Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Mühlenbach ringt Grafenhausen nieder
Stefano Zampilli erzielte einen Treffer für den FC Kirnbach Bildquelle Patrick Leitl

Der Tabellenführer gewinnt mit 5:0 / Münchweier nach Klatsche unter Druck

Prinzbach - Schiltach 3:1

In einer abwechslungsreichen und dynamischen Partie setzte sich das Heimteam durch und spielte sich bis auf einen Zähler an die Gäste heran. Aufgrund der besseren Chancen ging die kappe DJK-Pausenführung in Ordnung. Doch Oprea brachte die Gäste mit dem Ausgleich zurück ins Spiel. Dann zeigte auch Haag seine Torjägerqualitäten, ehe Martens kurz vor Schluss dann alles klar machte.

Tore: 1:0 D. Haag (42.), 1:1 Oprea (50.), 2:1 D. Haag (55.), 3:1 Martens (87.)

 

Orschweier - Münchweier 8:2

Die stark aufspielende Ey-Truppe ging das Derby forsch an und lag nach drei Minuten in Führung, welche Schmidt mit seinem ersten von später drei Treffern kurz darauf ausbaute. Zwei Standard-Tore ließen die Gäste zurück ins Spiel kommen, ehe der SCO vor der Pause noch auf 4:2 stellte. Nach dem Seitenwechsel brachen durch den Treffer von Ceesay dann alle Dämme bei den Gästen und die Platzherren hatten leichtes Spiel.

Tore: 1:0 Schaub (3.), 2:0 Schmidt (15.), 2:1 M. Spitzer (24.), 2:2 Romme (33.), 3:2 Ey (36.), 4:2 Schmidt (41.), 5:2 Ceesay (51.), 6:2 Schmidt (61.), 7:2 Obal (71.), 8:2 Weidenbacher (84.) - Gelb-Rote Karte: Karle (Münchweier/66.)

 

Grafenhausen - Mühlenbach 0:5

Obwohl die ersten 45 Minuten ausgeglichen verliefen, lag der Tabellenführer zur Pause knapp in Front. Erst als Mühlenbach kurz nach Wiederbeginn auf 2:0 erhöhte, kam der SVM-Motor richtig ins Laufen. Jetzt war Grafenhausen meist nur zweiter Sieger und musste in Kürze zusehen, wie alle Felle davonschwammen. Die 0:5-Klatsche aus Sicht des Heimteams wird dem tatsächlichen Spielgeschehen aber nicht gerecht.

Tore: 0:1 Maier (32.), 0:2 Vollmer (47.), 0:3 Müller (53.), 0:4 J. Neumaier (57.), 0:5 Bührer (74.)

 

Dinglingen - Kirnbach 1:5

Die treffsicheren Gäste aus Kirnbach führten schnell mit 2:0, bauten diesen Vorsprung kurz vor dem Seitenwechsel gleich doppelt aus und standen mit dem 4:0-Vorsprung schon früh auf der sicheren Seite. Kurze Hoffnung blühte bei den Platzherren auf, als Kalus der Anschlusstreffer gelang, doch mehr war für das Tabellenschlusslicht trotz guter Chancen nicht mehr drin.

Tore: 0:1 Zampilli (11.), 0:2 Ujkani (15.), 0:3 Gentronneau (40.), 0:4 Gutmann (42./Foulelfmeter), 1:4 Kalu (57.), 1:5 Gutmann (59.)

 

Kuhb./Reich. - Oberwol. II 4:1

Der SC Kuhbach-Reichenbach besann sich vor heimischem Publikum auf seine Stärken und Tugenden, wie beispielsweise Kampf, Einsatz und Siegeswille. Kastratis Doppelpack und Schlotgauer sorgten für eine verdiente Pausenführung. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Erhardt bereitete den Schuttertälern wenig Kopfzerbrechen. Reithler wickelte den Erfolg schließlich in trockene Tücher.

Tore: 1:0 Kastrati (2.), 2:0 Schlotgauer (30.), 3:0 Kastrati (35.), 3:1 Erhardt (70.), 4:1 Reithler (75.)

 

Gengenbach - Schapbach 1:1

Die Elf von Coach Ralf Schindler hatte mehr vom Spiel, traf aber auf einen recht engagierten Gegner, der dem gastgebenden Favoriten das Leben schwer machte. Doch kurz vor dem Pausenpfiff nutzte Halsinger einen Strafstoß zur knappen Pausenführung. Schapbachs Torjäger Müller markierte nach Wiederbeginn den Ausgleich. Der eingewechselte Gmeiner hatte in der Nachspielzeit den Lucky-Punch für den SVG

auf dem Fuß, konnte den Ball aber nicht im Gästetor unterbringen. So blieb es beim schmeichelnden Remis für Schapbach.

Tore: 1:0 Halsinger (42./Handelfmeter), 1:1 Müller (53.)

 

Rust - Steinach 1:1

Eine gerechte Punkteteilung gab es beim Verfolgerderby in Rust. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und hatten hüben wie drüben eine knappe Pausenführung auf dem Fuß. Die Gäste hatten in Halbzeit eins sogar einleichtes Chancenplus. Rust wurde nach Wiederanspiel etwas stärker, Momchilov nutzte die Gunst der Stunde und verwandelte einen Strafstoß zum 1:0. Die Gäste aus Steinach, welche nach dem Rückstand engagiert und bemüht weiterspielten, wurden in letzter Sekunde noch mit dem Ausgleich belohnt.

Tore: 1:0 Momchilov (70./Foulelfmeter), 1:1 J. Neumaier (90.)

 

Hornberg - Nonnenw./Allm. 3:3

Zu lange Anlaufschwierigkeiten kosteten den VfR zwei weitere Punkte. Nach dem Kantersieg unter der Woche wollte das Heimteam nachlegen, um sich weiter von der Abstiegsgruppe zu distanzieren. Das gelang nicht ganz, denn die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt aus und führten mit 3:0. Nach dem Pausenpfiff machten die Hausherren dann Druck und ein Doppelschlag brachte sie auf Kurs. In der Schlussminute war das Glück auf Seiten der Hornberger, als Bader zum zweiten Mal traf.

Tore: 0:1 Savalle (11.), 0:2 Savalle (23.), 0:3 Barthelmess (30.), 1:3 Hopp (58.), 2:3 Bader (59), 3:3 Bader (90.)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 25
2. Dominik Schmider (SV Rust) 20
3. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 17
Ivelin Momchilov (SV Rust) 17
5. Rasim Kastrati (SC Kuhbach-Reichenbach) 15
6. Jonas Benz (SC Orschweier) 14
Motasem Hammad (SV Rust) 14
Michael Vollmer (SV Mühlenbach) 14
9. David Müller (SV Schapbach) 13
10. Claudius Kreyer (SV Steinach) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!