Kreisliga A Süd 
SV Steinach untermauert Tabellenführung und hat neues Trainerduo
Das Interimsduo Patrick Weis/Thomas Neumaier (rechts) übernimmt vollends die Nachfolge von Trainer Boris Groß, der privatbedingt nun seinen Rücktritt beim SV Steinach erklärt hat. Bildquelle Marc Faltin

Der SV Steinach vergrößerte seinen Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein überzeugendes 6:2 (4:1) im Derby gegen die DJK Prinzbach, die als Vierter angereist war, und die Niederlage des ersten Verfolgers SV Mühlenbach auf vier Punkte. Boris Groß, seit Juli 2018 mit Erfolg Trainer des SVS und seit ein paar Wochen in einer Auszeit, erklärte inzwischen aus familiären Gründen seinen Rücktritt.

Das seither bewährte Interimstrainerduo Patrick Weis, bisher Co-Trainer, und Thomas Neumaier, weiter Sport-Vorstand, übernimmt die Nachfolge bis Saisonende.

Beide sahen am Samstagabend ein gutes und schnelles Derby mit vielen Torchanzen auf beiden Seiten. Die DJK hielt bis zur 66. Minute, als David Beck die Rote Karte sah, gut mit, scheiterte aber vor allem in der ersten Halbzeit immer wieder am exzellenten Torhüter Mario Echle. Die Gastgeber gingen schon nach acht Minuten und einem Eckball durch Hugo Kopf in Führung, der aus acht Metern am schnellsten schaltete. Nachdem Echle zweimal stark pariert hatte, musste er sich bei einem berechtigten Foulelfmeter geschlagen geben. Timo Echle verwandelte in der 17. Minute sicher zum 1:1.

Kreyer-Hattrick in elf Minuten

Doch bereits sechs Minuten später hieß es 2:1. Robin Blum drang in den Strafraum ein, umspielte an der Grundlinie noch einen Gegenspieler, passte scharf in die Mitte, wo Claudius Kreyer vollendete. Das 3:1 in Minute 27 entsprang einer sehr guten Kombination über die linke Seite und dem starken Defensivspieler Nikolas Kinnast, dessen Hereingabe Kreyer am zweiten Pfosten einschob. Kreyer machte kurz darauf seinen Hattrick binnen elf Minuten perfekt, nach tollem Steilpass von Jochen Kinnast lief der Routinier allein auf DJK-Keeper Tobias Haag zu und schob cool zum 4:1 ein. 
Vier Kreyer-Tore

Kurz nach der Pause verkürzte Julian Krumm auf 4:2. Doch bereits fünf Minuten später stellte einmal mehr Kreyer den alten Abstand wieder her. Er verwertete eine Flanke von Dennis Ketterer, der sich wieder mal auf der linken Außenbahn durchgesetzt hatte. Stefan Ketterer setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt, bestens vorbereitet von Blum.


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 19
2. David Müller (SV Schapbach) 18
3. Jürgen Singler (SG Dörlinbach-Schweighausen) 14
4. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 13
5. Julian Krumm (DJK Prinzbach) 10
Jeffrey Mootz (SV Oberweier) 10
Andreas Zuska (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 10
8. Jonas Benz (SC Orschweier) 9
Patrick Gutmann (FC Kirnbach) 9
Mario Volk (SV Mühlenbach) 9
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!