Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Ichenheim nun punktgleich mit Renchen
Jannik Zimmer (l.) erzielte zwei Tore für den FV Zell-Weierbach Bildquelle Peter Heck

Kork - Zusenhofen 3:2

Im Aufsteigerduell verliefen die ersten 45 Minuten ausgeglichen, wobei es kaum nennenswerte Torchancen gab. Kurz vor der Pause gelang Loessin aber das 0:1. In Durchgang zwei wurde die Partie spannender. Baas sorgte in der 66. Minute für das 1:1. Das Heimteam übernahm nun das Spielgeschehen, geriet aber erneut in Rückstand, bevor Baas ausglich und die Hoffnung auf den zweiten Saisonsieg am Leben hielt. Die Gäste hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen, Debruyne gelang schließlich noch der umjubelte Siegtreffer.

Tore: 0:1 Loessin (45.), 1:1 Baas (66.), 1:2 Boschert (73.), 2:2 Baas (84.), 3:2 Debruyne (90.)

 

Zell-Weierbach - Legelshurst 4:2

Der TuS Legelshurst behält nach der späten Niederlage in Zell-Weierbach die rote Laterne. In den Anfangsminuten hatten die Hausherren alles im Griff. Folgerichtig ging der Tabellensechste durch Tore von Falk und Zimmer mit 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel stemmten sich die Gäste gegen die drohende Pleite und wurden dafür belohnt. Der Doppelpack von Altintas brachte den TuS zurück ins Spiel. Bis kurz vor Spielende sah alles nach einem Remis aus, bis der FVZ seine Schlussoffensive zündete. Wieder trafen Zimmer und Falk, denen der Sieg zu verdanken war.

Tore: 1:0 Falk (14.), 2:0 Zimmer (21.), 2:1 Altintas (49.), 2:2 Altintas (72.), 3:2 Zimmer (90.), 4:2 Falk (94.)

 

Fautenbach - Renchen 0:0

Eine starke kämpferische Leistung bot der Bezirksliga-Absteiger aus Fautenbach gegen Tabellenführer SV Renchen. Zwar hatten die spielstarken Gäste etwas mehr Feldanteile, zwingende Torchancen konnten in der Anfangsphase aber nicht kreiert werden. Die Platzherren versuchten, in der Offensive Nadelstiche zu setzen, scheiterten aber immer am letzten Pass. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Der SVR rannte an, doch die Heim-Abwehr stand stabil und ließ kaum etwas zu.

 

Stadelhofen II - Ichenheim 1:3

Einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten sahen die Zuschauer im ersten Durchgang, wobei Weber die Gäste schon nach zehn Minuten auf die Siegerstraße brachte. Die Landesliga-Reserve hätte vor der Pause durchaus ausgleichen können, verpasste aber die passende Gelegenheit. Nach der Pause waren es wieder die Sportfreunde, die ihre Effizienz zum 0:2 nutzten. Erst zehn Minuten vor dem Ende gelang dem SVS der Anschlusstreffer. Zum Schluss wurde die Begegnung noch etwas hektisch, bis Kühnle auf 1:3 erhöhte.

Tore: 0:1 Weber (10.), 0:2 Metzger (65.), 1:2 Streif (80.), 1:3 Kühnle (93.)

 

Linx II - Ödsbach 3:1

Temporeich begann das Spiel zwischen der Verbandsliga-Reserve und den Gästen aus Ödsbach. Dabei erwischte das Heimteam einen perfekten Start, als Raabe in der 12. Minute die Führung gelang. Vom Rückstand keineswegs eingeschüchtert hielt der SVÖ dagegen und kam ebenfalls zu einigen Möglichkeiten. Kurz vor der Pause stellte Sturm auf das leistungsgerechte 1:1. Nach dem Seitenwechsel setzte sich dann die spielerische Qualität der Platzherren durch. Die Renchtäler mussten dem hohen Tempo aus den ersten 45 Minuten Tribut zollen und gerieten in der 67. Minute erneut in Rückstand, ehe Barzewitsch kurz vor Spielende alles klar machte.

Tore: 1:0 Raabe (12.), 1:1 Sturm (39.), 2:1 Frammelsberger (67.), 3:1 Barzewitsch (83.)

 

Appenweier - Nußbach 1:1

Der SV Appenweier hatte das Derby gegen den Aufsteiger anfangs unter Kontrolle. Nach knapp zehn Minuten kam das Heimteam zu einer Doppelchance und hätte dort schon in Front gehen müssen. Die Gäste lauerten auf Fehler der SVA-Abwehr, nur wenige Minuten später nutzte Becher die Chance zum 0:1. Nach der Pause drängten die Platzherren auf den Ausgleich, aber Topstürmer Conteh scheiterte mehrmals am Keeper. Selbst einen Strafstoß brachte er nicht im Tor unter. Nach 76 Minuten fiel durch einen Abstauber von Conteh endlich der erlösende Treffer.

Tore: 0:1 Becher (17.), 1:1 Conteh (76.) - Gelb-Rote-Karte: Conteh (Appenweier/88.)

 

Tiergarten-Hasl. - Wagshurst 2:2

Von Beginn an drückten beide Teams auf das Tempo und erspielten sich auch kleinere Torchancen, wobei Hochkaräter ausblieben. Bis den Gästen in der 34. Minute die Führung gelang. Vom Rückstand unbeeindruckt spielte die DJK nach der Pause weiter mutig nach vorne, glich durch einen Strafstoß aus und ging gleich danach sogar in Führung. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Bauhöfer sorgte in der 72. Minute für das leistungsgerechte Remis.

Tore: 0:1 King (34.), 1:1 Gerber (58./Foulelfmeter), 2:1 Allgeier (59.), 2:2 Bauhöfer (72.)

Urloffen - Windschläg 3:0

Einen deutlichen Dreier landete der FV Urloffen gegen Windschläg. Mit dem Anpfiff machten die Hausherren Druck. Beim TuS hingegen, der auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, gelang in der Offensive nicht viel. Noch vor der Pause erzielte Batt den ersten Treffer. Nach dem Seitenwechsel dauerte es allerdings bis zur 70. Minute, bis Schwab mit dem 2:0 die Vorentscheidung brachte. Im Anschluss spielte der FVU die Führung sicher herunter und erhöhte durch Huber sogar noch.

Tore: 1:0 Batt (41.), 2:0 Schwab (70.), 3:0 Huber (79.)


Top-Torjäger der Liga

1. Buba Conteh (SV Appenweier) 13
Raphael Halter (SV Ödsbach) 13
3. Fabian Schoch (SV Renchen) 11
Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 11
Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 11
6. Liviu-Andrei Chirita (TuS Windschläg) 10
Gabriel Pasenau (FV Wagshurst) 10
Dirk Feger (SF Ichenheim) 10
Simon Vogt (SV Ödsbach) 10
10. Jörg Baas (SV Kork) 9
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!