Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: SV Mühlenbach alleiniger Spitzenreiter
Robin Blum erzielte den Siegtreffer für den SV Steinach Bildquelle Stefan Lauterbach

Prinzbach stoppt Rust / Schapbacher 6:0 im Neulingsduell / Gengenbach stark

Steinach - Orschweier 1:0

Eigentlich hätte es in diesem vorgezogenen Spiel am Dienstagabend keinen Sieger geben dürfen. In einer temporeichen Partei standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Die besseren Chancen zu Beginn für den SVS, doch mit zunehmender Dauer Vorteile für die Gäste, die es versäumten vorzulegen. Die Entscheidung in der Schlussphase: Orschweier wechselte, es fehlte kurzzeitig die Zuordnung, was Blum zum glücklichen Heimsieg nutzte. Der SCO versuchte alles - ohne Fortune.

Tor: 1:0 Blum (80.) - Rote Karte: Neumaier (SVS/82.) - Gelbrot: Weidenbacher (SCO/88.)

 

Grafenhausen - Gengenbach 1:5

Der Aufsteiger begann in Grafenhausen mit viel Dampf, kam schnell in die Gänge und war spielbestimmend. Vom Gastgeber war nicht viel zu sehen. Folgerichtig die 0:1-Führung, die Vollmer noch vor dem Pausenpfiff ausbauen konnte. Spätestens nach dem schnellen 0:3 nach Wiederbeginn war das Spiel entschieden, zumal die gastgebenden Grün-Weißen nie ins Spiel zurück kamen.

Tore: 0:1 Lang (25.), 0:2 Vollmer (45.+2), 0:3 Vollmer (49.), 0:4 Ph. Halsinger (83./Foulelfmeter), 1:4 Holinsky (86./Foulelfmeter), 1:5 Kalafatis (88.)

 

Kirnbach - Mühlenbach 2:6

Obwohl das Derby relativ ausgeglichen war, gab es am Ende einen klaren Sieg der Gäste. Nur einmal gelang dem FCK die Führung, danach musste er immer hinterherrennen. Nur einmal kam man noch zurück, durch Fuchs zum 2:2. Doch dann zeigte vor allem einer im Team der kaltschnäuzigen Mühlenbacher, wie man Chancen konsequent nutzt: Der junge Florian Bührer schlug vierfach zu.

Tore: 1:0 C. Mounivong (8.), 1:1 Mi. Vollmer (14./Foulelfmeter), 1:2 Maier (20.), 2:2 Fuchs (23.), 2:3 Bührer (30.), 2:4 Bührer (37.), 2:5 Bührer (63.), 2:6 Bührer (78.)

 

Oberwolfach II - Hornberg 0:2

Nach relativ ausgeglichener ersten Hälfe - beide Mannschaften hatten gleichviel Chancen - nutzte VfR-Torjäger Radtke nach der Pause einen Abwehrfehler der Hausherren eiskalt zur Führung. Die zahlreichen Zuschauer sahen danach eine weiter vollkommen offene Partie, wobei die SVO-Reserve aus ihren Möglichkeiten einfach kein Kapital schlagen konnte und dafür mit dem 0:2 bestraft wurden.

Tore: 0:1 Radtke (53.), 0:2 Bartolic (86.)

 

Schapbach - Dinglingen 6:0

Der SV Schapbach schickte im Aufsteigerduell die Gäse aus Dinglingen mit einer Packung nach Hause und feierte in der neuen Umgebung den ersten Sieg. Die Zuschauer sahen eine flotte Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Doch die Gäste waren in der Abwehr in sehr vielen Situationen überfordert und bekamen vor allem in der ersten halben Stunde Schapbachs Torjäger Julian Krauth nicht unter Kontrolle.

Tore: 1:0 Krauth (12.), 2:0 Krauth (21.), 3:0 Krauth (23.), 4:0 Herrmann (36.), 5.0 T. Armbruster (83.), 6:0 M. Armbruster (89.)

 

Schiltach - Kuhb./Reichenb. 2:3

Die derzeit leidgeprüfte Spielvereinigung aus Schiltach hätte sicher einen Punkt verdient gehabt, ließ sich aber in den letzen fünf Minuten in einer turbulenten Schlussphase doch noch den Sieg nehmen, nachdem man den Rückstand aus Halbzeit eins in eine Führung umwandeln konnte. Durchgang eins ging an die Gäste, die Pausenführung war verdient. Doch in Abschnitt zwei agierte das Team von Trainer Kai de Fazio deutlich besser, wollte unbedingt die ersten Punkte - aber vergebens.

Tore: 0:1 Reithler (31.), 1:1 Oprea (81.), 2:1 Datz (86.), 2:2 Kastrati (87.), 2:3 Shala (89.)

 

Prinzbach - Rust 3:2

Jetzt hat es auch Rust erwischt. Die DJK stellte sich aufgrund des jüngsten 14:2-Sieges der Gäste auf ein Feuerwerk ein, doch es blieb in Halbzeit eins bei einem kleinen Brand, bei spielerischen Vorteilen, aber nur einem Treffer. Die Ziegler-Truppe steigerte sich nach Seitenwechsel, geriet aber wieder in Rückstand. In der letzten Viertelstunde warf Prinzbach dann alles nach vorne, glich wieder aus und Krumm mit seinem zweiten Treffer sorgte sogar noch für einen Heimsieg.

Tore: 0:1 Bernard (22.), 1:1 Ziegler (45./Foulelfmeter), 1:2 Motasem Hammad (61.), 2:2 Krumm (75.), 3:2 Krumm (87./Foulelfmeter) - Rote Karte: Sperissen (Rust/90.+2)

 

Münchweier - SG Nonnenweier 2:6

Im Sonntagabendspiel siegte der Gast aus dem Ried überraschend klar und bescherte damit der Spitzer-Truppe harte nächste Wochen. Nach 20 ausgeglichenen Minuten nutzte Nonnenweier/Allmannsweier gleich drei Möglichkeiten zu Toren und ließ sich auch durch den 1:3-Anschlusstreffer nicht mehr aus dem Konzept bringen - im Gegenteil.

Tore: 0:1 Kolb (23.), 0:2 Kuhlmann (35.), 0:3 Zuska (42.), 1:3 T. Spitzer (67.), 1:4 Zuska (79.), 1:5 Barthlemess (85.), 1:6 Rockel (89.), 2:6 M. Spitzer (90.)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 25
2. Dominik Schmider (SV Rust) 20
3. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 17
Ivelin Momchilov (SV Rust) 17
5. Rasim Kastrati (SC Kuhbach-Reichenbach) 15
6. Jonas Benz (SC Orschweier) 14
Motasem Hammad (SV Rust) 14
Michael Vollmer (SV Mühlenbach) 14
9. David Müller (SV Schapbach) 13
10. Claudius Kreyer (SV Steinach) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!