Kreisliga A Nord 
SV Diersburg hofft auf Punkt in Fautenbach
Diersburgs Trainer Dirk Rudhart muss seine Abwehr erneut umstellen. Bildquelle Marc Faltin

Im Nachholspiel des zweiten Spieltags der Fußball-Kreisliga A Nord gastiert Aufsteiger SV Diersburg am Mittwoch um 19 Uhr beim bisher verlustpunktfreien SV Fautenbach. Eine schwere Aufgabe für die auswärts noch punklosen Diersburger, auch weil viele Spieler angeschlagen sind.
 

Auf Wunsch des SV Diersburg wurde das auf 21. August angesetzte Spiel verlegt. »Wir haben so viele angeschlagene Spieler, dass ich im Moment noch nicht weiß, ob es im Nachhinein die richtige Entscheidung war«, sagte SVD-Coach Dirk Rudhart gestern Mittag. Demnach wäre er mit einem Punkt beim SV Fautenbach, der zum Saisonstart fünf Siege in Serie feiern durfte, sehr zufrieden.

Hungriger Gegner

»Es ist eine junge, hungrige Mannschaft, die vorne draufgeht. Sie haben keine überragenden Einzelspieler, sondern kommen übers Kollektiv«, schätzt Rudhart den kommenden Gegner ein. Das eigene »Hauptproblem« bekommt Rudhart wohl auch nicht gegen Fautenbach in den Griff: »Wir mussten bisher jede Woche die Abwehr umstellen. Das hat man in jedem Spiel gesehen.«


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 13
3. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 11
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 10
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 10
7. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Julian Kälble (SV Diersburg) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!