarz mit 2:0 in Front. Im Anschluss bemühten sich die Gäste um den Anschluss, dieser sollte jedoch erst kurz vor Spielende gelingen. In den Schlussminuten wurde es hektisch, am Ende gelang Schäfer in letzter Sekunde der Ausgleich.

Tore: 1:0 Schwendemann (53./ Eigentor), 2:0 Schwarz (56.), 2:1 Heizmann (90.), 2:2 Schäfer (90.+1)

 

Ödsbach - Zusenhofen 2:0

Das Heimteam war von Beginn an besser im Spiel und konnte sich ein Übergewicht erarbeiten. Die Gäste aus Zusenhofen waren nur durch lange Bälle gefährlich. Nach der Pause gelang Sester dann der schnelle Führungstreffer. Im Anschluss nutzten die Platzherren den Rückenwind und kamen zu weiteren guten Chancen. Es dauerte jedoch bis kurz vor Spielende, ehe Huber den Sack zumachte.

Tore: 1:0 T. Sester (53.), 2:0 M. Huber (89.) - Gelb-Rote Karte: T. Sester (90.+2/Ödsbach

 

Nußbach - Tiergarten-Hasl. 0:0

Eine ausgeglichene erste Halbzeit sahen die Zuschauer beim SV Nußbach. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild, jedoch investierten die Hausherren nun mehr. Aus einer Vielzahl an Torchancen konnte aber kein Ertrag gezogen werden, sodass es am Ende beim insgesamt leistungsgerechten Remis blieb.

 

Linx II - Fautenbach 2:0

Zwar verlief die Partie zwischen der Oberliga-Reserve des SV Linx und dem SV Fautenbach ausgeglichen, die effektivere Chancenverwertung hatte jedoch der Gastgeber. Kurz vor der Pause schlug der Tabellenzweite gleich doppelt zu. Erst traf Kaiser, ehe Raabe nur vier Minuten später die Entscheidung herbeiführte. In Durchgang zwei waren die Gäste zwar stets bemüht, der Anschluss wollte aber einfach nicht fallen.

Tore: 1:0 Kaiser (40.), 2:0 Raabe (44.)

 

Urloffen - Wagshurst 4:2

Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Zwar brachte Stöckel die Hausherren in Front, die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Direkt nach dem Seitenwechsel traf FVU-Stürmer Laible zur erneuten Führung. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit dem 4:2 machte Batt kurz vor Schluss dann alles klar.

Tore: 1:0 Stöckel (18.), 1:1 Mohr (25.), 2:1 Laible (47), 3:1 Soth (65.), 3:2 Sapia (77.), 4:2 Batt (90.) - Rote Karte: King (78./Wagshurst)

 

Durbachtal II - Bodersweier 2:0

Von Beginn an dominierte die Landesliga-Reserve des SC Durbachtal vor heimischem Publikum das Geschehen. Es dauerte nicht lange, ehe Vogt die Platzherren auf die Siegerstraße schoss. Von den Gästen aus Bodersweier war vor allem in der Offensive wenig zu sehen, sodass der SCD den Ball problemlos in seinen eigenen Reihen hielt. Nach der Pause stellte Feißt auf 2:0 und machte eine halbe Stunde vor Spielende den Sack zu.

Tore: 1:0 Vogt (22.), 2:0 Feißt (59.) - Besondere Vorkomnisse: Verschossener Foulelfmeter Feißt (15./Durbachtal)

 

Ulm - Stadelhofen II 2:0

Ein starkes Spiel legte Aufsteiger Ulm zu Hause gegen die Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen hin und fuhr den zweiten Saisonsieg ein. Boldt sorgte bereits in der 23. Minute für die Führung. Zwar kamen die Gäste im Anschluss zu guten Chancen auf den Ausgleich, die SVU-Abwehr stand jedoch sehr stabil. Nach der Pause bot sich lange ein ähnliches Bild. Mit dem 2:0 fünf Minuten vor Spielende machte Ruf dann alles klar.

Tore: 1:0 Boldt (23.), 2:0 Ruf (85.)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 13
3. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 11
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 10
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 10
7. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Julian Kälble (SV Diersburg) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!