Frauen Bundesliga 
Sascha Glass wird Trainer beim 1. FC Köln
Sascha Glass soll nach seinem Abgang aus Sand den 1. FC Köln zum Klassenerhalt führen. Bildquelle Ulrich Marx

Am Montag hatte Frauenfußball-Bundesligist SC Sand die Trennung von Trainer Sascha Glass und Co-Trainerin Mirella Junker zum Jahresende verkündet. Keine 24 Stunden später heuerte das Duo beim Ligakonkurrenten 1. FC Köln an.

Die Rheinländer gaben gestern in einer Pressemitteilung bekannt, dass Glass ab 1. Januar die Nachfolge von Willi Breuer übernimmt, dessen Vertrag ein halbes Jahr früher als geplant aufgelöst wurde. ,,Ich bin jetzt 65 Jahre alt und denke, dass dies ein guter Zeitpunkt ist, den Weg für einen jüngeren Kollegen frei zu machen", erklärte Breuer, der den Kölnern in anderer Funktion erhalten bleibt. Erst vor zweieinhalb Wochen hatte er mit dem ,,Effzeh" in Sand mit 1:2 verloren. Aktuell belegt Köln mit nur sieben Punkten den zehnten Platz und steckt mitten im Abstiegskampf.

,,Es fällt mir nicht leicht, meine Mannschaft beim SC Sand während einer laufenden Saison abzugeben, hatte mich dazu aber unabhängig vom Angebot des 1. FC Köln entschieden. Die neue Aufgabe reizt mich sehr", wurde Glass in der Pressemitteilung der ,,Geißböcke" zitiert. Sand-Manager Gerald Jungmann hatte nach eigenen Angaben gehofft, die Zusammenarbeit mit dem 47-Jährigen bis zum Saisonende fortzusetzen.

Vertrag bis 2022

Stattdessen unterschrieb Glass in Köln einen ligaunabhängigen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. ,,Ich hatte hervorragende Gespräche mit den Verantwortlichen des 1. FC Köln, die mich von dem hohen Stellenwert der Frauenmannschaft beim FC überzeugt haben. Wir möchten gemeinsam den Klassenerhalt schaffen und langfristig etwas aufbauen, um den FC in der Bundesliga zu etablieren", erklärte er.

In Sand läuft derweil die Suche nach einem Nachfolger, der spätestens zum Trainingsstart am 10. Januar präsentiert werden soll.


Top-Torjäger der Liga

1. Pernille Harder (VfL Wolfsburg) 24
2. Lara Prasnikar (1.FFC Turbine Potsdam) 15
Lea Schüller (SGS Essen) 15
Nicole Billa (1899 Hoffenheim) 15
5. Ewa Pajor (VfL Wolfsburg) 13
Laura Freigang (1. FFC Frankfurt) 13
7. Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) 9
Tabea Waßmuth (1899 Hoffenheim) 9
Klara Bühl (SC Freiburg) 9
10. Jovana Damnjanovic (FC Bayern München) 8
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!