Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Fautenbach lässt Punkte liegen
Gengenbachs Kapitän Georgios Kalafatis (r.) versucht hier, dem Linxer Emrecan Semen den Ball abzunehmen. Bildquelle Ulich Marx

Linx II und Rammersweier mit Auswärtssiegen / SCO II überrascht

Zusenhofen - Fautenbach 2:2

Zu einer gerechten Punkteteilung kam es zwischen Zusenhofen und Fautenbach. Dabei erwischte die Heimelf den besseren Start und lag nach 17 Minuten durch den Treffer von Asnaimer in Front. Die Gäste zeigten sich vom Rückstand unbeeindruckt, glichen aber erst direkt nach Wiederanpfiff aus. In der Folge verlief die Partie ausgeglichen, bis Loessin den alten Abstand wiederherstellte. Der SVF drängte in den Schlussminuten auf den Ausgleich, der mittels Eigentor von Danner schließlich gelang.

Tore: 1:0 Asnaimer (17.), 1:1 Brunner (46./Foulelfmeter), 2:1 Loessin (53.), 2:2 Danner (90./Eigentor)

 

Stadelhofen II - Zell-Weierb. 1:3

Zwar schlug sich Kellerkind SV Stadelhofen II gut im Heimspiel, stand nach 90 Minuten aber mit leeren Händen da. Die Gäste gaben von Beginn an das Tempo an und gingen folgerichtig noch vor der Pause durch Jabbie in Führung. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild. Falk sorgte für klare Verhältnisse, ehe der Landesliga-Reserve per Strafstoß der Anschluss gelang. Gegen Ende wurde das Spiel hektisch, der Gastgeber stemmte sich gegen die drohende Niederlage, Bieser führte aber die Entscheidung herbei.

Tore: 0:1 Jabbie (28.), 0:2 Falk (63.), 1:2 Dörflinger (78./Foulelfmeter), 1:3 Bieser (90.)

 

Wagshurst - Rammersweier 0:1

Bezirksliga-Absteiger FV Rammersweier bleibt nach dem knappen Auswärtserfolg in Wagshurst erster Verfolger des Spitzenreiters SV Linx II. Dabei verlief die Partie ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 32. Minute gelang Hug schließlich der goldene Treffer. Im Anschluss war der FVW um den Ausgleich bemüht, der Tabellenzweite stand in der Defensive jedoch stabil.

Tore: 0:1 Hug (32.)

 

Diersburg - SC Offenburg II 2:3

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der SV Diersburg im Aufsteigerduell. Zwar schlug sich die Heimtruppe in den ersten 45 Minuten noch passabel und lag zur Pause nur knapp mit 1:2 im Rückstand, in Durchgang zwei war aber keine Steigerung sichtbar. Die Gäste kamen nur selten vor das gegnerische Tor, nutzten ihre Chancen aber eiskalt. Mit dem Treffer von Aliov zum 1:3 war knapp 20 Minuten vor dem Spielende alles klar.

Tore: 0:1 Merkle (11.), 1:1 Würz (22.), 1:2 Wolf (43.), 1:3 Aliov (72.), 2:3 Merkle (87./Eigentor)

 

Gengenbach - Linx II 0:2

Die Oberliga-Reserve rangiert nach dem Auswärtserfolg in Gengenbach weiterhin an der Tabellenspitze. Raabe schoss den Ligaprimus nach nur 13 Minuten auf die Siegerstraße. Fortan gingen die Gäste fahrlässig mit ihren Chancen um, so dass die Partie offen blieb. Den Hausherren mangelte es im letzten Drittel jedoch an der nötigen Durchschlagskraft. Nach der Pause sorgte Raabe mit seinem zweiten Treffer schließlich für die Entscheidung. Im Anschluss konnte der SVG der Heimniederlage nichts mehr entgegensetzen.

Tore: 0:1 Raabe (13.), 0:2 Raabe (52.)

 

Ulm - Nußbach 3:2

Aufsteiger SV Ulm konnte sich dank des knappen Heimsiegs im Kampf um den Ligaverbleib etwas Luft verschaffen. Obwohl der erste Durchgang ausgeglichen verlief, lagen die Gäste aus Nußbach durch Schappacher zur Pause mit 1:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren besser aus der Kabine und nutzten die erste Chance zum Ausgleich. Fortan riss der SVU das Spiel an sich und drehte per Doppelpack von Eckenfels die Partie. Da half den Gästen auch der Anschlusstreffer in der 77. Minute nicht mehr.

Tore: 0:1 Schappacher (39.), 1:1 Boldt (52.), 2:1 Eckenfels (60.), 3:1 Eckenfels (75./Foulelfmeter), 3:2 Blust (77.)

 

Urloffen - Durbachtal II 1:2

Die Heimelf hatte zu Beginn mehr Ballbesitz, wurde durch einen kapitalen Abwehrfehler jedoch mit dem 0:1-Pausenrückstand bestraft. Nach dem Seitenwechsel wurde der FVU mit dem Ausgleichstreffer von Schönwitz belohnt. In den Schlussminuten waren die Hausherren der Führung näher, gerieten nach einem Eckball aber wieder ins Hintertreffen. Zwar warf der FVU am Schluss alles nach vorne, für einen Punkt reichte es aber nicht mehr.

Tore: 0:1 Locher (17.), 1:1 Schönwitz (51.), 1:2 Locher (75.)

 

Bodersweier - Tiergarten-H. 3:3

Ein Hin und Her sahen die Zuschauer in Bodersweier. Die Gäste fanden besser ins Spiel und lagen durch den Doppelpack von Gerber nach 38 Minuten mit 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber druckvoller aus der Kabine. Mit der ersten Chance stellte der Aufsteiger den Anschluss her, ehe Heilbronn für den Ausgleich sorgte. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich blieb es beim gerechten Remis.

Tore: 0:1 Gerber (26.), 0:2 Gerber (38.), 1:2 Semuhungu (48.), 2:2 Heilbronn (64.), 3:2 Schneider (75.), 3:3 Kirn (84.)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 13
3. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 11
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 10
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 10
7. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Marco Blust (SV Nußbach) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!