Frauen Bundesliga 
Viktoria Pinther verlässt den SC Sand
Verlässt den SC Sand: Viktoria Pinther. Bildquelle Iris Rothe

Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hatte Viktoria Pinther ein Angebot für die neue Saison gemacht, doch die 21 Jahre alte österreichische Nationalspielerin sucht eine neue Herausforderung und wird die Ortenauerinnen nach zwei Jahren verlassen. Nach starken Leistung in den Spielen nach der Corona-Pause hatte sich die Spielerin auf der rechten Außenbahn ins Rampenlicht gespielt. Werder Bremen könnte ihre nächste Station sein.

Außer Vikoria Pinther verlassen Anne van Bonn, Nadine Prohaska (beide möglicherweise Karriereende), Franziska Fiebig, Jasmin Sehan (Werder Bremen) und Agnieska Winczo sowie die drei Torhüterinnen, Charlotte Voll (Paris SG), Manon Klett (1. FC Köln) und Manon Wahl (Racing Straßburg) den SC Sand. Diane Caldwell und Marina Georgieva haben ein Vertragsangebot, dieses aber noch nicht unterschrieben.

Bislang zehn Neuzugänge
Als Neuzugänge stehen Fatma Sakar (TSG Hoffenheim II), Leonie Kreil (FF USV Jena), Torfrau Jasmin Pal (Wacker Innsbruck), die beiden ungarischen Nationalspielerinnen Laura Kovac und Dora Süle, Kiara Loos vom 1. FC Saarbrücken, Patricia George vom BV Cloppenburg, Danielle Tolmais (zuletzt in Islands 1. Liga), Torfrau Jacintha Weimar (FC Bayern) und Noemi Gentile vom SC Freiburg fest.


Top-Torjäger der Liga

1. Pernille Harder (VfL Wolfsburg) 27
2. Nicole Billa (1899 Hoffenheim) 18
3. Ewa Pajor (VfL Wolfsburg) 16
Laura Freigang (1. FFC Frankfurt) 16
Lea Schüller (SGS Essen) 16
6. Lara Prasnikar (1.FFC Turbine Potsdam) 15
7. Isabella Hartig (1899 Hoffenheim) 12
8. Klara Bühl (SC Freiburg) 11
Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) 11
Tabea Waßmuth (1899 Hoffenheim) 11
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!