Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Der SV Mühlenbach gewinnt Topspiel
Das Trainerteam des SV Schapbach freut sich über die 3 Punkte Bildquelle Marc Faltin

Mühlenbach - Gengenbach 1:0

In einer von beiden Seiten sehr intensiv geführten Partie standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Die Gäste mit leichten spielerischen Vorteilen, der gastgebende SVM mit etwas mehr Wille. Die Zuschauer sahen eine sehr gute Begegnung mit Chancen, wenn auch nicht so zahlreich, auf beiden Seiten. Doch nur Heiko Maier traf ins Schwarze und sorgte für die erste Saisonniederlage des Aufsteigers.

Tor: 1:0 H. Maier (66.)

 

Rust - Hornberg 4:1

Der SV Rust war die bessere Mannschaft. Doch die Gäste zeigten zunächst wenig Respekt, gingen sogar durch Radtke in Führung. Doch Schmider mit seinem ersten Streich glich sofort aus, Stubert sorgte für eine knappe Halbzeitführung der Heitz-Truppe. Und beide Ruster Torschützen trafen auch nach Wiederbeginn, damit war auch der Widerstand der Gäste gebrochen.

Tore: 0:1 Radtke (21.), 1:1 Schmider (22.), 2:1 Stubert (43.), 3:1 Stubert (53.), 4:1 Schmider (68.)

 

Kuhbach/Reichen. - Orschweier 0:3

Nach der zuletzt schwächsten Saisonleistung konnte Orschweier den Hebel gleich wieder umlegen, entführte mit einem 3:0 die Punkte. Doch so glatt wie das Ergebnis war die Sache nicht, die Kaiser-Truppe versäumte in der letzten Viertelstunde des ersten Abschnitts nicht nur den Ausgleich, sondern sogar eine Führung. Der Gast war aber auch nach der Pause stets kontergefährlich und nutzte seine Möglichkeiten konsequent aus.

Tore: 0:1 Ceesay (23.), 0:2 Mootz (74.), 0:3 Benz (81.)

 

Steinach - Oberwolfach II 2:0

Erwartungsgemäß gewann der Spitzenreiter gegen die Bezirksliga-Reseve. Doch bis zum Führungstreffer durch Dennis Ketterer sahen die Zuschauer eine umkämpfte Partie mit einem ebenbürtigen Gast. Steinach konnte nach einer Stunde zwar das 2:0 nachlegen, doch danach wurde die Schmidt-Elf offensiver und wieder ebenbürtig. Der SVO setzte in der letzten Viertelstunde alles auf eine Karte, agierte sogar überlegen, doch es sollte nicht einmal mehr für den Ehrentreffer reichen.

Tore: 1:0 D. Ketterer (25.), 2:0 Neumaier (60.)

 

Schapbach - Kirnbach 4:1

Die Wolftäler bleiben im Aufwind. Nach dem ersten Auswärtssieg schickte die Schoch-Elf nun im Derby den FC Kirnbach geschlagen wieder nach Hause. Doch der FCK bot in Abschnitt eins eine sehr gute Partie, war sogar spritziger und gefährlicher, das 1:1 mehr als verdient. Doch der Doppelschlag von Lukas Schmid ebnete dem Gastgeber den Weg zum Erfolg. Und David Müller mit seinem sechsten Saisontreffer sorgte für den Endstand.

Tore: 1:0 Armbruster (14.), 1:1 Becherer (43.), 2:1 Schmid (64.), 3:1 3:1 Schmid (76.), 4:1 Müller (77.)

 

Schiltach - Münchweier 5:1

Trainer Kai de Fazio konnte sich gestern auf die Treffsicherheit von Peter Datz und Flavius-Nicolae Oprea verlassen. Die Topstürmer besiegten den SV Münchweier quasi im Alleingang. Das 1:0 konnte Gästespielertrainer Marko Spitzer zwar noch egalisieren, doch Datz' zweiter Streich sorgte für eine knappe 2:1-Pausenführung. In der Schlussphase sorgte Oprea mit einem lupenreinen Hattrick in neun Minuten für den glatten Heimsieg.

Tore: 1:0 Datz (21.), 1:1 M. Spitzer (23.), 2:1 Datz (29.), 3:1 Oprea (86.), 4:1 Oprea (90.+4), 5:1 Oprea (90.+5) - Gelbrot: Maksimov (Münchweier/90.+3)

 

Prinzbach - Nonnenweier/Allm. 1:1

Kurzweilig und intensiv war das Spiel der DJK vor eigenem Anhang gegen die SG Nonnenweier/Allmannsweier. Die Zuchauer sahen zwei Mannschaften, die auf Sieg spielten, sich zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeiteten. Prinzbach nutzte eine davon nach einer Viertelstunde. Doch das warf die Ried-Elf nicht aus der Bahn, im Gegenteil: Die Folge war das 1:1. Doch mit einer etwas besseren Chancenverwertung wäre für die DJK auch ein Heimsieg drin gewesen.

Tore: 1:0 Pluciennik (15.), 1:1 Barthelmess (38.)

 

Grafenhausen - Dinglingen 2:1

Die Grün-Weißen kamen gegen die defensiv eingestellten Gäste zum erwarteten Heimsieg. Grafenhausen machte von Beginn an das Spiel, vergab aber bis zum verdienten 1:0 einige gute Möglichkeiten. Nach der Pause verflachte die Partie, doch die Bähr-Elf war jederzeit Herr der Lage. Der Spielertrainer selbst sorgte für das 2:0, ehe Dinglingen nur noch verkürzte.

Tore: 1:0 Siebert (29.), 1:1 Bähr (61.), 2:1 Al Hamod (68.)


Top-Torjäger der Liga

1. Flavius-Nicolae Oprea (SpVgg Schiltach) 23
2. Rasim Kastrati (SC Kuhbach-Reichenbach) 15
3. Dominik Schmider (SV Rust) 14
Ivelin Momchilov (SV Rust) 14
5. Motasem Hammad (SV Rust) 13
Jonas Benz (SC Orschweier) 13
Marc Barthelmes (SG Nonnenweier-Allmannsweier) 13
8. David Müller (SV Schapbach) 12
Claudius Kreyer (SV Steinach) 12
Michael Vollmer (SV Mühlenbach) 12
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!