Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Tiergarten-Haslach ballert sich an Spitze
Bünyamin Günyakti (vorne) traf einmal beim 4:0 Sieg des SV Renchen. Bildquelle Archiv

Linx II - Stadelhofen II 1:1

Die Oberliga-Reserve des SV Linx kam über ein Remis gegen den SV Stadelhofen II im Eröffnungsspiel der neuen Saison nicht hinaus. Dabei kamen die Hausherren gut ins Spiel, nach mehreren guten Einschussmöglichkeiten traf Kara kurz vor der Pause zum verdienten 1:0. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Landesliga-Reserve verbessert und drängte zunehmend auf den Ausgleich. Dem Gastgeber gelang es nicht, den Sack zu zu machen, dies nutzte Harter schließlich per Strafstoß zum umjubelten Ausgleich.

Tore: 1:0 Kara (45.), 1:1 Harter (87./Foulelfmeter)

 

Wagshurst - Legelshurst 4:0

Eine starke Leistung bot der FVW gegen Legelshurst. Während die Anfangsphase noch relativ ausgeglichen verlief, übernahmen die Platzherren nach 15 Minuten zunehmend das Spielgeschehen. Folgerichtig brachte Pasenau sein Team in Front. Der Doppelschlag von Berger vor der Pause brachte schon die Vorentscheidung. Auch im zweiten Durchgang war in der Offensive zu wenig von den Gästen zu sehen. Bauhöfer erhöhte in der 71. Minute problemlos auf 4:0.

Tore: 1:0 Pasenau (28.), 2:0 P. Berger (36.) 3:0 P. Berger (46.), 4:0 Bauhöfer (71.)

 

Nußbach - Renchen 0:4

Die favorisierten Gäste hatten zwar über 90 Minuten mehr Spielanteile, taten sich bei hochsommerlichen Temperaturen aber lange schwer gegen den Aufsteiger aus Nußbach. Dieser agierte in der Abwehr stabil und ließ bis auf den Treffer von Schoch in der 14. Minute kaum etwas zu. Es dauerte bis zur 50. Minute, bis die schnellen Stürmer des SVR langsam auf Hochtouren kamen. Erst traf Nigey zum 0:2, ehe Günyakti und Schoch nach einem Dutzend an Torchancen und der steigenden Fehlerquote des Gastgebers kurz vor Spielende alles klar machten.

Tore: 0:1 Schoch (14.), 0:2 Nigey (56.), 0:3 Günyakti (87.), Schoch (88.)

 

Windschläg - Ichenheim 1:5

Von Beginn an dominierten die Gäste. Der von einer Knieverletzung genesene Szkibick brachte den Bezirksliga-Absteiger früh in Front, ehe Windschlägs Schlussmann Zahn die Hausherren vor einem höheren Rückstand bewahrte. Noch vor der Pause schraubten Reichenbach und Metzger das Ergebnis aber auf 0:3. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Spätestens mit dem 0:4 machte Roth alles klar.

Tore: 0:1 Szkibick (11.), 0:2 Reichenbach (29.), 0:3 Metzger (45./ Foulelfmeter), 0:4 Roth (60.), 1:4 Chirita (76.), 1:5 Feger (88.)

 

Ödsbach - Zusenhofen 2:1

Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr des SVÖ kam der Aufsteiger aus Zusenhofen früh zum Führungstor. Fortan hatten die Gäste alles im Griff, jedoch ohne sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Wie aus dem Nichts gelang den Hausherren durch Halter in der 38. Minute der Ausgleich. Erst nach der Pause wurde das Spiel ausgeglichener. Onday nutzte seine Chance zur 2:1-Führung, welche die Hausherren geschickt über die Zeit brachten.

Tore: 0:1 Asnaimer (4.), 1:1 Halter (38.), 2:1 Onday (74.) Rote Karte: Lang (Zusenhofen/80.)

 

Urloffen - Fautenbach 1:1

Nach dem einjährigen Gastspiel in der Bezirksliga trafen der FV Urloffen und der SV Fautenbach zum Saisonstart in der Kreisliga A wieder aufeinander. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und gingen bissig zur Sache. Brunner nutzte quasi die erste Torchance im Spiel und sorgte in der 11. Minute für das 0:1. Fortan blieb die Begegnung ausgeglichen, am Spielstand änderte sich bis zum Pausenpfiff nichts mehr. Im zweiten Durchgang stemmte sich der Gastgeber gegen die drohende Niederlage und wurde in der 66. Minute für den Aufwand belohnt. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, es blieb aber beim gerechten Remis.

Tore: 0:1 Brunner (11.), 1:1 Bauer (66.)

 

Appenweier - Zell-Weierbach 2:1

Der Aufsteiger des Vorjahres aus Appenweier trotzte den leicht favorisierten Gästen vor heimischem Publikum drei Punkte ab. Dabei brachte Conteh sein Team nach nur sieben Minuten auf die Siegerstraße. Der FVZ konnte zwar spielerisch dagegenhalten, hatte aber seine Probleme mit der hohen Kampf- und Laufbereitschaft des Gegners. Nach der Pause stellte Bährle sogar auf 2:0. Auch der Anschlusstreffer 25 Minuten vor dem Ende änderte nichts mehr an der Auswärtsniederlage.

Tore: 1:0 Conteh (7.), 2:0 Bährle (50.), 2:1 Falk (66.)

 

Tiergarten-Haslach - Kork 6:0

In den ersten 45 Minuten schlug sich Neuling Kork gut bei der DJK Tiergarten-Haslach, obgleich die Begegnung wenig spielerische Momente hatte. Erst nach dem Seitenwechsel kam die DJK stärker auf, das 1:0 durch Haas markierte den Knackpunkt im Spiel. Die Gäste konnten dem offensiv immer stärker werdenden Gastgeber nichts mehr entgegensetzen und erlebten noch ein Debakel.

Tore: 1:0 Haas (54.), 2:0 Just (60.), 3:0 Benz (65.), 4:0 Allgeier (79.), 5:0 Eigentor (82.), 6:0 Allgeier (87.)


Top-Torjäger der Liga

1. Buba Conteh (SV Appenweier) 11
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 10
3. Liviu-Andrei Chirita (TuS Windschläg) 9
4. Janosch Roth (SF Ichenheim) 8
Fabian Schoch (SV Renchen) 8
Gabriel Pasenau (FV Wagshurst) 8
Dirk Feger (SF Ichenheim) 8
8. Janik Zimmer (FV Zell-Weierbach) 7
Marc Nigey (SV Renchen) 7
Johannes Schwab (FV Urloffen) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!