Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Linx II legt einen Traumstart hin
Lukas Raabe (rechts), Torschu?tze zum zwischenzeitlichen 2:0, hatte mit dem SV Linx II beim 6:0-Erfolg u?ber den FV Urloffen um Melvin Soth (links) keinerlei Mu?he. Bildquelle Peter Heck

6:0-Kantersieg in Urloffen / Auch DJK Tiergarten-Haslach auswärts furios

Zusenhofen - Bodersweier 1:4

Obwohl der Vf R Zusenhofen besser ins Spiel kam und gleich mit der ersten Torchance in Front ging, mussten die Hausherren am Ende eine hohe Heimniederlage hinnehmen. Die Gäste aus Bodersweier spielten nach dem frühen Rückstand munter nach vorne und belohnten sich mit drei Toren vor der Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel kam die Offensivmaschinerie des VfR überhaupt nicht ins Rollen. Der FV Bodersweier hingegen spielte den Vorsprung gekonnt über die Zeit und erhöhte zehn Minuten vor Schluss sogar noch auf 4:1.

Tore: 1:0 Häußler (9.), 1:1 Rhourdaoui (23.), Behnke 1:2 (39.), 1:3 Schneider (43.), 1:4 Camara (80.).

 

Wagshurst - Tiergarten-Hasl. 0:5

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der FV Wagshurst im Heimspiel gegen die DJK Tiergarten-Haslach. Während die Anfangsminuten noch ausgeglichen verliefen, übernahmen die Gäste nach einer Viertelstunde das Kommando und lagen durch den Doppelpack von Danner schnell mit 2:0 vorne. Auch nach dem Seitenwechsel agierte der Gastgeber in der Offensive zu passiv, sodass die DJK leichtes Spiel hatte. Spätestens mit dem 4:0 durch Kirn war die Entscheidung gefallen.

Tore: 0:1 Danner (22.), 0:2 Danner (28.), 0:3 King (35./Eigentor), 0:4 Kirn (76.), 0:5 Vollmer (90.) - Besonderes Vorkommnis: Tiergarten-Haslach verschießt Foulelfmeter (61.).

 

Stadelhofen II - Fautenbach 0:2

Temporeich verlief die Begegnung zwischen der Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen und dem SV Fautenbach. In der ersten halben Stunde kamen beide Teams zu guten Torchancen, Weber nutzte seine und brachte die Gäste in Führung. In Durchgang zwei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, doch das Quäntchen Glück war auf Seiten des SVF. Brunner erzielte 25 Minuten vor Spielende das 2:0 und sorgte damit für einen verdienten Auswärtsdreier.

Tore: 0:1 Weber (30.), 0:2 Brunner (65.).

 

Diersburg - Rammersweier 2:2

Der Aufsteiger aus Diersburg erwischte im ersten Heimspiel einen perfekten Start und ging durch zwei schnelle Tore von Seger und Ehret nach nur vier Minuten in Front. Vom Rückstand unbeeindruckt, fanden die Gäste aus Rammersweier etwas besser ins Spiel. Es passierte lange nichts, ehe Felka kurz vor dem Pausenpfiff der Anschluss gelang. Nach dem Seitenwechsel drängte der Bezirksliga-Absteiger auf den Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss

war es wieder Felka, der mit seinem Doppelpack das 2:2 erzielte. In den Schlussminuten drängten beide Teams auf den Sieg, am Ende blieb es aber beim leistungsgerechten Remis.

Tore: 1:0 Seger (2.), 2:0 Ehret (4.), 2:1 Felka (44.), 2:2 Felka (76.).

 

Gengenbach - Zell-Weierbach 1:1

Zwar hatten die Gäste aus ZellWeierbach über 90 Minuten mehr Spielanteile, das erste Tor schoss jedoch der SV Gengenbach nach 19 Minuten durch Gmeiner. Im Anschluss rannten die Gäste dem Rückstand hinterher und taten sich gegen kompakt verteidigende Gastgeber schwer. Vor allem im letzten Drittel fehlte das Durchsetzungsvermögen. So dauerte es bis zur 72. Minute, ehe Gästestürmer Falk den ersehnten Ausgleich erzielte. Für einen Auswärtssieg reichte es allerdings nicht mehr.

Tore: 1:0 Gmeiner (19.), 1:1 Falk (72.).

 

Ulm - SC Offenburg II 1:1

Im Aufsteigerduell trennten sich der SV Ulm und die Landesliga-Reserve des SC Offenburg mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start, Bayer sorgte nach einer halben Stunde für die verdiente Führung. Die Platzherren kamen jedoch druckvoller aus der Kabine. Es dauerte nicht lange, bis Schindler den Ausgleich erzielte. In der Schlussphase gelang keinem der beiden Teams der Geniestreich, so blieb es beim Remis.

Tore: 0:1 Bayer (30.), 1:1 Schindler (58.).

Gelb-Rote Karte: Rose (83./SCO).

 

Urloffen - SV Linx II 0:6

Die Oberliga-Reserve des SV Linx nahm von Beginn an das Zepter in die Hand und ließ den gastgebenden FV Urloffen überhaupt nicht ins Spiel kommen. Nach 16 Minuten führten die Gäste durch Tore von Recht und Raabe schon mit 2:0. Auch im Anschluss lief das Spiel nur in eine Richtung, nur selten konnte sich der FVU aus der eigenen Hälfte befreien. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild und das Reserveteam schraubte das Ergebnis auf 6:0.

Tore: 0:1 Recht (6./Foulelfmeter), 0:2 Raabe (16.), 0:3 Giragos (48.), 0:4 Joseph (57.), 0:5 Helfer-Lebert (70.), 0:6 Schmidt (84./Eigentor).


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 17
2. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
3. Raphael Halter (SV Ödsbach) 8
Julian Kälble (SV Diersburg) 8
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 8
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 8
7. Manuel Haas (SV Ödsbach) 7
Wilhelm Asnaimer (VFR Zusenhofen) 7
Raphael Viol (SV Diersburg) 7
Marco Blust (SV Nußbach) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!