Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Fautenbach gewinnt Topspiel deutlich
Lukas Raabe (weißes Trikot) brachte den SV Linx II mit 1:0 in Führung. Bildquelle Stephan Hund

4:1 gegen den FV Rammersweier / Linx II verteidigt die Tabellenspitze

Diersburg - Ödsbach 3:2

Beide Teams lieferten sich über die gesamte Spielzeit eine Partie auf Augenhöhe mit zahlreichen guten Torchancen. Zur Pause lagen die Hausherren knapp in Front, ehe der SVÖ rund 20 Minuten vor dem Ende zum verdienten Ausgleich kam. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Viol sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Die Gäste warfen nochmals alles nach vorne, mehr als ein Lattentreffer in der Nachspielzeit war aber nicht mehr drin.

Tore: 0:1 Halter (5.), 1:1 Kälble (26.), 2:1 Viol (45.), 2:2 Huber (67.), 3:2 Viol (82.)

 

Zusenhofen - Linx II 1:3

Die Oberliga-Reserve fand besser ins Spiel und lag nach dem ersten Durchgang folgerichtig mit 1:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel spannend, da auch der VfR zu seinen Torchancen kam. Mit dem 0:2 schien die Partie entschieden, ehe Häußler den Anschluss herstellte und die Hoffnung auf etwas Zählbares wieder aufkeimen ließ. Doch die Gäste standen in der Defensive kompakt und sorgten mit dem Treffer durch Krebs für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Raabe (31.), 0:2 Traore (70.), 1:2 Häußler (77.), 1:3 Krebs (90.+2)

 

Wagshurst - Nußbach 4:1

Ein starkes Spiel lieferte der FV Wagshurst vor heimischem Publikum gegen Nußbach ab. Schon nach zehn Minuten brachte Bauhöfer den Gastgeber auf die Siegerstraße. Von den Gästen war in den ersten 45 Minuten offensiv wenig zu sehen. Erst nach dem 0:2-Rückstand aus Sicht des SVN traf Blust zum Anschluss, dieser zeigte jedoch keine größere Wirkung. Stattdessen schraubten erneut Bauhöfer mit seinem zweiten Treffer und Huber das Ergebnis in die Höhe.

Tore: 1:0 Bauhöfer (10.), 2:0 Mohr (54.), 2:1 Blust (62.), 3:1 Bauhöfer (70.), 4:1 Huber (86.) - Gelb-Rote Karte: Keppke (85./Nußbach)

 

Stadelhofen II - Durbacht. II 1:1

Im Heimspiel gegen den SC Durbachtal II kam die Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen trotz Führung nicht über ein Unentschieden hinaus. Dabei begann die Heimelf gut und ging mit der ersten Torchance in Front. Den Gästen fehlte es über weite Strecken des Spiels an Kreativität. Doch kurz vor Schluss bekam der Tabellensiebte einen Strafstoß zugesprochen. Decker trat aus elf Metern an und verwandelte sicher zum Ausgleich. Der Gastgeber steckt damit weiterhin tief im Tabellenkeller.

Tore: 1:0 Steinborn (12.), 1:1 Decker (81./Foulelfmeter)

 

Gengenbach - Urloffen 1:1

Der erste Durchgang verlief ausgeglichen, wobei spielerische Höhepunkte auf beiden Seiten ausblieben. Erst nach der Pause drangen beide Teams vermehrt in den gegnerischen Strafraum ein. Erst jubelten die Anhänger des SV Gengenbach, als Miaris in der 57. Minute ins Schwarze traf. Doch nicht einmal zehn Minuten später war die Freude dahin. Huber glich aus. In der Schlussphase wollten beide Mannschaften den Sieg, am Ende blieb es beim leistungsgerechten Remis.

Tore: 1:0 Miaris (57.), 1:1 Huber (64.)

 

Fautenbach - Rammersweier 4:1

Zwar übernahmen die Gäste im Spitzenspiel von Beginn an das Kommando, nach einer Viertelstunde meldete sich allerdings auch der Gastgeber zu Wort. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In Durchgang zwei gelang dem SVF wie aus dem Nichts die Führung, welche Paris per Kopf nur wenig später egalisierte. Im Anschluss verflachte die Partie etwas, bis Brunner per Strafstoß den alten Abstand wiederherstellte. Die Gäste konnten der drohenden Niederlage schließlich nichts mehr entgegensetzen.

Tore: 1:0 Doninger (65.), 1:1 Paris (71.), 2:1 Brunner (73./Foulelfmeter), 3:1 Fallert (87.), 4:1 Baumert (90.+1)

 

Tiergarten-H. - Zell-Weierb. 3:0

In der ersten Viertelstunde verlief das Spiel ausgeglichen, ehe die DJK nach rund 20 Minuten stärker wurde. Nach dem Seitenwechsel kamen beide Teams zu mehr Offensivaktionen. Durch einen Doppelschlag von Gerber und Welle lagen die Hausherren mit 2:0 in Front. Die Gäste drängten im Anschluss zwar auf den Ausgleich, scheiterten aber an der gut organisierten Defensive des Gastgebers.

Tore: 1:0 Gerber (55./Foulelfmeter), 2:0 Welle (57.), 3:0 Hemmerich (87./Eigentor)

 

Bodersweier - Offenburg II 2:1

Auf schwer bespielbarem Rasen war die Partie ausgeglichen. Der FV Bodersweier war vor dem gegnerischen Tor eiskalt und lag zur Pause knapp in Führung. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild. Die Landesliga-Reserve des SC Offenburg verpasste es, ihre Chancen in Tore umzumünzen und kassierte 20 Minuten vor Spielende das 0:2. Obwohl sich die Gäste bis zum Schluss nicht aufgaben und durch Schadt sogar noch zum Anschluss kamen, reichte es nicht mehr für etwas Zählbares.

Tore: 1:0 Kropp (30.), 2:0 Schneider (69.), 2:1 Schadt (90.)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 13
3. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 11
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 10
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 10
7. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Marco Blust (SV Nußbach) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!