Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Führungstrio mit weißer Weste
Windschlägs Schlussmann Georg Zahn (l.) pariert in dieser Szene einen Schuss des Rencheners Fabian Schoch (r.), konnte die 1:4-Niederlage aber nicht verhindern. Bildquelle Peter Heck

Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel für Wagshurst, Renchen und Ichenheim

Kork - Wagshurst 2:6

Chancenlos war Aufsteiger Kork im Heimspiel gegen Wagshurst. Die Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando, sodass es zur Pause schon 0:3 aus Sicht der Hausherren stand. Im zweiten Durchgang bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Berger und Pasenau erhöhten schnell auf 5:0, ehe der FVW das Tempo herunterfuhr. In der letzten halben Stunde gelangen dem Aufsteiger schließlich zwei Treffer, für mehr als Ergebniskorrektur reichte es aber nicht.

Tore: 0:1 P. Berger (9.), 0:2 Bauhöfer (18.), 0:3 Pasenau (34.), 0:4 M. Berger (58.), 0:5 Pasenau (59.), 1:5 Krämer (Foulelfmeter/61.), 2:5 Baas (68.), 2:6 Bauhöfer (90.+4).

 

Zell-Weierbach - Tierg.-Hasl. 6:1

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zwischen Zell-Weierbach und Tiergarten-Haslach setzten die Gäste früh den ersten Akzent, verpassten es jedoch den knappen Vorsprung auszubauen. Dies nutzte der Gastgeber und drehte die Begegnung durch einen Doppelschlag von Zimmer noch vor dem Pausenpfiff. Im zweiten Durchgang war von Tiergarten-Haslach nicht mehr viel zu sehen. Falk und Luchner sorgten mit zwei weiteren Toren schließlich für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Haas (2.), 1:1 Zimmer (42.), 2:1 Zimmer (43.), 3:1 Falk (55.), 4:1 Luchner (61.), 5:1 Zimmer (75.), 6:1 Junker (90.).

 

Fautenbach - Appenweier 5:3

Über 90 Minuten war das Spiel zwischen Fautenbach und Appenweier ausgeglichen, am Ende konnte sich aber der Gastgeber nach dem 5:3-Sieg über drei Punkte freuen. Den frühen Rückstand durch ein Eigentor egalisierte Baro direkt im Gegenzu. Conteh sorgte in der 38. Minute für die erneute Gästeführung. In der letzten halben Stunde musste der SVA dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und kassierte binnen einer Viertelstunde drei Tore.

Tore: 0:1 Weber (11./Eigentor), 1:1 Baro (12.), 1:2 Conteh (38.), 2:2 Fallert (71.), 3:2 Mark (74.), 4:2 Brunner (84.), 5:2 Baro (87.), 5:3 Conteh (90.+3).

 

Ichenheim - Ödsbach 3:0

Gastgeber SF Ichenheim dominierte gegen Ödsbach von der ersten Minute an das Geschehen. Nach acht Minuten traf Reichenbach per Kopf zur Führung, Szkibick erhöhte gleich im nächsten Angriff auf 2:0. Vom schnellen Rückstand geschockt gelang den Gästen aus Ödsbach bis zur Pause kaum etwas, lediglich Keeper Bächle musste sich immer wieder auszeichnen. Gleich nach Wiederanpfiff vergab der SVÖ die Chance auf den Anschlusstreffer. Mit dem 3:0 von Roth war das Spiel entschieden.

Tore: 1:0 Reichenbach (8.), 2:0 Szkibick (9.), 3:0 Roth (53.).

 

Legelshurst - Nußbach 2:1

Während die ersten 45 Minuten zwischen Legelshurst und Nußbach noch relativ ausgeglichen verliefen, rissen die Hausherren das Spiel nach dem 1:1-Pausenstand an sich. Viele gute Torchancen wurden vergeben, bis Altintas der erlösende Siegtreffer gelang. Im Anschluss spielte der TuS den Vorsprung sauber herunter, dem Aufsteiger aus Nußbach gelang offensiv nichts mehr.

Tore: 1:0 Denis Galicev (15.), 1:1 Grimmig (21.), 2:1 Altintas (60.).

 

Zusenhofen - Linx II 0:1

Die Verbandsliga-Reserve des SV Linx gab in den ersten 45 Minuten beim VfR Zusenhofen den Ton an. Verdient lagen die Gäste durch Joseph nach 17 Minuten in Front. Im Anschluss hatte der SVL noch mehr Chancen, um den Vorsprung zu erhöhen, es blieb aber beim 1:0 zur Pause. Erst im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichener. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, ein Tor fiel aber nicht mehr. Tor: 0:1 Joseph (17.).

 

Renchen - Windschläg 4:1

Die favorisierten Hausherren taten sich anfangs schwer gegen Windschläg. Zumal der SV Renchen schon nach acht Minuten einem Rückstand hinterherrannte. Bis zum Strafraum kombinierten sich die Platzherren zwar gut durch, am Ende haperte es aber am letzten Pass. Dennoch gelang Maier in der 30. Minute der Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel lief es bei Renchen besser, der TuS hielt bis zum 3:1 noch dagegen. Das 4:1 kurz vor Schluss brachte die Entscheidung.

Tore: 0:1 Chirita (8.), 1:1 Maier (30.), 2:1 Schoch (67.), 3:1 Schoch (86.), 4:1 Ekizoglu (89.).

 

Stadelhofen II - Urloffen 0:5

Der Bezirksliga-Absteiger aus Urloffen hatte beim Reserveteam in Stadelhofen alles im Griff. Bei hochsommerlichen Temperaturen drückten die Gäste gleich zu Beginn aufs Gas, Schmidt und Huber brachten den Favoriten früh auf Kurs. Von den Hausherren war viel zu wenig zu sehen, sodass Urloffen leichtes Spiel hatte und am Ende den verdienten Kantersieg landete.

Tore: 1:0 S. Schmidt (30.), 2:0 Huber (32.), 3:0 Bauer (42.), 4:0 Fürderer (65.), 5:0 Batt (82.).


Top-Torjäger der Liga

1. Buba Conteh (SV Appenweier) 15
2. Raphael Halter (SV Ödsbach) 13
3. Fabian Schoch (SV Renchen) 12
4. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 11
Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 11
6. Marius Berger (FV Wagshurst) 10
Liviu-Andrei Chirita (TuS Windschläg) 10
Gabriel Pasenau (FV Wagshurst) 10
Dirk Feger (SF Ichenheim) 10
Simon Vogt (SV Ödsbach) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!