Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Wagshurst stößt Renchen vom Thron
Jannik Zimmer (l.) erzielte in der 90. Minute das 2:1 für den FV Zell-Weierbach Bildquelle fussball.bo.de

Nußbach und Kork trennen sich torlos / Appenweier erkämpft sich Remis

Stadelhofen II - Tiergarten 2:1

Den ersten Saisonsieg fuhr der SV Stadelhofen II vor heimischem Publikum gegen Tiergarten-Haslach ein. Dabei erwischten die Gäste einen perfekten Start und lagen durch Haas nach zwei Minuten in Front. Vom Rückstand unbeeindruckt gestalteten die Platzherren die ersten 45 Minuten ausgeglichen und kamen noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel drückte das Reserveteam aufs Gas und drehte die Partie nach einer Stunde. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Tore: 0:1 Haas (2.), 1:1 Rohrer (32.), 2:1 Springmann (61.)

 

Legelshurst - Ödsbach 0:3

Einen Sahnetag erwischte Ödsbach beim TuS Legelshurst. Von Beginn an aggressiv, erspielten sich die Gäste in der Anfangsphase mehr Feldanteile. Folgerichtig gelang Vogt nach knapp einer halben Stunde der Führungstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlug der SVÖ erneut zu und schraubte den Pausenstand auf 0:2 aus Sicht des Gastgebers. Dieser zeigte sich im zweiten Durchgang zwar verbessert, der Anschluss wollte aber nicht fallen. So nutzte Halter in der 59. Minute seine Chance zum 3:0.

Tore: 0:1 Vogt (28.), 0:2 Onday (44.), 0:3 Halter (59.) - Gelb-Rot: Kaiser (Legelshurst/91.)

 

Fautenbach - Zell-Weierbach 1:2

Den besseren Start erwischten die Hausherren, die schon nach 20 Minuten ein Tor Vorsprung hatten. Fortan gab es Chancen auf beiden Seiten, die Gäste schafften es aber nicht, den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel verpasste es der SVF nachzulegen, sodass Mark in der 70. Minute das Remis gelang. Gegen Ende entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Zimmer machte mit seinem Tor aus abseitsverdächtiger Postion kurz vor Spielende dann den umjubelten Auswärtsdreier klar.

Tore: 0:1 Herb (20.), 1:1 Mark (70.), 1:2 Zimmer (89.)

 

Zusenhofen - Appenweier 3:3

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer in Zusenhofen. Während der VfR einen Traumstart hinlegte und nach einer halben Stunde schon alles entschieden schien, gaben sich die Gäste nicht auf und verkürzten noch vor der Pause auf 1:3. In Abschnitt zwei beschränkte sich der Gastgeber auf die Defensivarbeit, was ihm aber zum Verhängnis wurde. Der SVA spielte mutig und schnell nach vorne, sodass die Gäste zunehmend die Oberhand gewannen. So kam es wie es kommen musste, der Aufsteiger konnten dem Offensiv-Druck des Gegners nicht mehr Stand halten und kassierte den Ausgleich.

Tore: 1:0 Boschert (15.), 2:0 Asnaimer (21.), 3:0 Börsig (30.), 3:1 Clotail (40.), 3:2 Viant (65.), 3:3 Bährle (74.)

 

Wagshurst - Windschläg 2:1

In den ersten 45 Minuten dominierten die Platzherren und lagen nach 23 Minuten erstmals in Front. Von den Gästen aus Windschläg war in der Offensive fast nichts zu sehen, zu sehr war der TuS mit der Defensivarbeit beschäftigt. Im zweiten Durchgang bot sich ein anderes Bild. Windschläg stemmte sich gegen die drohende Niederlage, kam durch Heshima auch noch zum Anschlusstreffer, für mehr reichte es aber nicht.

Tore: 1:0 Marius Berger (23.), 2:0 P. Berger (43.). 2:1 Heshima (56.)

 

Renchen - Linx II 2:3

Zu einem Hin und Her kam es im Topspiel zwischen Renchen und dem SV Linx II. Beide Mannschaften begannen mit offenem Visier. Günyakti traf als Erster für die Hausherren, doch lange hielt die Freude nicht, da sorgte Joseph schon wieder für das Unentschieden. Nach einer Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten gelang dem SVR wieder die Führung, die im Gegenzug von Frank egalisiert wurde. In der Schlussphase riskierten beide viel, der glücklichere Sieger war dann das Reserveteam aus Linx.

Tore: 1:0 Günyakti (28.), 1:1 Joseph (33.), 2:1 Maier (65.), 2:2 Frank (66.), Barzewitsch (79.)

 

Ichenheim - Urloffen 1:3

Anfangs verlief die Partie recht ausgeglichen, ehe sich die Gäste ein Chancenplus erspielten und folglich mit 1:0 in Führung gingen. Die Offensivabteilung des FVU blieb weiterhin sehr gefährlich, aber auch der Gastgeber kam zu seinen Chancen. In Unterzahl gelang den Sportfreunden der Ausgleich, und doch geriet man nach einem Eckball wieder in Rückstand. Den Schlusspunkt setzte Schwab mit seinem zweiten

Tor. Tore: 0:1 Schwab (20.), 1:1 Reichenbach (55.), 1:2 Pont (84.), 1:3 Schwab (86.) - Gelb-Rot: Dorner (Ichenheim/40.)

 

Nußbach - Kork 0:0

Im Aufsteigerduell zwischen Nußbach und Kork war beiden Teams die Verunsicherung aus den ersten drei punktlosen Spielen anzumerken. Viele kleine Fouls ließen keinen Spielfluss zu, auch echte Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Zwar bemühten die beide Teams und warfen kämpferisch alles in die Waagschale, das spielerische Niveau ließ aber zu wünschen übrig.


Top-Torjäger der Liga

1. Buba Conteh (SV Appenweier) 16
2. Raphael Halter (SV Ödsbach) 13
Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 13
4. Fabian Schoch (SV Renchen) 12
Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 12
6. Gabriel Pasenau (FV Wagshurst) 11
Simon Vogt (SV Ödsbach) 11
8. Marc Nigey (SV Renchen) 10
Marius Berger (FV Wagshurst) 10
Liviu-Andrei Chirita (TuS Windschläg) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!