Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Renchen schießt sich nach oben
Windschlägs Concorde Nyaminani (von links) kann hier Denis Galicev zwar stoppen, doch der Legelshurster leitete mit seinem 1:0 den klaren 4:1-Auswärtssieg ein. Bildquelle Christoph Breithaupt

Wagshurst gewinnt in der Nachspielzeit, verliert aber die Tabellenführung

Linx II - Ichenheim 3:3

Die Anfangsphase dominierten die Hausherren. Mit den schnellen Tempo-Dribblings der Oberliga- Reserve waren die Gäste aus Ichenheim anfangs überfordert, so dass es zur Pause verdient 2:0 für den SVL stand. Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Als Schindler auf 3:0 stellte, schien das Spiel entschieden. Doch dann bewiesen die Gäste Moral, nutzten die Passivität der Hausherren. Mit dem Schlusspfiff gelang Garnschröder noch das 3:3 für den Bezirksliga-Absteiger.

Tore: 1:0 Albrecht (38.), 2:0 Savane (45.), 3:0 Schindler (53.), 3:1 Feger (79.), 3:2 Metzger (88.), 3:3 Garnschröder (90.)

 

Kork - Zell-Weierbach 3:4

Einen perfekten Start erwischten die Gäste beim Aufsteiger in Kork. Falk brachte sein Team nach nur vier Minuten auf die Siegerstraße, Zimmer und Herb erhöhten noch im ersten Durchgang auf ein komfortables 0:3. Unbeeindruckt spielte der Gastgeber in Durchgang zwei munter nach vorne,. Baas und Krämer brachten den SVK zurück ins Spiel, am Ende reichte es aber nicht für einen Punkt.

Tore: 0:1 Falk (4.), 0:2 Zimmer (19.), 0:3 Herb (33.), 1:3 Baas (59.), 2:3 Krämer (64.), 2:4 Vix (73.), 3:4 Krämer (80.)

 

Windschläg - Legelshurst 1:4

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, jedoch verpassten es die Hausherren, aus ihren Chancen das Führungstor zu erzielen. Das übernahm Denis Galicev auf Seiten der Gäste. Ein Eigentor und ein Treffer von Miklos brachte Windschläg weiter ins Hintertreffen. Nach der Pause wurde alles unternommen und sogar der Anschlusstreffer gelang, unterm Strich kamen die Legelshurster aber zu einem verdienten Auswärtssieg.

Tore: 0:1 Denis Galicev (10.), 0:2 Holdermann (21./Eigentor), 0:3 Miklos (37.), 1:3 Chirita (75./Foulelfmeter), 1:4 Saltan (80.) - GelbRot: Ovroutski (Windschläg/81.)

 

Ödsbach - Renchen 0:5

Von Beginn an boten die Hausherren den favorisierten Gästen Paroli, die Begegnung war in der ersten Halbzeit weitestgehend ausgeglichen. Die einzige nennenswerte Torchance vergaben die Gäste per Strafstoß. Nach dem schnellen Gegentor nach der Pause war der Widerstand des Heimteams aber gebrochen. Der SVR zeigte seine individuelle Klasse und schraubte das Ergebnis auf 0:5.

Tore: 0:1 Spengler (47.), 0:2 Günyakti (52.), 0:3 Schoch (60.), 0:4 Schoch (65.), 0:5 Nigey (75.)

 

Urloffen - Zusenhofen 3:3

Dem Aufsteiger gelang im Derby ein Traumstart und mit der ersten Torchance durch Asnaimer die Führung, die Loessin nur fünf Minuten später erhöhte. Erst nach dem Rückstand fand der Bezirksliga-Absteiger mehr Zugang zum Spiel und verkürzte noch vor der Pause. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei nach dem 1:3 alles entschieden schien. Der Doppelpack von Schwab zehn Minuten vor Spielende sorgte aber schließlich für den umjubelten Ausgleich.

Tore: 0:1 Asnaimer (7.), 0:2 Loessin (12.), 1:2 Huber (45.), 1:3 Loessin (58.), 2:3 Schwab (75.), 3:3 Schwab (80.)

 

Appenweier - Stadelhofen II 1:1

Die Landesliga-Reserve war von Anfang an präsenter und fuhr aus einer sicheren Defensive immer wieder gefährliche Konter. Der SVA hatte in der Anfangsphase Probleme, ins Spiel zu kommen, stabilisierte sich aber mit zunehmender Dauer. Nach 30 Minuten traten die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich in Erscheinung durch einen Lattenfreistoß von Viant. In der 55. Minute ging aber der Gast nach einem Eckball in Führung. Die Hausherren übernahmen im Anschluss das Zepter und kamen zu guten Chancen. Nach 73 Minuten gelang Conteh per direktem Freistoß das gerechte 1:1.

Tore: 0:1 Eckenfels (54.), 1:1 Conteh (73.)

 

Tiergarten-Hasl. - Fautenbach 0:3

Während die ersten 45 Minuten noch relativ ausgeglichen verliefen und beide Teams zu guten Tormöglichkeiten kamen, riss der SV Fautenbach im zweiten Abschnitt das Spiel an sich. Zwei schnelle Tore von Boschert und Oscipok brachten die Vorentscheidung. Von der DJK war in der Offensive nur noch wenig zu sehen, es mangelte an der Durchschlagskraft. Brunner traf schließlich zum 3:0-Endstand.

Tore: 0:1 Boschert (62.), 0:2 Oscipok (64.), 0:3 Brunner (78.)

 

Nußbach - Wagshurst 0:1

Eine starke Leistung bot Nußbach gegen Wagshurst, dennoch reichte es nicht für Zählbares. Der erste Durchgang war ausgeglichen. Hochkarätige Einschussmöglichkeiten hatten beide Teams, es fehlte aber das Glück im Abschluss. Nach der Pause hatte der Aufsteiger sogar ein leichtes Übergewicht, die Gäste wurden nur noch über schnelle Konter gefährlich, einen davon schloss Berger in der Nachspielzeit zum glücklichen 0:1 ab.

Tor: 0:1 Berger (90.+2)


Top-Torjäger der Liga

1. Buba Conteh (SV Appenweier) 15
2. Raphael Halter (SV Ödsbach) 13
3. Fabian Schoch (SV Renchen) 12
4. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 11
Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 11
6. Marius Berger (FV Wagshurst) 10
Liviu-Andrei Chirita (TuS Windschläg) 10
Gabriel Pasenau (FV Wagshurst) 10
Dirk Feger (SF Ichenheim) 10
Simon Vogt (SV Ödsbach) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!