Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Mühlenbach bleibt an der Spitze dran
Der SV Gengenbach gewinnt 4:0 gegen Hornberg Bildquelle Wilfried Weiss

Kurioser 5:4-Erfolg in Prinzbach / Dinglingen erkämpft sich einen Punkt

Schiltach - Nonn./Allm. 1:0

Der knappe Heimdreier gegen die starken Gäste aus Schwanau war nach 90 Minuten sicher nicht unverdient. Und zwar deshalb, weil die De Fazio-Truppe von Beginn an alles in die Waagschale warf, um nicht noch weiter in den Tabellenkeller zu geraten. Bedingungsloser Kampf und sehr große Teamarbeit gaben auf Seiten der Hausherren den Ausschlag, um die ansonsten eher ausgeglichene Begegnung zu gewinnen.

Tore: 1:0 Stehle (52./Foulelfmeter)

 

Kuhb./Reich. -Dinglingen 2:2

Mit einer kleinen Überraschung endete die Partie in Kuhbach. Die Kaiser-Truppe musste sich gegen das Schlusslicht aus Dinglingen nur mit einem mageren 2:2-Unentschieden begnügen. Die Personalnot sollte dabei aber nicht unbedingt als Grund genannt sein. Die Spieler aus den zwei Schuttertalgemeinden ließen gestern einfach zu viele Wünsche offen und konnten den Gegner nicht dominieren.

Tore: 0:1 Muja (2.), 1:1 Himmelsbach (10.), 1:2 Titov (17.), 2:2 Gräther (68.)

 

Rust - Orschweier 2:1

Der knappe Sieg des Spitzenreiters aus Rust im Derby gegen den SC Orschweier war am Schluss sicher verdient, auch wenn die Gäste nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer Morgenluft witterten. Ein unglücklicher Rückpass bescherte den Platzherren die Führung. Orschweier kam erst nach einer halben Stunde besser in Fahrt. Nach dem Seitenwechsel war die Partie zunächst ausgeglichen, allerdings hatte der SVR ein deutliches Chancenplus. Matchwinner wurde wieder einmal Hammad, der den goldenen Treffer für den Ligaprimus erzielte.

Tore: 1:0 Hammad (22.), 1:1 Schmidt (71.), 2:1 Hammad (80.) - Gelb-Rote Karte: Schiff (88./Rust), Rote Karte: Ibo (86./Orschweier)

 

Grafenh. - Oberwolfach II 2:2

Aufgrund der zweiten Hälfte geht das Remis für den zweimal in Rückstand geratenen SV Grafenhausen in Ordnung. Die Gäste boten lange Zeit Paroli und gerieten erst in den letzten zehn Minuten in größere Schwierigkeiten. Denn die Schlussphase gehörte eindeutig dem SVG, der dort aber die große Chance auf den Sieg vergab. Tore: 0:1 Erhardt (24./Foulelfmeter), 1:1 Trutt (60./Foulelfmeter), 1:2 Lorke (75.), 2:2 Trutt (90.+5)

 

Prinzbach -Mühlenbach 4:5

In einer torreichen und bis zum Schlusspfiff spannenden Partie behielten die Gäste aus Mühlenbach nicht unverdient die Oberhand. Doch der knappe Erfolg geriet nach dem Anschlusstreffer durch Krumm ins Wanken. Wer weiß, wie das Resultat ausgesehen hätte, wenn die DJK den knappen 3:2-Vorsprung mit in die Halbzeitpause hätte nehmen können. Nach Wiederanspiel folgte dann die beste Phase der Gäste.

Tore: 1:0 Haag (6.), 2:0 Haag (10.), 2:1 Volk (12.), 3:1 Krumm (20.), 3:2 Vollmer (25.), 3:3 Volk (45.), 3:4 Eisenmann (47.), 3:5 Vollmer (59.), 4:5 Krumm (67.) - Gelb-Rote Karte: Haag (76./Prinzbach)

 

Schapbach - Münchweier 4:1

Zum richtigen Zeitpunkt kehrten die zuletzt nicht gerade siegverwöhnten Schapbacher zurück in die Spur. Die Heimtruppe brauchte jedoch sehr lange, um das Türschloss zum erhofften Heimerfolg zu finden. Dies gelang dann aber kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Schmid. Krauth und Armbruster trafen nach Wiederbeginn per Doppelpack und machten dann schon frühzeitig den Deckel auf den Topf.

Tore: 1:0 Schmid (42.), 2:0 Krauth (67./Foulelfmeter), 3:0 Armbruster (69.), 3:1 Mandel (83./Foulelfmeter), 4:1 Harter (90.+4)

 

Gengenbach - Hornberg 4:0

Der SV Gengenbach ließ den Gästen aus Hornberg nicht den Hauch einer Chance. Durch einen frühen Doppelpack gewann der gastgebende Favorit noch mehr an Sicherheit und bestimmte das Geschehen. Nach dem 3:0 Mitte des zweiten Durchgangs war die Partie entschieden und da spürten auch die Gäste, dass es dort keinen Blumentopf zu gewinnen gab. Tore:

Tore: 1:0 Lang (17.), 2:0 Halsinger (19.), 3:0 Miaris (66.), 4:0 Kalafatis (90.)

 

Steinach - Kirnbach 4:1

Der SV Steinach knüpfte an die Leistung aus der Vorwoche an und ließ vor eigenem Anhang gegen den zuletzt sogar dreimal erfolgreichen FC Kirnbach zu keinem Zeitpunkt Zweifel darüber aufkommen, wer sich am Ende über einen Heimsieg freuen darf. Und nach drei Treffern in der ersten halben Stunde für die GroßTruppe war diese Begegnung dann schon entschieden.

Tore: 1:0 Ketterer (13.), 2:0 Ketterer (16.), 3:0 Kinnast (22.), 4:0 Schwendemann (48.), 4:1 Eigentor (66.)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 39
2. Ivelin Momchilov (SV Rust) 30
3. Julian Krauth (SV Schapbach) 29
4. Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 28
5. Michael Vollmer (SV Mühlenbach) 24
6. Dominik Schmider (SV Rust) 22
7. Motasem Hammad (SV Rust) 20
8. Jonas Benz (SC Orschweier) 19
Jürgen Ehrhardt (SV Oberwolfach II) 19
10. Rasim Kastrati (SC Kuhbach-Reichenbach) 17
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!