Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Mühlenbach zittert gegen Schlusslicht
Der SV Steinach durfte sich am Wochenende nur über einen Punkt freuen. Bildquelle Stefan Lauterbach

Steinach gibt daheim Punkte ab / Kantersiege für Rust und Schapbach

Münchweier - Rust 1:7

Rust kam besser in die Gänge, doch nach dem 1:1 war es zunächst aus mit der Gästeherrlichkeit. Spielertrainer Tobias Spitzer verpasste mehrfach in aussichtsreicher Position eine Pausenführung für Münchweier. Den Gästen gelang nach Wiederbeginn erneut der erste Treffer. Als nach einer Stunde durch den eingewechselten Grüninger das 3:1 fiel, brachen beim SVM alle Dämme und es ging steil bergab.

Tore: 0:1 Stubert (7.), 1:1 Mandel (17.), 1:2 Bernard (51.), 1:3 Grüninger (59.), 1:4 Stubert (65.), 1:5 Schmider (70.), 1:6 Grüninger (71.), 1:7 Grüninger (79.)

 

Nonn./Allm. - Kuhb./Reich. 2:0

Die Riedelf legte im ersten Durchgang den Grundstein für den Heimerfolg. Die Einheimischen nahmen den Schwung des Derbysiegs in Rust mit in die Partie und gingen bereits nach drei Minuten durch Rockel in Führung, die wenig später auf 2:0 ausgebaut werden konnte. Die Gäste hatten Probleme in der Abwehr. Nach Wiederbeginn schaltete die Heimelf zurück, die Gäste wurden stärker, doch die Blum-Truppe hatte alles im Griff.

Tore: 1:0 Rockel (3.), 2:0 J. Dietrich (25.).

 

Kirnbach - Gengenbach 0:3

Die spielstarken Gäste waren von Beginn an hellwach, gaben den Ton an und so dauerte es auch nur zehn Minuten bis zur Führung. Danach spielte Gengenbach einen souveränen Part. Nach der Ampelkarte war der SVG zwar dezimiert, doch zeigte sich die SchindlerTruppe auch weiterhin clever. Der FCK hatte in der Folge zwar gute Möglichkeiten, erzielte aber eben keinen Treffer.

Tore: 0:1 Wörner (10.), 0:2 Eigentor (85.), 0:3 Vollmer (89.) - Gelb-Rote Karte: Kalafatis (Gengenbach/43.)

 

Oberwolfach II - Prinzbach 2:0

Die Reserve von Oberwolfach fuhr drei Punkte ein und bewegt sich damit weiter in Richtung einstelligem Tabellenplatz. Der Sieg ging aufgrund einer starken zweiten Halbzeit in Ordnung. Durchgang eins verlief ausgeglichen. Doch die schnelle Führung nach dem Wiederanspiel durch Heizmann machte die Hausherren stärker und nur wenig später erhöhte Jürgen Erhardt auf 2:0 und damit war die Partie gelaufen.

Tore: 1:0 M. Heizmann (47.), 2:0 Erhardt (52.).

 

Steinach - Schiltach 3:3

Wäre Schiltach in Halbzeit zwei nur annähernd so gut wie im ersten Abschnitt aufgetreten, hätte die Groß-Truppe wohl die erste Niederlage kassiert. Die Gäste, von Kai De Fazio gut eingestellt, dominierten die ersten 45 Minuten und gingen mit einer verdienten Führung in die Pause. Doch wie abgeschnitten war Teil zwei der Schiltacher, die dem Sturmlauf der Hausherren nichts mehr entgegensetzen konnten, daher auch nur einen Punkt mitnehmen durften.

Tore: 0:1 Manegold (3.), 0:2 Oprea (10.), 1:2 Kreyer (13.), 1:3 Oprea (34.), 2:3 Kreyer (59.), 3:3 Schwendemann (66.)

 

Schapbach - Grafenhausen 7:2

Der Sieg der Wolftäler war zwar verdient, doch fünf Tore war Grafenhausen keinesfalls schlechter. Der Gast kam gut ins Spiel, aber die Führung wurde bereits im Gegensatz gekontert. Auch die zweite Gästeführung hielt nicht lange. Nach der Pause legten dann aber die Hausherren vor, und zwar durch Schmid und Krauth im Doppelpack. Spätestens nach dem 5:2 war dann der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen.

Tore: 0:1 Fischer (6.), 1:1 Schmid (7.), 1:2 Sannert (27.), 2:2 Müller (40.), 3:2 Schmid (54.), 4:2 Krauth (55.), 5:2 Krauth (64.), 6:2 Müller (80.), 7:2 Müller (82.)

 

Hornberg - Orschweier 2:2

Der VfR hätte nach dem Kantersieg in Dinglingen eigentlich für weitere drei Punkte sorgen müssen. Schwendmann und Bader brachten Hornberg in eine gute Position. Vom Gast war eigentlich nicht viel zu sehen. Doch in der letzten Viertelstunde fielen dann wie aus dem nichts noch zwei Tore für Orschweier. Gerechnet nach Spielanteilen war es ein glücklicher Punktgewinn für den SCO.

Tore: 1:0 Schwendemann (44.), 2:0 Bader (65.), 2:1 Benz (75.), 2:2 Maier (78.) - Gelb-Rote Karte: Mootz (Orschweier/77.)

 

Mühlenbach - Dinglingen 3:2

Am Schluss stimmte wenigstens das Ergebnis für Mühlenbach. Der klare Favorit kam gegen den Tabellenletzten nicht in die Gänge. Bezeichnend war die frühe Gästeführung. Neumaier und Vollmer per Strafstoß drehten bis zur Pause das Ergebnis. Auch nach dem 3:1 wurde die Leistung der SchmidTruppe nicht viel besser. Und so kam auch der Anschlusstreffer der Gäste nicht überraschend. Zu mehr reichte es aber nicht.

Tore: 0:1 Bojang (12.), 1:1 J. Neumaier (40.), 2:1 Michael Vollmer (45./Foulelfmeter), 3:1 J. Neumaier (64.), 3:2 Gürsoy (70.)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 25
2. Dominik Schmider (SV Rust) 20
3. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 17
Ivelin Momchilov (SV Rust) 17
5. Rasim Kastrati (SC Kuhbach-Reichenbach) 15
6. Jonas Benz (SC Orschweier) 14
Motasem Hammad (SV Rust) 14
Michael Vollmer (SV Mühlenbach) 14
9. David Müller (SV Schapbach) 13
10. Claudius Kreyer (SV Steinach) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!