Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: FV Rammersweier entthront SV Linx II
Trainer Umberto Vulcano vom FV Rammersweier hatte allen Grund zum Jubeln! Bildquelle Iris Rothe

Starkes 5:0 im Top-Spiel / SV Fautenbach zittert sich an die Tabellenspitze

Fautenbach - Nußbach 3:2

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer in Fautenbach. Ganter und Vath schossen den neuen Spitzenreiter in Durchgang eins in Führung, ehe Boschert nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung sorgte. Doch die Gäste stemmten sich gegen die drohende Niederlage und kamen durch den Doppelpack von Blust zurück ins Spiel. In der Schlussphase warf der SVN alles nach vorne, wurde für den hohen Aufwand aber nicht mehr belohnt.

Tore: 1:0 Ganter (12.), 2:0 Vath (39.), 3:0 Boschert (57.), 3:1 Blust (58.), 3:2 Blust (62.)

 

Rammersweier - Linx II 5:0

Bezirksliga-Absteiger FV Rammersweier feierte im Topspiel gegen die Oberliga-Reserve des SV Linx einen Kantersieg. Zur Pause führte der Spitzenreiter schon 3:0. Die Gäste befanden sich in der Anfangsphase im Tiefschlaf und tauten erst nach einer halben Stunde auf. Die Heim-Abwehr stand jedoch stabil. In Durchgang zwei wurde die Partie etwas offener, die Hintermannschaft der Gäste erwies sich an diesem Tag aber als zu löchrig. Rösler und Cybard sorgten schließlich für den Endstand.

Tore: 1:0 Wolter (9.), 2:0 Frädrich (16.), 3:0 Vulcano (28.), 4:0 Rösler (58.), 5:0 Cybard (87.)

 

Zell-Weierbach - SCO II 6:2

Einen perfekten Start erwischte der FV Zell-Weierbach. Hof brachte den Gastgeber nach nur acht Minuten auf die Siegerstraße, Bieser erhöhte wenig später auf 2:0. Zwar gelang den Gästen per Strafstoß der Anschluss, allgemein war von der Landesliga-Reserve des SC Offenburg aber nicht viel zu sehen. Noch vor der Pause sorgten die Platzherren mit zwei weiteren Treffern für klare Verhältnisse. In Durchgang zwei kamen die Gäste etwas druckvoller aus der Kabine, mehr als ein Treffer von Flügler war aufgrund der doppelten Unterzahl aber nicht mehr möglich.

Tore: 1:0 Hof (8.), 2:0 Bieser (20.), 2:1 Dilaj (23./Foulelfmeter), 3:1 Bieser (26.), 4:1 Litterst (39.), 4:2 Flügler (49.), 5:2 Falk (55.), 6:2 Falk (89.) - Gelb-Rote Karten: Rose (SCO/59.), Kokowicz (SCO/71.)

 

Wagshurst - Ulm 3:1

Der FV Wagshurst fuhr einen verdienten Derbysieg ein. Dabei brachte der stark aufspielende Jonas Sermersheim die Platzherren mit der ersten Torchance in Front. Der Aufsteiger aus Ulm hielt dagegen und kam in der 37. Minute zum Ausgleich. Vom Gegentreffer unbeeindruckt spielte der FVW weiter nach vorne und wurde mit der erneuten Führung belohnt. Nach dem Seitenwechsel ließ der Gastgeber nichts mehr anbrennen und machte mit dem 3:1 durch Dannhauser per Strafstoß alles klar.

Tore: 1:0 Sermersheim (8.), 1:1 Bürk (37.), 2:1 Sermersheim (43.), 3:1 Dannhauser (75./Foulelfmeter)

 

Zusenhofen - Urloffen 5:2

Der VfR Zusenhofen legte einen Traumstart hin und verwandelte vor dem Tor dreimal eiskalt. Erst danach fanden die Gäste besser ins Spiel. Schönwitz stellte den Anschluss her. In Durchgang zwei sorgte Loessin mit seinem zweiten Treffer kurz nach Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. Zwar spielte der FVU weiter nach vorne, mehr als der erneute Anschluss war aber nicht drin.

Tore: 1:0 Danner (11.), 2:0 Boersig (23.), 3:0 Loessin (25.), 3:1 Schönwitz (26.), 4:1 Loessin (54.), 4:2 Schönwitz (72.), 5:2 Böhly (74.)

 

Stadelhofen II - Gengenbach 0:3

Zwar verlief der erste Durchgang ausgeglichen und beide Teams kamen zu guten Torchancen, der Gast lag zur Pause aber durch Miaris knapp in Front. Nach der Pause rissen die Gäste das Spielgeschehen zunehmend an sich. Die Landesliga-Reserve konnte indessen keine nennenswerten Aktionen mehr kreieren. Schwarz sorgte mit seinem Doppelpack für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Miaris (36.), 0:2 Schwarz (71.), 0:3 Schwarz (84.) - Rote Karte: Kammerer (Stadelhofen/90.)

 

Tiergarten-Hasl. - Durbachtal II 1:1

Die Landesliga-Reserve hatte in Durchgang eins mehr vom Spiel, konnte dies aber nicht in Tore ummünzen. Der Gastgeber tat sich in den ersten 45 schwer, kam kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams spielten voll auf Sieg und erzielten jeweils ein Tor.

Tore: 1:0 Hübner (52.), 1:1 Tlemsamani (67.)

 

Bodersweier - Ödsbach 3:2

Mit der ersten Torchance gingen die Gäste per Blitzstart in Front. Der FV Bodersweier zeigte sich unbeeindruckt und glich durch Schneider prompt aus. Fortan sahen die Zuschauer eine muntere Partie mit vielen Offensivaktionen. Behnke bescherte dem Gastgeber die Halbzeitführung. In Durchgang zwei gelang Dierle der schnelle Ausgleich, ehe sich eine wilde Schlussphase entwickelte. Beide Teams hatten den Sieg auf dem Fuß, letztlich gelang Werly der goldene Treffer.

Tore: 0:1 Vogt (2.), 1:1 Schneider (6.), 2:1 Behnke (23.), 2:2 Dierl (51.), 3:2 Werly (87.)


Top-Torjäger der Liga

1. Lukas Raabe (SV Linx II) 19
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 13
3. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 11
Rico Frädrich (FV Rammersweier) 11
5. Raphael Halter (SV Ödsbach) 10
Maximilian Brunner (SV Fautenbach) 10
7. Jonas Sermersheim (FV Wagshurst) 9
8. Marc Hug (FV Rammersweier) 8
Roman Vulcano (FV Rammersweier) 8
Julian Kälble (SV Diersburg) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!