Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Befreiungsschlag für den SV Hausach
Mario Volk (l.) vom SV Mühlenbach traf doppelt für gegen den OFV II. Bildquelle Marco Meier

6:2 gegen den SV Oberweier / Mühlenbach gewinnt gegen Offenburg

Mühlenbach - OFV II 3:0

Mühlenbach hatte in Halbzeit eins zahlreiche Torchancen, doch nach 45 Minuten hieß es nur 1:0 für die Gastgeber. Auch nach der Pause hatten die Hausherren viel mehr Spielanteile, agierten zwar weiterhin überlegen, überzeugten aber nicht immer. Michael Vollmer vergab in der Schlussphase erst einen Strafstoß, um dann zwei Minuten später mit einem Freistoßhammer das 2:0 zu erzielen. Mario Volks zweiter Treffer markierte das 3:0.

Tore: 1:0 Volk (34.), 2:0 Vollmer (82.), 3:0 Volk (87.).

 

Rust II - Orschweier 1:2

Tabellenführer Orschweier kam beim SV Rust II mit einem blauen Auge davon. Nur wenig war von den drei ersten überzeugenen Auftritten übriggeblieben. Zu viel Ballverliebtheit und ebenso viele Abspielfehler prägten die Partie. Dabei begann es wunschgemäß mit der Führung per Eigentor. In der Folge gelang es den Gästen einfach nicht, das Runde ins Eckige zu bringen, selbst todsichere Möglichkeiten wurden vergeben. Auch das 2:0 brachte keine Erlösung. Nach dem Anschluss, ein Eigentor, musste noch zittern.

Tore: 0:1 Eigentor (14.), 0:2 Schmidt (75.), 1:2 Eigentor (88.).

 

Prinzbach - Schapbach 4:2

In einem Spiel, das nach dem 2:2 auf des Messers Schneide stand, kam die DJK Prinzbach durch zwei Treffer in der Nachspielzeit doch noch zu einem glücklichen Last-Minute-Heimsieg. Die schnelle DJK-Führung konnte Müller per Doppelpack kontern. Und dann entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen. Keine Mannschaft gab sich geschlagen, beide suchten den Weg zum Erfolg. Als sich schon alle mit dem gerechten Remis abgefunden hatten, schlug die DJK doch noch zu.

Tore: 1:0 Krumm (10.), 2:0 Haag (13.), 2:1 und 2:2 Müller (15. + 41.), 3:2 Haag (90.), 4:2 Krumm (90.+1).

 

Hausach - Oberweier 6:2

Jetzt hat es auch beim SV Hausach mit den ersten Punkten geklappt. Gegen den gut gestarteten Neuling aus Oberweier gelang mit 6:2 der erste Dreier, ein Erfolg, der um gut zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Denn nach dem Gästeausgleich durch Keller war der SVO drauf und dran, in Führung zu gehen. Doch der SVH, besser gesagt Dürr, gab mit dem 2:1 die richtige Antwort zur richtigen Zeit. Danach spulte die Hellmig-Truppe das Pensum souverän herunter, ließ überhaupt nichts mehr anbrennen.

Tore: 1:0 Buchholz (45.), 1:1 Keller (62.), 2:1 Dürr (68.), 3:1 Hesse (72.), 4:2 Schmider (83.), 4:3 Kunz (82.), 5:2 Schmider (90.+1), 6:2 Maier (90.+4).

 

Dörlinbach/Schweighausen - SV Steinach 2:3

Die SG Dörlinbach/Schweighausen bleibt weiterhin ohne Sieg. Auch gegen den starken SV Steinach konnte sich die Truppe von Markus Lach nicht in die Siegerliste spielen. Doch die sehr laufstarken Gäste lagen zur Pause trotz Übergewicht noch knapp hinten. Doch gleich nach Wiederanspiel gelang der Ausgleich, drei Minuten später die Führung. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, aber keine Tore mehr.

Tore: 1:0 H. Singler (16.), 1:1 J. Neumaier (22.), 2:1 J. Singler (43.), 2:2 Kauk (49.), 2:3 D. Ketterer (52.).

 

Kirnbach - Ettenheim 1:1

Eine leistungsgerechte Punkteteilung gab es in Kirnbach. Die Hausherren agierten aus einer starken Abwehr heraus und hatten in Halbzeit eins ein leichtes Übergewicht. So ging das 1:0 zur Pause auch in Ordnung. Die Gäste aus Ettenheim, bis dahin zu harmlos, glichen durch Michael Schwanz aber nach gut einer Stunde aus und wurden stärker. Im weiteren Verlauf suchten beide den Siegtreffer. Doch etwas Zählbares blieb aus.

Tore: 1:0 Gutmann (25.), 1:1 Schwanz (66.).

 

Nonnen-/Allmannsweier - Grafenhausen 4:1

Beide Mannschaften gingen aufgrund ihrer schlechten Tabellensituation etwas verkrampft ins Spiel. Die Gäste hatten vielleicht ein kleines Chancenplus, das ihnen aber bis zur Pause nichts einbrachte. Nach Wiederanspiel wurde es besser. Doch praktisch im Gegenzug gab Zuska die Antwort. Er erzielte aber nicht nur das 1:1, sondern brachte sein Team sogar in Führung. Dadurch waren die Gäste sichtlich demoralisiert. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Blum-Truppe den ersten Sieg unter Dach und Fach gebracht hatte.

Tore: 0:1 Trutt (51.), 1:1 und 2:1 Zuska (52. und 73./FE), 3:1 Barthelmes (82.), 4:1 Dietrich (87.).


Top-Torjäger der Liga

1. David Müller (SV Schapbach) 15
2. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 14
3. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 13
4. Julian Krumm (DJK Prinzbach) 9
Mario Volk (SV Mühlenbach) 9
6. Patrick Gutmann (FC Kirnbach) 8
Jeffrey Mootz (SV Oberweier) 8
Andreas Zuska (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 8
Gino Lamm (Offenburger FV 2) 8
10. Jonas Benz (SC Orschweier) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!