Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Punktgleiches Trio grüßt von ganz oben
Flavius Oprea (l.) erzielte gegen den OFV II 3 Tore. Bildquelle Marc Faltin

SV Steinach, VfR Hornberg und SV Hausach überwintern an der Tabellenspitze

OFV II - Schiltach 1:5

Für die OFV-Reserve wird es immer enger. Auch im zweiten Rückrundenspiel kassierte die Dautner-Truppe eine glatte Niederlage. Nach dem Doppelpack von Schiltachs Torjäger Oprea zum 3:0 vergab Gino Lamm zunächst einen Strafstoß, ehe er doch das 1:3 markierte. Und danach waren die Offenburger am Anschlusstreffer dran. Die auf Konterchancen wartenden Gäste machten in der Schlussphase alles klar.

Tore: 0:1 Aubermann (12.), 0:2/0:3 Oprea (30./52.), 1:3 Lamm (57.), 1:4 Gürkan (90.), 1:5 Oprea (90.+1) - Gelb-Rote Karte: Blaser (69./Offenburg)

 

Prinzbach - Oberweier 5:2

Die DJK Prinzbach geriet gegen Oberweier früh in Rückstand, doch Edi Jung sorgte für den Ausgleich. Die erste Führung der Hausherren konnte Gästespieler Oertel zwar nochmals egalisieren, doch nach dem 3:2 durch Krumm steigerte sich Prinzbach und ließ den Gästen kaum noch Freiräume. Dennis Haag schnürte danach einen Doppelpack zum 5:2 und sorgte für einen erfolgreichen Abschluss seiner DJK im alten Jahr.

Tore: 0:1 Kunz (8.), 1:1 Jung (31.), 2:1 Wunderlich (55.), 2:2 Oertel (60.), 3:2 Krumm (71.), 4:2/5:2 D. Haag (84./87.)

 

Steinach - Grafenhausen 3:1

Der SV Steinach darf als Spitzenreiter überwintern. Doch der Heimsieg über Schlusslicht Grafenhausen war kein Spaziergang, die Gäste verkauften sich nämlich teuer. Der 3:1-Heimerfolg ist sicherlich hochverdient, doch sollte der nicht überbewertet werden. Nach dem Anschlusstreffer kam zwar nochmals etwas Spannung auf, die Ketterer mit 3:1 zunichte machte.

Tore: 1:0 Neumaier (40.), 2:0 Kreyer (72.), 2:1 Trutt (88.), 3:1 St. Ketterer (90.+2)

 

Hornberg - Nonnenw.-Allm. 1:0

Die Hausherren begannen recht gut, bereits nach fünf Minuten brachte Hopp seine Farben in Front. Danach erspielte sich der VfR viele gute Einschussmöglichkeiten, die allesamt verpufften. Und so sahen die Zuschauer eine bis zum Schluss spannende Partie mit Vorteilen für die Armbruster-Truppe, der aber die Effektivität fehlte. Hornberg, das sich noch personell schwächte, konnte sich somit erst nach den Schlusspfiff der drei Punkte sicher sein.

Tor: 1:0 Hopp (5.) - Gelb-Rote Karte: Kienzler (80./Hornberg)

 

Ettenheim - Dörlinb.-Schw. 0:6

Beim FV Ettenheim lief nach einer längeren Erfolgsphase gestern im Heimspiel gegen die SG Dörlinbach-Schweighausen nichts zusammen. Dem Gast genügte im ersten Durchgang eine Viertelstunde, um mit drei Treffern den Grundstein für den glatten Auswärtssieg zu legen. Ettenheim kam zwar nach dem Seitenwechsel besser in die Gänge, doch spätestens nach dem 0:4 durch Jürgen Singler waren die Hausherren geschlagen.

Tore: 0:1 Lauer (7.), 0:2 J. Singler (19.), 0:3 Lauer (23.), 0:4 J. Singler (56.), 0:5 Lauer (59.), 0:6 H. Singler (69.)

 

Orschweier - Kirnbach 8:1

Der SC Orschweier gewann vor eigenem Anhang gegen den FC Kirnbach zwar deutlich und verdient mit 8:1, doch darf dieser Erfolg nicht überbewertet werden. Die Gäste aus dem Kinzigtal gingen personell am Stock, sodass der FCK sogar das Reservespiel absagen musste. Nach der 2:0-Führung waren sich die Hausherren zu sicher, die Strafe folgte mit dem Anschlusstreffer. Doch danach wurde Orschweier konstanter, auch beim Toreschießen. Und das unterstrichen dann weitere sechs Treffer.

Tore: 1:0 Mößner (5.), 2:0 Schmidt (11.), 2:1 Staiger (38.), 3:1 Benz (42.), 4:1 Schmidt (61.), 5:1 Mutz (69./Foulelfmeter), 6:1 Maier (72.), 7:1 Benz (77.), 8:1 Schmidt (82.)

 

Schapbach - Mühlenbach 5:2

Die zahlreichen Zuschauer sahen auf dem Schapbacher Kunstrasen zwei starke Mannschaften, ein tolles Spiel und auch viele Tore. Beide Teams schenkten sich nichts, doch die Punkte blieben nach 90 Minuten verdientermaßen in Schapbach. Die Führung der Wolftäler konterte Mühlenbach mit zwei Treffern, ehe ein halbes Eigentor zum Ausgleich Schapbach Tür und Tor zum zehnten Saisonerfolg öffnete.

Tore: 1:0 Schmid (15.), 1:1 Orthey (21.), 1:2 Eisenmann (61.), 2:2 Weis (64.), 3:2 Kraut (66.), 4:2 Eigentor (72.), 5:2 Müller (80.)

 

Hausach - Rust II 2:0

Nach dem 2:0 in einer eher durchschnittlichen Begegnung gegen Rust II bleibt der SV Hausach Teil des punktgleichen Spitzentrios. Die Gäste versuchten zwar mitzuspielen, doch für Gefahr konnten sie zu keinem Zeitpunkt sorgen, weil sie zu sehr in der Defensive beschäftigt waren. Das Konzept der Gäste, hinten lange die Null zu halten, war schon nach zehn Minuten durch das 1:0 von Morina über den Haufen geworfen. Das 2:0 markierte Dürr.

Tore: 1:0 Morina (15.), 2:0 Dürr (32.) - Rote Karte: Wille (76./ Hausach)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 22
2. David Müller (SV Schapbach) 21
3. Jürgen Singler (SG Dörlinbach-Schweighausen) 19
4. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 17
5. Jonas Benz (SC Orschweier) 16
6. Gino Lamm (Offenburger FV 2) 14
7. Jeffrey Mootz (SV Oberweier) 13
8. Jakob Schmidt (SC Orschweier) 12
Julian Krumm (DJK Prinzbach) 12
Andreas Zuska (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!