Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Rammersweier erwischt einen Sahnetag
Nathan Recht zeigte eine klasse Leistung beim Auswärtsspiel des SV Linx II gegen den SC Durbachtal II Bildquelle Christoph Breithaupt

Klarer 6:0-Erfolg beim SV Ulm / SC Offenburg II kommt unter die Räder

Stadelhofen II - Bodersweier 5:0

Der Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen gelang im Heimspiel gegen den FV Bodersweier ein Kantersieg. Dabei brachte Rohrer sein Team schon nach neun Minuten auf die Siegerstraße. Fortan hatten die Platzherren alles im Griff, von den Gästen war in der Offensive überhaupt nichts zu sehen. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild. Die Gäste-Abwehr war einfach zu unsicher, so dass der SVS das Ergebnis mühelos in die Höhe schraubte.

Tore: 1:0 Rohrer (9.), 2:0 Gartner (16.), 3:0 Dörflinger (28.), 4:0 Steinborn (79.), 5:0 Kunz (90.)

 

Ödsbach - SC Offenburg II

5:0 Der SV Ödsbach war von Beginn an das druckvollere Team und führte nach einer knappen Viertelstunde schon deutlich mit 3:0. Im Anschluss nahmen die Platzherren das Tempo heraus, trotzdem ergaben sich noch gute Einschussmöglichkeiten. Nach der Pause zeigte sich ein unverändertes Bild. Der SVÖ kontrollierte das Geschehen und belohnte sich mit einem 5:0-Erfolg.

Tore: 1:0 Haas (6.), 2:0 Halter (9.), 3:0 Haas (12.), 4:0 Eigentor (50.), 5:0 Halter (72.)

 

Gengenbach - Fautenbach 0:3

Einen Sahnetag erwischte der SV Fautenbach in Gengenbach. Dabei gingen die Gäste mit der ersten guten Torchance im Spiel durch Vath in Führung. Auch im Anschluss blieb der FVF das spielfreudigere Team. Brunner sorgte mit einem sehenswerten Treffer per Hacke kurz vor dem Pausenpfiff für das 2:0. Vom gastgebenden SV Gengenbach war in der Offensive nur wenig zu sehen. Rund 25 Minuten vor Spielende sorgte Vogt nach einem Eckball schließlich für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Vath (11.), 0:2 Brunner (45.+3), 0:3 Vogt (66.)

 

Wagshurst - Zusenhofen 3:2

Ein Hin und Her sahen die Zuschauer in Wagshurst. Die Gäste aus Zusenhofen erwischten einen Traumstart und lagen nach zehn Minuten schon mit 2:0 in Front. Erst im Anschluss fand das Heimteam besser ins Spiel und belohnte sich noch vor der Pause mit dem Anschlusstreffer. In Durchgang zwei behielt der FVU die Oberhand und drehte das Spiel. Sermersheim sorgte in der 52. Minute für den Ausgleich, ehe Huber der umjubelte Siegtreffer gelang. Tore: 0:1 Lewandowski (2.), 0:2 Lewandowski (10.), 1:2 Ell (37.), 2:2 Sermersheim (52.), 3:2 D. Huber (58.) Besondere Vorkommnisse: Verschossener Handelfmeter (20./ Wagshurst)

 

Ulm - Rammersweier 0:6

Der FV Rammersweier war dem Aufsteiger Ulm spielerisch überlegen. Die Gäste kamen schon in den ersten Minuten zu guten Chancen, während der SVU auf Konter lauerte. Vor der Pause verwandelte der Bezirksliga-Absteiger seine Chancen dann eiskalt. In Unterzahl konnte der Gastgeber dem dominierenden FV Rammersweier nichts mehr entgegensetzen, so dass das Ergebnis auch noch hätte höher ausfallen können.

Tore: 0:1 Frädrich (32.), 0:2 Wolter (41.), 0:3 Vulcano (45.+1), 0:4 Hoßfeld (61.), 0:5 Cybard (65./Foulelfmeter), 0:6 Wolter (83.) Gelb-Rote Karte: Bürk (49./Ulm)

 

Diersburg - Tiergarten-Hasl. 2:3

Die Gäste aus Tiergarten-Haslach kamen besser ins Spiel und lagen zur Pause verdient mit 1:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren das Spiel zwar offener gestalten, zu einfache Fehler in der Hintermannschaft sorgten jedoch für weitere Gegentreffer. Unterm Strich war die DJK die clevere Mannschaft, sodass der Auswärtssieg in Ordnung ging.

Tore: 0:1 Gerber (7.), 0:2 Klos (51.), 1:2 Ehret (57.), 1:3 Hübner (66.), 2:3 Schäfer (71.)

 

Urloffen - Zell-Weierbach 1:2

In Durchgang eins sahen die Zuschauer ein schnelles Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach nur fünf Minuten traf Luchner zum 1:0 für die Gäste. Direkt im Gegenzug vollendete der FVU jedoch einen schönen Angriff zum Ausgleich. Nach dem 1:1 verpassten es die Hausherren vor der Pause in Führung zu gehen. Stattdessen gelang Jabbi nach dem Seitenwechsel per Kopf der goldener Treffer zum Auswärtsdreier.

Tore: 0:1 Luchner (5.), 1:1 Soth (6.), 1:2 Jabbi (64.) Besondere Vorkommisse: Verschossene Foulelfmeter Hoffmann (31./Zell-Weierbach); Schmidt (38./ Urloffen)

Durbachtal II - Linx II 0:6

Während die Anfangsminuten noch ausgeglichen verliefen, zeigte sich nach einer Viertelstunde die fußballerische Qualität der Gäste aus Linx. Kaiser, Vollmer und Recht trafen zum verdienten 3:0-Pausenstand. Zwar war die Landesliga-Reserve des SC Durbachtal bemüht, bis auf einen Pfostenschuss gab es jedoch keine nennenswerten Chancen. Die Gäste hingegen spielten munter weiter nach vorne und schraubten das Ergebnis auf 6:0.

Tore: 0:1 Kaiser (16.), 0:2 Vollmer (33.), 0:3 Recht (36.), 0:4 Recht (63./ Foulelfmeter), 0:5 Raabe (66.), 0:6 Kaiser (72.)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 13
2. Raphael Halter (SV Ödsbach) 6
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 6
Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 6
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 6
Wilhelm Asnaimer (VFR Zusenhofen) 6
Julian Kälble (SV Diersburg) 6
8. Manuel Haas (SV Ödsbach) 5
Dominik Schwarz (SV Gengenbach) 5
Julian Klos (DJK Tiergarten-Haslach) 5
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!